Seance – Awakening Of The Gods

seance-awakening-of-the-gods
Kaum zu glauben, 15 Jahre nach dem letzten Album schaffen es SEANCE doch noch ein drittes Album zu veröffentlichen! Auch wenn ich zuvor noch nie etwas von der Band gehört habe, spielt der illustre Johan Larsson bei den Schweden Bass und strapaziert seine Stimmbänder. Dieses lustige Kerlchen kennt vielleicht der ein oder andere von Hammerfall oder In Flames, wo der Onkel jeweils ein Gründungsmitglied war.… weiterlesen

 Reviews  ,

Scornage – Born To Murder The World

scornage-born-to-murder-the-world
Knapp drei Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums bringen die Aachener Thrasher SCORNAGE im März ihr drittes Album raus – die beiden ersten EPs habe ich mal nicht mit gerechnet. Ein wichtiger Release, sagt man doch immer, dass das dritte Album richtungsweisend für eine Band sein soll…

Und so zeigt sich seit „Sick Of Being Human“ eine deutliche Entwicklung der Band. Zum einen im wesentlich differenzierten Sound, der nun sowohl klare Gitarren, deutlichen Bass mit viel Punch und insgesamt viel Druck bietet.

weiterlesen

 Reviews  , ,

Assaulter – Salvation Like Destruction

assaulter-salvation-like-destruction
Neben Black Metal höre ich eigentlich auch sehr wenig Thrash Metal, diesem Genre kann ich irgendwie auch nur bedingt einen Reiz abgewinnen. Um so schwieriger wird für mich nun die Kritik zur Debütscheibe von ASSAULTER! Die 2004 gegründeten Australier wurden kürzlich um Simon Berzerker (ex-Deströyer 666) ergänzt und haben sich voll und ganz dem blackened Thrash Metal verschrieben – also Thrash Metal, der so oldschool ist, dass die Grenzen zu oldschool Black Metal wieder fließend werden!… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Kreator – At The Pulse Of Kapitulation

kreator-at-the-pulse-of-kapitulation-_-live-in-east-berlin-1990
KREATOR gehören zu den Thrash Metal Urgesteinen aus Deutschland. Die Wichtigkeit der Band nicht nur für den Thrash Metal, sondern für die Deutsche Metal-Szene im Allgemeinen (die Ostdeutsche im Besonderen), wird mir persönlich erst richtig mit der (Wieder-)Veröffentlichung der DVD „At The Pulse Of Kapitulation“ bewusst! Auf diesem Medium findet sich nämlich der überarbeitete Mitschnitt des legendären ersten großen Metal-Konzerts in Ost-Berlin 1990. Und zu der Zeit habe ich mich mehr für den Inhalt meiner Schultüte, als Heavy Metal interessiert….… weiterlesen

 Reviews  , ,

Stam1na – Uudet Kymmenen Käskyä

stam1na1
„Ich brech gleich im Strahl“ – mein Gedanke nach 2 Minuten „Uudet Kymmenen Käskyä“ von Stam1na. Stam1na sind vier Finnen, die auf ihrer Website neben Größe und Gewicht angeben welche Schuhe sie tragen – wtf?! Genau so auf Hochglanz poliert wie deren Fotos und Website ist jedenfalls auch deren Musik.

Die Produktion und teilweise auch das Songwriting könnten locker von Dieter Bohlen stammen.

weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Sodom – The Final Sign Of Evil

Heavy Metal an sich polarisiert gerne schon mal die Gemüter. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Nun kann so eine Meinungstrennung nicht nur von einem Musikstil, sondern auch einer einzelnen Platte hervorgerufen werden, wie auch im Fall von „The Final Sign Of Evil“ von SODOM! Wenn man sich die Meinungen in den einschlägigen Online-Musikmagazinen anschaut, so lieben die einen dieses Re-Release, derweil die anderen es unnötig wie einen Penis am Kinn finden.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Havocate – Solitude

Wer hätte das gedacht? Aus meinem ursprünglichen Heimatkaff Eschweiler kommt nun eine Death Metal Band, genauer HAVOCATE mit Namen! Bassist/Sänger Henning und Drummer Florian haben schon länger miteinander musiziert, wenn auch nicht immer im Metal-Sektor. Eine gute Basis für ein eingestimmtes Zusammenspiel ist schon mal gegeben! Und da die Bühnentauglichkeit der Band bereits von mir bestätigt wurde, hört man doch gerne in die 3-Track-Promo-CDr „Solitude“ rein!… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Torture Squad – Hellbound

Wie originiell, ein Album, dass mit einem recht billigen, Synthi-Orchestra-Instrumental beginnt, wie man es eigentlich nur aus frühneunziger Computer-Rollenspielen kennt… Aber die Neuerfindung des Rades darf man eh nicht erwarten, bei den Brasilianern von TORTURE SQUAD steht oldschool Thrash Metal mit paar dezenten Blastbeats (z.B. „Living For The Kill“, „The Beast Withing“, o.a.) auf dem Programm.
Dabei klingen die Lieder zwar recht solide, untereinander aber ziemlich ähnlich und austauschbar.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

SSS – Short Sharp Shock

Cover
Nach einem mehr als langweiligen Intro, das einen richtig Angst vor grotikster LoFi macht, geht es groovig im Midtempo in die Oldschool-Variante des Thrash Metals! Mitgröhlparts und kleine Ausbrecher in’s Uptempo obligatorisch inklusive! Dabei steht SSS für „Short Sharp Shot“ – Der Name scheint Programm, lediglich ein Lied sprengt die 3 Minuten-Grenze!
Das ist eine Scheibe, die auch Leuten vorgespielt werden kann, die oldschool Hardcore, Punk und Bay Area-Kram hören!… weiterlesen

 Allgemein  , , ,

The Damnation – Into The Pits Of Hell

Cover
Nachdem die Norddeutschen oldschool Death / Thrasher mit ihrem 2003er Demo „Into The Underworld“ schon meinen Kollegen auf sich aufmerksam machen konnten, kann das mittlerweilige Quartett mich mit ihrem Debüt „Into The Pits Of Hell“ voll und ganz überzeugen! Gut durchdachte Songs mit einer Menge Groove treffen auf einen hohen Wiedererkennungswert und hohes Hitpotential! Trotz aller Eingängigkeit erleiden die Songs auch nach mehrmaligen Hören keine Abnutzungserscheinungen, sondern machen immer wieder Spaß!… weiterlesen

 Reviews  , , ,