Slaughterday – Cosmic Horror

Nun bin ich aber schon ein wenig verwundert! FDA Rekotz offeriert ein feines Demo-Tape, und es ist noch nicht ausverkauft? Trotz strenger limitierung auf 166 Exemplare? Vielleicht ist es ja Dein Glück, dass Du für €6,66 noch ein Exemplar direkt beim Label bestellen kannst. Denn auch wenn „Cosmic Horror“ vielleicht nicht ganz so hervorragend wie […]

Artikel weiter lesen »

Solothus – Ritual Of The Horned Skull

Ich mag ja dieses offensichtliche Selbstverständnis, mit denen die Finnen mit der Dunkelheit umgehen. Scheinbar härten die geografische Situation mit der Nacht, die ein halbes Jahr andauert, dem garstig kaltem Winter und den überzogenen Alkoholpreisen mächtig ab. Anders kann ich mir nicht erklären, wie das skandinavische Völkchen lächelnd in den Abgrund schaut, und wenn dieser […]

Artikel weiter lesen »

Jungbluth – Jungbluth

Eigentlich wollte ich ja keine Reviews mehr über Veröffentlichungen schreiben, die man legal und kostenlos im Internet herunterladen kann. Ich meine, warum soll ich mir die Finger wund tippen, wenn sich jeder selber ein Bild von der Musik machen kann? Da muss doch niemand mehr zum Kauf überzeugt werden, oder? Doch als ich das selbstbetitelte […]

Artikel weiter lesen »

Altars / Heaving Earth – Engulfed (Split-Tape)

Eigentlich ist es ja ein wiedersehen mit alten Bekannten. Wenn der Gab über sein Hauptlabel Nihilistic Holocaust etwas veröffentlicht, dann überzeugt dies meist mit hervorragender Qualität. Und wenn er dann noch großartige Bands wie ALTARS und HEAVING EARTH für eine gemeinsame Split zusammen bekommt, steht außer Frage: „Engulfed“ ist ein absoluter Pflichtkauf für den Death […]

Artikel weiter lesen »





Assumption – Mosaic Of The Distant Dominion

Bereits beim Bandlogo weiß der geneigte Fan Bescheid: ASSUMPTION haben sich mächtig von den australischen disEMBOWLMENT, respektive später d.USK und nun Inverloch beeinflussen lassen. Entsprechend gibt es auf dem ersten Demo der Band, „Mosaic Of The Distant Dominion„, auch nur den zähesten und düstersten Doom/Death Metal. Für vier Lieder lässt sich das italienische Duo gut […]

Artikel weiter lesen »