Ulcerate – Vermis

Oooh, es kann nur ein gutes Jahr werden, wenn Gorguts endlich ihr Comeback veröffentlichen, und ULCERATE mehr oder minder zeitgleich den heiß-erwartete Nachfolger zu „The Destroyers Of All“ raushauen. Zugegeben, „Vermis“ kam ein wenig überraschend, denn die Neuseeländer reden nicht lange um den heißen Brei, sondern machen einfach ihr Ding. Zunächst mag es nach großer […]

Artikel weiter lesen »

Incarceration – Sacrifice

Ein Hinweis zum Thema: „Seid schnell oder bereut es später!“. INCARCERATION sind richtige Senkrechtstarter und dürften wohl alsbald ziemlich bekannt werden. Eigentlich wundert es mich, dass die Band um ex-Brasilianer Daniel Duracell nicht bereits in aller Munde ist! Dabei war die Band doch erst kürzlich mit Escarnium – mit denen bereits 2012 eine gemeinsame Split […]

Artikel weiter lesen »


Gorguts – Colored Sands

Zwölf Jahre sind seit „From Wisdom To Hate“ vergangen; Fünfzehn seit einem der wichtigsten Death Metal-Alben ever, „Obscura„. In dieser Zeit ist eine Menge passiert, GORGUTS haben viele Bands beeinflusst, die von ihren Meistern gelernt haben, sich weiterentwickelten. Funktioniert eine Rückkehr von Luc Lemay in Zeiten von Deathspell Omega und Ulcerate? Ja, vollkommen! Seinerzeit hat […]

Artikel weiter lesen »


Beyond – Fatal Power Of Death

Kennt ihr BEYOND aus Mainz noch nicht? Dann wird es aber allerhöchste Zeit! Bereits das Demo „Relentless Abomination Vortex“ (über Detest Records, 2011) und die EP „Enter Transcendence“ (über Iron Bonehead, 2012) waren gut, aber mit ihrem Debüt „Fatal Power Of Death“ liefert die Band ein wahrliches Meisterstück ab. Death Metal, böse, furios und voller […]

Artikel weiter lesen »

Wound – Inhale The Void

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass WOUND mit ihrem Demo ordentlich Eindruck in der hiesigen Metalwelt hinterließen. Von überaus lobenden Stimmen aus dem Underground über den Trostpreis „Demo Des Monats“ vom großen Kioskblatt, war die Resonanz auf „Confess To Filth“ mehr als ordentlich. Nachdem die Szene Appetit bekommen hatte, verkündete Godeater Records […]

Artikel weiter lesen »

Necroccultus – Solemnelohim, Bringer of Death

Achtung! Falls ihr diese 12″ LP noch nicht euer eigen nennt, ist dieses Review der Startschuss für eure Jagd! Denn beim Plattenlabel Blood Harvest Records ist das Schätzchen bereits ausverkauft. Kein Wunder, bei der limitierten Auflage von gerade mal 300 Stück – und der dargebotenen Qualität von NECROCCULTUS. Vielleicht findet sich aber noch das ein […]

Artikel weiter lesen »