Purtenance – Members Of Immortal Damnation

PURTENANCE hatten nur eine kurze Lebensdauer. 1990 als PURTENANCE AVULSION gegründet, verlor man nach dem selbstbetitelten Demo den Namenszusatz und brachte 1991 eine 7″ EP heraus. Nach dem Debüt-Album „Members Of Immortal Damnation“ im Jahre 1992, war dann mehr oder minder Schluss. Dennoch verdiente sich die finnische Band in Szene-Kreisen einen guten Namen. Das Album, […]

Artikel weiter lesen »

Morstice – Deathography 1992-1995

In der angesagten Retro-Bewegung finden sich bekanntlich nicht nur viele junge Bands nach alter Schule, stoische Kämpfer der ersten Stunde oder alte Herren bei mehr oder minder spannenden Reha-Versuchen. Gleichsam ist es nicht sonderlich unüblich, alten Krempel wieder aus der Rumpelkammer auszugraben und neu aufzulegen. An mancher Stelle mag das durchaus seine Berechtigung haben. So […]

Artikel weiter lesen »

Gadget – The Funeral March

„The Funeral March“ ist wohl eines der besten Grindcore-Alben der Post-2000er-Ära. Bereits zur originären Veröffentlichung über Relapse Records im Jahre 2006, bekam das Album sehr gute bis hervorragende Kritiken. Seither waren GADGET leider etwas faul und haben lediglich eine Split mit Phobia veröffentlicht. Dafür sah sich nun aber 7 Degrees Records, das kleine, engagierte Label […]

Artikel weiter lesen »




Drug Honkey – Death Dub

Wie viele Eltern reden sich täglich den Mund vor ihren Kindern fusselig, dass Drogen schlecht seien? Wie viele Kampagnen und Aufklärungsfilme wurden zu diesem Thema gemacht? Und nun die abschließende Frage: Was hat es genutzt? Nichts! Tja, verschwendete Liebesmühe würde ich mal sagen. Effektiver wäre es gewesen, wenn die Drogenbeauftragten und Eltern dieser Welt ihre […]

Artikel weiter lesen »

The Dead – Ritual Executions (Re-Release)

Es gibt Bands, die folgen Trends. Es gibt Bands, die machen die Musik, die sie kennen und mögen. Und es gibt Bands, die erschaffen etwas neues, eigenständiges. Letztgenannte Gruppe ist heute sehr selten doch zu ihr gehören die australischen THE DEAD. Angefangen hat es wohl als düstere Death Metal Truppe, aber mit dieser Aussage will […]

Artikel weiter lesen »

Blut Aus Nord – The Mystical Beast Of Rebellion (Re-Release)

Für ausgelesenen Black Metal bin ich mittlerweile recht offen. Doch treffe ich bei den konservativen Fans des Genres nicht immer auf Gegenliebe, denn meist mag ich den atmosphärischen, wenn nicht sogar Post-Rock beeinflussten Kram wie (neuere) Deathspell Omega, Altar Of Plagues, Wolves In The Throne Room, Woddenthrone oder BLUT AUS NORD. Moment, hier muss ich […]

Artikel weiter lesen »