Considered Dead – Mentally Tortured

Considered Dead - Mentally TorturedEine junge Band aus Brasilien, die sich nach einem Klassiker von Gorguts benannt hat? Und dann flattert das erste Lebenszeichen auch noch über FDA Rekotz ins Haus? Na, da kann doch eigentlich gar nichts schief gehen! Und ja, „Mentally Tortured“ fetzt einfach ordentlich! Das war vielleicht auch der Grund, warum diese EP direkt vom Label noch mal neu aufgelegt wurde. Ursprünglich war das Demo bereits im April 2014 in Eigenproduktion erschienen.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Among Rats – Intact World

Among Rats - Intact WorldDas Auge isst mit, das hat schon die Frau Großmutter gesagt. Doch im ersten, visuellen Eindruck steht noch nicht ganz fest, wonach „Intact World“ wohl schmeckt. Farbgebung und Ausführung erinnern eher an Punkrock, die sozialkritische Botschaft legt einen Vergleich zum klassischen Grindcore nahe. Am wenigsten wäre ich wohl darauf gekommen, dass AMONG RATS oldchool Death-Grind mit dickem Schlag Thrash Metal spielen. Naja, so ganz mein Geschmack ist das „Artwork“ von Patrick Brandstätter nicht, auch wenn es die Release sicherlich aus der Klischee-Suppe anderer Veröffentlichungen abhebt.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Zom – Multiversal Holocaust

Zom - Multiversal Holocaust
Dublin? Das überrascht mich! Vom Sound her klingen ZOM viel mehr nach Südamerika oder Norwegen. Auf jeden Fall nach Leder, Nieten, Patronengurten, toten Tieren auf der Bühne, nein, im Proberaum und sogar im Bett! ZOM spielen die primitive Art von Metal, die auch keine Genre-Bezeichnung braucht. „Multiversal Holocaust“ schwingt irgendwo zwischen „Show No Mercy„, alten Possessed, Weregoat, Archgoat, Blasphemy, Sacrophago.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Strychnos – Undead Unsouls Unbound

Ein klein Wenig schwelge ich schon in Nostalgie! Das Coverartwork von „Undead Unsouls Unbound“ tropft so herrlich von all den Klischees, die mich als laufender Meter unglaublich am Heavy Metal fasziniert haben! Grabsteine, Kreuze, ein Skelett-Dämon mit abgeschlagenen Köpfen in den Händen. Und natürlich mit Fledermausflügeln. Auch die Umsetzung erinnert mich etwas an meine Frühphase in dieser Subkultur. Man hat halt mit Buntstift wild drauf los gekritzelt!… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,