Usurpress – Ordained

Usurpress - OdainedOrdained“ ist aber mal ein richtig dicker Stinkefinger! In seiner rohen, punkigen Attitüde für den Dorfmetaller zu sehr Crustcore, in seiner verspielten, progressiven Art gleichzeitig aber auch für den Crust-Puristen zu verschroben. Am Ende merkt man das allgemeine Unverständis im Pressespiegel, wenn dem Album „Unausgereiftheit“ oder „mangelnde Ideen“ vorgeworfen werden. Oder der jeweilige Autor USURPRESS alleinig auf Bassisten Daniel Ekeroth als Autoren reduziert, den die meisten wohl durch seine Buch „Swedish Death Metal“ kennen dürften.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Aetherium Mors – Entrails Of The Soul

Aetherium Mors - Entrails Of The SoulAETHERIUM MORS ist ein Duo aus Plymouth, United Kingdom, das bereits seit 2004 zusammen musiziert. Anfangs noch als „vollwertige“ Band. Doch irgendwie mangelte es an geeigneten Mitmusikern, andere Projekte verschlangen viel Zeit und am Ende zieren gerade mal ein Album aus dem Jahre 2012 und die EP „Entrails Of The Soul“ von Ende 2013 die Veröffentlichungsliste. Dabei sind beide Releases „digital only“. Zumindest noch.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Dementia Senex – Hearworm

Dementia Senex - Hearworm

Obacht! Die italienische Szene hat aktuell einige heiße Feuer im Eisen! Viscera/// oder Nero Di Marte (ex Murder Therapy) waren nur der Anfang, nun treten langsam aber sicher DEMENTIA SENEX auf den Plan und stellen sich ohne Probleme zu den progressiven Vertretern des vorwärtsdenkenden Death Metals!

Gegründet 2008, durchlebte die Band zunächst eine recht lange Embryonalphase, bevor es mit gefestigtem Line-Up 2012 dann auf die Bühne ging, um die eigene Vision von extremer Musik zu präsentieren.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , , ,

Fake Idyll – Genome Of Terror

Fake Idyll - Genome Of TerrorOh, war dies ein schönes Experiment. Als die Japanischen Kampfhörspiele interimsmäßig die Segel strichen, machten sich die ehemaligen Kreativköpfe Robert Nowak (Gitarre und auch bei Phobiatic, ex-Jack Slater, Unchallenged Hate, bla, blupp) und Christ Of Kather (Drums, auch Elektrokill) daran, in der Mottenkiste zu plündern. Angereichert durch tiefe Töne von Christian Neumann (Aardvarks, Jack Slater, Vermis (<3), Warfield Within, etc.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,

Vyre – The Initial Frontier Pt. I

Vyre - The Initial Frontier Pt. IStrebe nach Großem! Gebe Dich nicht mit den kleinen Dingen zufrieden! „Space – The Final Frontier“. Das war in den 60ern. Als Star Trek ihre Vision von Weltall und Science Fiction im Television lebten. Rasant hat sich seither alles Entwickelt. Gesellschaft, Technik und auch der Anspruch. „Final Frontier“? Ha! Da lachen VYRE doch glatt drüber. Für sie ist es „The Initial Frontier„. Und scheinbar ist der Auftakt der Reise damit noch nicht mal ansatzweise abgeschlossen, das Suffix „Pt.weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Noisear / Department Of Correction – Split

Noisear - Department Of Correction - SplitEs ist gar nicht so lange her, da hat Gast-Schreiber Rayk noch seinen Senf zu dieser Split hier veröffentlicht. Doch hat der Gute die 7″-Version dieses akustischen Chaos‘ besprochen. Nun bekam ich von Power-It-Up die CD-Version mit der Bitte um Review. Und diese unterscheidet sich ein wenig von der Vinyl-Variante. Zum einen ist das Artwork hier ein Konsens aus der kaputten DEPARTMENT OF CORRECTION-Seite und deinem organischen Tentakelmonster (zum Vergleich, die Artworks der 7″ und der CD).… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Gorguts – Colored Sands

Gorguts - Colored Sands
Zwölf Jahre sind seit „From Wisdom To Hate“ vergangen; Fünfzehn seit einem der wichtigsten Death Metal-Alben ever, „Obscura„. In dieser Zeit ist eine Menge passiert, GORGUTS haben viele Bands beeinflusst, die von ihren Meistern gelernt haben, sich weiterentwickelten. Funktioniert eine Rückkehr von Luc Lemay in Zeiten von Deathspell Omega und Ulcerate?

Ja, vollkommen! Seinerzeit hat „Obscura“ so viel zu sagen gehabt, die Zweifel waren gering; warum sollte gerade ein so unkonventioneller Avantgardist wie Lemay bitte ein neues Album schreiben, wenn er keine Ideen mehr hätte?

weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Spheron – Ecstasy Of God

Spheron - Ecstasy Of God
Schlagworte können einem das Leben vereinfachen! Durch schnelle Kategorisierung kann man den täglichen Input filtern. Gerade durch Genre-Schubladen erleichtern die momentan verfügbare und immer weiter wachsende Masse an Musik zu selektieren. Doch leider sind die Begrifflichkeiten mittlerweile nicht mehr so abgegrenzt, wie man es sich vielleicht wünschen würde. „Technical Death Metal“ – das umfasst alles von späten Death zu Atheist, von Necrophagist, Obscura und Deadborn zu Origin und Braindrill.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Dead Eyed Sleeper – Observing Oblivion

Dead Eyed Sleeper - Observing Oblivion
Observing Oblivion“ trudelt hier mit gut zwei Jahren Verspätung ein. Und schafft bei mir persönlich etwas Versöhnung mit DEAD EYED SLEEPER. Das Vorgänger-Album „Through Forests Of Nonentities„ hatte zwar auch schon gewisse Momente, die überzeugen konnten, war mir insgesamt aber zu klinisch und verkopft. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Band mit (ex-)Mitgliedern von Legacy, Ahab und Fragments Of Unbecoming etwas zu sehr auf Progressivität und Technik geschaut haben, und darüber ein wenig das Feeling vergaßen.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Ephel Duath – On Death And Cosmos

Die Stille war lang, die Spannung war groß! Wohin sollte die Reise gehen? Nach dem 2009 erschienenen Konzept-Album „Through My Dog’s Eyes“ wurde es still um EPHEL DUATH. Dann kam die Meldung: Alles neu! Davide Tiso ist mittlerweile von Italien in die USA migriert. Dort hat er EPHEL DUATH komplett neu aufgebaut. Den Gesang übernimmt seine Frau Karyn Crisis (ex-Crisis). Den Bass hält niemand geringerer als Steve DiGiorgio (u.a.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,