Darkified – Cthulhu Riseth – The Complete Works of Darkified

Bei Re-Releasen stellt sich zwangsläufig die Frage nach dem Sinn und Unsinn einer solchen Veröffentlichung. Relevanz, Zugang zu Originalen, etc.? – Natürlich freut man sich als Sammler immer, wenn gesuchtes Material neu veröffentlicht wird, hoffentlich ent- und ansprechend aufgearbeitet, qualitativ stimmend und stimmig zum Original und, wenn denn alles in Ordnung ist, dann auch wesentlich […]

Artikel weiter lesen »

Bones – Demo 2013

Wer bis jetzt noch nicht zugeschlagen hat, bekommt hier noch mal eine kleine Chance, das großartige Demo von BONES zu erhaschen. Den belgischen BONES aus Antwerpen, nicht den – gleichermaßen guten – Bones aus Chicago, USfuckingA. Nachdem das selbstveröffentlichte Tape von Anfang 2013 schnell ausverkauft war, und die kleinstauflage von 50 Stück über so ein […]

Artikel weiter lesen »

Golem – Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon

Zeit für eine kleine Geschichtsstunde! FDA Rekotz führt uns in die Mitte der 1990er Jahre und präsentiert uns die ersten Beiden Alben der Berliner GOLEM. Wie so oft bei einem Re-Release, dürfte diese Neuauflage primär für die jüngere Generation gedacht sein. Wer sich hingegen etwas länger mit der hiesigen Szene auseinandergesetzt hat, dürfte an GOLEM […]

Artikel weiter lesen »

Hellcraft – Tyranny Of The Middle Ages

Ursprünglich in kleiner Auflage vom russischen Label Satanath Records 2012 auf CDr veröffentlicht, trägt nun Rebirth The Metal Productions die „Tyranny Of The Middle Ages“ in die Welt. Mitunter durch die Hilfe von Abnormality Distribution und Sevared Records für die USA. Die 2007 gegründeten HELLCRAFT aus der Ukraine werden dadurch sicherlich einem breiterem Publikum zugänglich […]

Artikel weiter lesen »

Nazghor – Life Impaled

NAZGHOR sind eine recht junge Band aus Uppsala, Schweden. Gerade mal 2012 gegründet, erschien ihr Debüt „Life Impaled“ im Mai diesen Jahres (2013), seinerzeit noch in Eigenproduktion. Nun hat sich Dead Center Productions einer Wiederveröffentlichung angenommen. Mit einer Auflage von 500 CDs ist dieses Re-Release immer noch recht überschaubar. Dafür bekommt man das Album für […]

Artikel weiter lesen »

Abyssal – Novit enim Dominus qui sunt eius

Ich kann nicht mehr schlafen! Es ist, als hätte ich Pickmans Modell gesehen. Nur war es keine visuelle Erfahrung. Und um ein Haar wäre ich um diesen Albtraum herum gekommen. Als ich seinerzeit auf ABYSSAL aufmerksam (gemacht) wurde, verschlief ich leider die Möglichkeit der ersten, selbst veröffentlichten Auflage als CDr. Oh, hätte ich doch weiter […]

Artikel weiter lesen »


F.I.D. – Flagitious Idiosyncrasy In The Dilapidation

Im Grind-Bereich gibt es immer und immer wieder Bands, die sich selber keinen Gefallen tun. Zugegeben, mit solchen komplizierten Zungenbrechern wie FLAGITIOUS IDIOSYNCRASY IN THE DILAPIDATION bekommt man vielleicht etwas Credibility, aber aussprechen oder gar merken können sich wohl die wenigsten Leute einen solchen Namen. Gleichsam ist es auch wenig hilfreich, wenn man dann noch […]

Artikel weiter lesen »