Blut Aus Nord – The Mystical Beast Of Rebellion (Re-Release)

Für ausgelesenen Black Metal bin ich mittlerweile recht offen. Doch treffe ich bei den konservativen Fans des Genres nicht immer auf Gegenliebe, denn meist mag ich den atmosphärischen, wenn nicht sogar Post-Rock beeinflussten Kram wie (neuere) Deathspell Omega, Altar Of Plagues, Wolves In The Throne Room, Woddenthrone oder BLUT AUS NORD. Moment, hier muss ich […]

Artikel weiter lesen »

Svart Crown – Witness The Fall

Wir haben Ende November, die Tage sind kurz und gestern fiel der erste Schnee. Unwirtlich, dieses düster-kalte Wetter dort draußen. Die Heizung in meiner Wohnung ist gleichsam nutzlos, wie auch meine Lampen nicht mehr Helligkeit in meine Räumlichkeiten bringen mögen. Der Grund ist weniger technischer Natur, als viel mehr das Resultat von SVART CROWNs „Witness […]

Artikel weiter lesen »

Thorngoth – Leere

Minimalistisch, kalt, befremdlich und doch mit einer gewissen künstlerischen Ästhetik ziert ein sehr atmosphärisches Cover die dritte CD von THORNGOTH. Damit ist es eine verdammt stimmige Verpackung zur Musik von „Leere„, mit ähnlichen Attributen ist auch THORNGOTHs recht traditionelle Interpretation des Black Metals am besten zu umschreiben! In kunstvollem, fast schon minuziösem Minimalismus gehen THORNGOTH […]

Artikel weiter lesen »

Aosoth – Ashes Of Angels

Aus Frankreich kommen momentan einige ziemlich angesagte und gute Black Metal Bands: Deathspell Omega, Blut Aus Nord, Glorior Belli nur um ein paar zu nennen. Entsprechende Erwartungen hat man also auch an AOSOTH, die ihr zweites Album „Ashes Of Angels“ über das polnische Agonia Records veröffentlicht haben. Für den Death Metal-Fan werden die Erwartungen nochmal […]

Artikel weiter lesen »

Hod – Serpent

Guter oldschool Black/Death Metal muss aus Schweden kommen? Und dann wird er auch nur richtig von den Bands gespielt, die schon vor 20 Jahren ihren Stiefel gefahren haben? War Necrophobics „Death To All“ wirklich das Genre-Highlight 2009? Alles fragen, die ich getrost mit „NEIN!“ beantworten kann! Besonders, nachdem ich „Serpents“ von HOD gehört habe! Die […]

Artikel weiter lesen »

Pestilential Shadows – In Memoriam, Ill Omen

Nordische Kälte und Depression aus dem eigentlich sonnigen Down Under. Mit 3/5 Mitgliedern aus den wohl bekannteren Nazxul haben sich PESTILENTIAL SHADOWS gänzlich dem depressiv suicide Black Metal verschrieben und legen deutliches Augenmerk auf die melancholische und verzweifelte Seite der Musik, ohne dabei in misanthropische oder nihilistische Extrema auszubrechen. Vielmehr ist wirklich tonnenschwere Melancholie in […]

Artikel weiter lesen »