Trvefrykt – Fanzine #3

Ein Jahr ist rum und schon ist eine neue Ausgabe des deutschen Fanzine Hopefuls Trvefrykt draußen. Dieses Mal gewachsen auf satte 125 Seiten und zwei neue Leute im Team, strotzt es erneut vor zügellosem Enthusiasmus – verhaspelt sich an einigen Stellen aber auch leider darüber…

Wo die letzte Ausgabe durch sehr aufgeräumtes Layout überzeugt hat, zeigt sich die Nummer Drei verspielter und experimentierfreudiger; mehr Zierelemente (Bilder), Hintergründe und Variationen in den verwendeten Schriften lockern auf der einen Seite das Erscheinungsbild auf.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Sick of Stupidity – One Shot, One Kill

Sick Of Stupidity - One Shot, One KillEs ist Grind-Time! Der durchgeknallte, verrückte Sauhaufen aus Rotterdam kommt mit einer geballten Ladung alte Schule Grindcore/Powerviolence um die Ecke und präsentiert uns sein aggressives Geschoss in Form einer 10-Inch, die es nicht nur enorm in sich hat, sondern auch im Wust der heutigen massigen Grindcore-Veröffentlichungen hervor sticht. Cooler Scheiß. Das hat man nicht aller Tage!

Ganze 11-mal geht es in rotziger, abgefuckter Art extrem angepisst zur Sache, und man merkt dem Vierertrupp an, dass sie diese Mucke nicht erst seit gestern hören/spielen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Razors / Yacøpsæ – Live-Split

Razors - Yacopsae - SplitDieses Mal scheinen es Tom und Fabio von Power It Up ziemlich gut (obwohl gut hier unterschiedlich ausgelegt werden kann) mit mir zu meinen: Erst bekomme ich eine Ladung Promos in Vinylform zugeschickt, und jetzt vor ein paar Tagen gibt es eine erneute Promosendung, dieses Mal mit CDs, wo ein zweites Mal genau diese Split-Scheibe hier vertreten ist. Oh Mann, ich sage es ganz offen, ich tue mich mit beiden Bands ENORM(!!!) schwer, denn beide Bands treffen nicht ansatzweise meinen Geschmack.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Eastwood / Captain Caveman – Split MC

Eastwood - Captain Caveman - SplitEigentlich wollte ich über diese Split Kassette schon längst was geschrieben haben, aber wie das halt so ist, kommt ständig was dazwischen und manchmal bin ich auch einfach nur eine faule Sau. Aber egal, dafür jetzt umso ausführlicher. EASTWOOD sind bei mir mittlerweile schon „alte Bekannte“ und so freute ich mich echt, als mir Necro-Chris vor einigen Wochen dieses Teil bei unserem gemeinsamen Tausch zuschickte.

Die EASTWOOD Seite kannte ich ja bereits, da mir der Schreihals von EASTWOOD auf dem GHRN in Trier letztes Jahr eine gebrannte CD-R zusteckte, wo unter anderem auch das Material dieser Veröffentlichung schon zu hören war.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Grinded Into Sludge – Issue 1

Grinded Into Sludge - Issue 1Als Deutscher verbindet man mit Mallorca eher die schlimmste Touristenhölle. Umso überraschter war ich, als ich auf einmal einen Umschlag aus der Hauptstadt Palma de Mallorca in meinem Briefkasten hatte; darin befand sich die erste Ausgabe des GRINDED INTO SLUDGE. Ballermann, dicker Party und peinlichem Schlager gibt es allerdings nicht. Der Name dieses frischen Fanzines deutet es schon richtig an: Es gibt Geballer, Schmutz und eine Menge finsterer Aggression.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Trigger – Start our Revenge

Trigger - Start Our Revenge Grindcore ist eben nicht gleich Grindcore!
Die Überschrift bringt es im Grunde genommen auf den Punkt, dennoch will ich, zwecks des warum und weshalb, etwas mehr ins Detail gehen. Es ist wirklich ein Jammer, da spielen die Jungs schon Grindcore, ein Genre, dem ich sehr viel Aufmerksamkeit widme und das ich seit vielen Jahren schätze, und dann kredenzen uns TRIGGER ihre Art von schrulligem Grindcore/Powerviolence, und das, obwohl sie wirklich niemand darum gebeten/gefragt hat.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Trigger/Abjured – Split LP

Trigger - Abjured - SplitCooler Scheiß, endlich gibt es was Neues von den Grindcorlern ABJURED. Schon ihr verdammt starkes Debütalbum „Life … You Now?!“ wusste zu beeindrucken und machte Hunger auf mehr, denn die Hallenser zocken richtig fetten, gut gespielten rasenden Grindcore der alten Machart und das mit genügend Schmackes und Blastbeat in den Backen, dass sich so manche Grindcore-Band verdammt warm anziehen darf, um hier mitzuhalten. Auf dem diesjährigen Grind The Nazi Scum legten die Jungs einen oberamtlichen Auftritt hin, so dass ich noch Monate später sehr beeindruckt bin von dieser massiven Wucht, die einem ABJURED entgegenschleuderten.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Sévices – Demotape 2014

Sevices - Demo 2014Magst du es gerne schnell, also richtig schnell? Vielleicht noch dreckig mit ein paar Wutausbrüchen und Faustschlägen? Ja hey, dann bist du hier aber sowas von richtig. Mal abgesehen von dem etwas simplen Frontcover, gibt’s hier richtig ordentlich und brachial was auf die Ohren. SÉVICES aus Frankreich brettern einem mit schier unbändiger Wut und Aggression, aber auch mit viel spielerischem Können einen wahren HC/Fastcore/Powerviolence Hassbolzen entgegen.… weiterlesen

 Download Dungeon, Reviews  , , , , ,

Jesus Cröst – 010

Jesus Cröst - 10Kurz vor unserem Italienurlaub bestellte ich mal wieder bei Keule von Rödel Records, und da mich Keule scheinbar mag (nach diesem Review wahrscheinlich nicht mehr), tütete er mir auch dieses Mal wieder Platten für „lau“ mit ein. Und ich sage brav Danke dafür. Nur leider kann ich mich über diese Gabe dieses Mal nicht so recht freuen, auch wenn ich es Keule hoch anrechne, mir überhaupt was zuzuschicken und dann auch noch auf Vinyl!… weiterlesen

 Reviews  , ,

Get Worse

Gets Worse - Negative
Get Worse - Logo

Kinders, Bock auf dreckigen Powerviolence als „Pay What You Want“? Der Onkel-Lobi vom Ancient Spirit hat da was feines rausgegraben: GET WORSE!

Negative by Gets Worse

Year of the Bastard by Gets Worse

Gets Worse by Gets Worse

https://www.facebook.com/getsworse
http://getsworse.bandcamp.com/… weiterlesen

 Bandcamp  , , ,