Wormed – Krighsu

Wormed - KrighsuScience-Fiction Themen sind im progressiven und technischen Death Metal nicht selten. Darum setzen WORMED auf ihrem dritten Album „Krighsu“ das Konzept um den gleichnamigen Protagonisten fort, dem letzten Mensch im gesamten Universum. Dabei erschaffen die Spanier wieder ein stimmiges Gesamtbild aus futuristischem Artwork, kosmischen Chaos und gleichzeitig transhumanistischer Perfektion an den Instrumenten.

Denn „Krighsu“ ist ein so präzises wie gleichzeitig inhumanes Album. Die Geschwindigkeit an der Doublebass ist zuweilen nur Hyperspeed.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,

Orphalis – The Birth Of Infinity

Orphalis - The Birth Of InfinityVier Jahre nach „Human Individual Metamorphosis“ erscheint nun das zweite Album der dortmunder Tech-Deather ORPHALIS. Technisch anspruchsvolle Lieder brauchen durchaus ihre Zeit. Und über diesen Zeitraum hat die Band auch an einigen Schwächen ihres Debüts gearbeitet. Als Ergebnis ist „The Birth Of Inifinity“ ein recht gelungenes Teil, das sich sicherlich nicht großartig vor der internationalen Konkurrenz verstecken muss.

Direkt zwei Dinge fallen an „The Birth Of Infinity“ sehr positiv auf: Zunächst ist der Sound deutlich besser.… weiterlesen

 Reviews  ,

Spheron – A Clockwork Universe

Spheron - A Clockwork UniverseIch muss gestehen: „A Clockwork Universe“ kam für mich recht unerwartet. Zugegeben, bereits „Ecstasy Of God“ hat mich zwar durchaus positiv angesprochen. Doch mit ihrem zweiten Album machen SPHERON mal eben locker einen Satz nach vorne und gesellen sich locker zu Obscuras „Akróasis“; mit zu dem Spannendsten, was progressiver/technischer Death Metal 2016 so bieten kann.

Dabei wäre es infam beide Bands zu vergleichen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Obscura – Akróasis

Obscura - AkroasisOBSCURA muss man neidlos anerkennen: Sie haben sich konstant weiterentwickelt und zur Speerspitze des deutschen, wenn nicht sogar internationalen Death Metals hochgearbeitet. Sicherlich in einer speziellen Niesche zwischen technischen, progressivem und melodischen Death Metal, aber auch über diese Genregrenzen hinaus findet die Band Beachtung. Und dank konsequenter Evolution im Sound, kann „Akroasis“ mittlerweile über die gängigen Death– und Cynic-Vergleiche lächeln.

Klar, ohne diese beiden Vorreiter des Sounds, würde OBSCURA definitiv anders klingen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

Ad Nauseam – Nihil Quam Vacuitas Ordinatum Est

Ad Nauseam - Nihil Quam Vacuitas Ordinatum EstSeit 2011 stand das Pre-Production Sample von „My Buried Dream“ auf Youtube. Wesentlich später machte mich Jan von Lavadome Productions auf den Track aufmerksam. Und seither wartete ich sehnsüchtig auf das fertige Album von AD NAUSEAM. Besagtes Label hat sich schlussendlich in die Verantwortung genommen und diesen Leckerbissen im März 2015 veröffentlicht. Dem Jan gebührt dafür größter Dank, denn AD NAUSEAM legen hier schlicht eines der besten Alben vor, das dieses Jahr erscheinen kann.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , , , , ,

Origin – Omnipresent

Origin - OmnipresentDie Amis ORIGIN waren für mich mit ihrem technischen Death Metal nie so wirklich interessant, und somit habe ich ihren Werdegang auch nicht großartig weiter verfolgt. Das wird sich jetzt allerdings ändern, denn in der Besetzung hat sich jetzt etwas sehr Positives getan, denn als neuer Growl-Bär ist kein geringerer als Jason „Grizzly“ Keyser (ex Skinless) am Mikro, und das ruft natürlich ein großes Interesse meinerseits auf den Plan.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,

Under The Pledge Of Secrecy – Black Hole Mass Evolution

Under The Pledge Of Secrecy - Black Mass EvolutionEs wart eine lange Geburt! Nach der ersten EP „The Convuluted Line“ brauchte das erste Full-Length schlussendlich 6 Jahre. Die Band bekam im Verlauf dieses Prozesses sicherlich das ein oder andere graue Haar. Doch am Ende wart alles gut. UNDER THE PLEDGE OF SECRECY haben endlich ihr Debüt draußen. Auf CD, LP in verschiedenen Farben und als Download über Bandcamp. Deutlich weiterentwickelt vom ersten Lebenszeichen, ist „Black Hole Mass Evolution“ verdammt eigenständig und trotzt jedweder Genre-Schublade.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Phobiatic – Fragments Of Flagrancy

Phobiatic - Fragments Of FlagrancyFragments Of Flagrancy“ ist das zweite Album der Ruhrpötter PHOBIATIC. In einer recht eigenständigen Mischung aus extrem technischen Death Metal und alter amerikanischer Schule trotzen sie Trends und den meisten Erwartungshaltungen. Dafür bedienen sie voll das Bild vom NRW-Inzest. Alleine Gitarrist Robert Nowak hat in unzähligen Bands gespielt und scheint das Bindeglied der gesamten Szene im Pott. Zuletzt hat man sicherlich von seiner Kollaboration mit Christoph Kather bei Fake Idyll gehört.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Fallujah – The Flesh Prevails

Fallujah - The Flesh Prevails

The Flesh Prevails“ ist ein besonderes Metal-Album! Es verbindet eine transzendentale Atmosphäre, technischen Death Metal und Prog zu einer epischen, kraftvollen und harmonischen Realitätsflucht. Ja, es strotzt fast vor positiver Energie! Erfrischend abseits von Trends, Genrekonventionen oder verkopften Klischees. FALLUJAH haben ein anspruchsvolles, intensives Album geschaffen, das aber immer noch Herzblut und Feeling transportiert.

Natürlich ist die Mischung aus Prog/Jazz und Death Metal nicht neu.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,