Wifebeater – Misogynist

Wifebeater - MisogynistBock auf schmutzige Sachen? Dann bleibt dir verdammt nochmal nichts anderes übrig, als diese abgefuckten Zeilen weiter zu lesen. Diese asozialen Stumpfbeutel aus NRW (nicht zu verwechseln mit gleichnamiger Thrashband, gääähn!) habe ich vor ein paar Wochen auf einem Sampler entdeckt und tatsächlich geglaubt, die unehelichen Söhne von Motörhead, GG Allin und Blizzard hätten sich in einem versifften Proberaumbunker verschanzt, um einen ekelhaften Wut- und Hassklumpen in die Welt zu setzen.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Agathocles / Disorder – Split 10″ LP

Agathocles / Disorder - Split AGATHOCLES können wohl einfach nicht anders, die Belgier ziehen einfach ihr Ding durch, ganz egal, ob es einem passt oder nicht. Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht wieder eine neue EP auf dem Markt erscheint, über Sinn und Zweck lässt sich natürlich streiten.

Aber zur Scheibe selbst. AGATHOCLES brezeln wieder herrlich kauzig ihren rödelnden Uftata-Mincecore ungeschminkt in die Runde und servieren 4 raue Songs, die zwischen 2013 und 2014 aufgenommen wurden.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Turbocharged – Militant

Adobe Photoshop PDFDu willst noch mal ordentlich Deine Bude zerkloppen? Viele der Bands aus der New Wave Of Swedish Death Metal sind Dir mittlerweile zu ausgelutscht und zahm? Du willst noch mal rohe, ungezügelte Aggression? Dann ist das neue TURBOCHARGED Album definitiv der Stinkefinger an den tausendsten Entombed-Klon dort draußen und somit genau das richtige Futter für Dich!

Freilich hört man bei „Militant“ immer noch die schwedischen Wurzeln heraus.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Yacøpsæ / Corrosive – Verfaulte Durchschauung (Split 6″)

Yacopsae - Corrosive - Verfaulte DurchschauungYACØPSÆ sind ein Urgestein aus der deutschen Hardcore/Power Violence-Szene. Seit 1990 lärmt die Band unablässig herum, bespielt kleinere und größere Festivals und hat sich nicht zuletzt mit einer ordentlichen Anzahl (Split-)EPs einen relativ bekannten Namen erarbeitet.
Ein sogar noch älteres Urgestein sind CORROSIVE, die bereits seit 1986 ihren Krach fabrizieren. Nur durch eine wesentlich geringere Veröffentlichungsrate, ist diese Band deutlich unbekannter als ihre hamburger Kollegen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

Iron Merda – Iron Merda

Iron Merda - Iron MerdaDen Bandnamen find ich schon mal cool und abgefahren. IRON MERDA kommen aus Palma de Mallorca, wo es eine sehr gut funktionierende D-Beat/Punkszene gibt, und lassen hier richtig Druck ab. Wer etwas für schnellen, schnörkellosen D-Beat/HC, Punk und ähnliches Geschepper übrig hat, mit ungeschliffenem Sound und rotziger Herangehensweise überhaupt kein Problem hat, na hey, der ist hier genau richtig. Also, Platte aufgelegt, und los geht’s.

Nach dem überaus bekannten „Number of the Beast„-Intro geht es mit einem lauten Furz los, und dazu gibt es den passenden „Uhhhh…“-Schrei.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Sardu – Standing At The Precipice

Sardu – Standing At The PrecipiceSchon mal was von den Kanadiern SARDU gehört? Nicht? Solltest du aber, denn SARDU spielen einen richtig geilen Mix aus Black Metal, Thrash, ein bisschen Speed und Crust, das Ganze mit einer Kelle Punk versehen, und fertig ist ein echt endgeiles Debütalbum, was sich verdammt gewaschen hat.

SARDU besteht aus drei coolen Typen, die ein Faible für Horrorfilme haben, was zum einen das Cover zeigt und zum anderen ihre Filmintros, die hier vorzüglich zur Musik passen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Razors / Yacøpsæ – Live-Split

Razors - Yacopsae - SplitDieses Mal scheinen es Tom und Fabio von Power It Up ziemlich gut (obwohl gut hier unterschiedlich ausgelegt werden kann) mit mir zu meinen: Erst bekomme ich eine Ladung Promos in Vinylform zugeschickt, und jetzt vor ein paar Tagen gibt es eine erneute Promosendung, dieses Mal mit CDs, wo ein zweites Mal genau diese Split-Scheibe hier vertreten ist. Oh Mann, ich sage es ganz offen, ich tue mich mit beiden Bands ENORM(!!!) schwer, denn beide Bands treffen nicht ansatzweise meinen Geschmack.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Massgrav – Extra Nitad

Massgrav - Extra NitadMASSGRAV sind vielleicht eine kontroverse Band. Sie haben den Ruf nicht immer politisch korrekt zu sein – was dank der schwedischen Texte und Liedtitel hierzulande wohl die wenigsten berühren dürfte – und auch schon mal ordentlich gegen die eigene Szene zu wettern. Wie war das? „Killlar med liten kuk gillar grind„, Typen mit kleinem Schwanz mögen Grind? Ein Liedtitel vom Album mit nicht minder provokantem Titel „This War Will Be Won By Meateaters„.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Children Of Technology – Future Decay

Children Of Technology - Future DecayMusik muss nicht immer innovativ, intelligent, gehaltvoll sein. Manchmal braucht man einfach Rock’n Roll. Simpel geradeaus, voller Energie! So für den kleinen Spaß zwischen durch. Und da bietet „Future Decay“ genau den richtigen Snack mit acht Liedern in 30 Minuten, volle Kanne Heavy Metal!

Seit 2007 frönen CHILDREN OF TECHNOLOGY schon ihrer schnörkellosen und vielleicht auch etwas altbackenen Interpretation von Speed Metal und Punk, Heavy Metal der 80er und D-Beat.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

Violation Wound – Violation Wound

Violation Wound - Violation WoundDass Chris Reifert, seines Zeichens nach Schlagwerker bei Autopsy, auch bekannt für sein Schaffen auf „Scream Bloody Gore„, eine gewisse Affinität zu rohem, ursprünglichen, auch primitiven Punkrock hat, das ließe sich an den deutlichen Einflüssen bei Abscess oder Doomed, sogar unmittelbar bei Eat My Fuk heraushören. Nun hat der gute Herr eine neue Kapelle mit zwei Mitstreitern am Start, die zumindest stilistisch den mit Eat My Fuk eingeschlagenen Weg – mit Reifert an Gesang und Klampfe – weiterführen.… weiterlesen

 Reviews  ,