Myteri – Ruiner

Windrauschen, Donnergrollen. Eine melancholische, getragene Gitarre kündigt einen schwermütigen Auftakt an. Ein leichtes Aufbegehren – und dann die Explosion. Nach knapp zwei Minuten sind MYTERI der Lethargie überdrüssig und lassen all ihrer Wut und Hoffnungslosigkeit freien lauf, brettern konsequent im schnellen D-Beat durch die restlichen 35 Minuten von „Ruiner“. Immer ungezügelt und ungehobelt. Aber zu […]

Artikel weiter lesen »

Ancst – Moloch

Von Anfang an spielt das ANCST-Kollektiv einen Bastard aus vermeintlich unvereinbaren Stilrichtungen. Das hat bisherige Releases wie die „In Humane Condition„-EP und die Splits mit Hiveburner, Smuteční Slavnost oder Ast (alles zuletzt zusammengefasst auf der Compilation „In Turmoil„) sehr unterhaltsam gemacht. Auf dem ersten Full-Length wird diese Mixtur aus Crust, Hardcore und Black Metal sogar […]

Artikel weiter lesen »

Planks – Left Us As Ghosts

PLANKS sind nicht mehr. Traurig, aber war. Kurz, aber intensiv war ihre Lebensdauer. Und ob alsbald eine ähnlich massive, furiose und angepisste Band mit einer vergleichbar breiten Palette an Einflüssen und Ideen diese Lücke schließen kann, ist noch ungewiss. Denn trotz einer gewissen Verordnung im Hardcore, haben PLANKS immer über den Tellerrand geschaut, metallische Elemente […]

Artikel weiter lesen »

Jungbluth – Jungbluth

Eigentlich wollte ich ja keine Reviews mehr über Veröffentlichungen schreiben, die man legal und kostenlos im Internet herunterladen kann. Ich meine, warum soll ich mir die Finger wund tippen, wenn sich jeder selber ein Bild von der Musik machen kann? Da muss doch niemand mehr zum Kauf überzeugt werden, oder? Doch als ich das selbstbetitelte […]

Artikel weiter lesen »