Call Of The Void – Ageless

Call Of The Void - AgelessMetallischer Hardcore als Genre-Kontainerbegriff ist ja heutzutage an sich mindestens genauso überfrachtet wie Schubladen wie Doom Metal, Sludge oder Post Metal. Dennoch hat er meiner Meinung nach seine absolute Berechtigung, denn nicht alles metalbeeinflusst ist, ist gleich Metalcore, nicht alles mit tiefen Klampfen Death Metal, nicht alles mit D-Beats gleich Crust und Blastbeats sind noch lange keine hinreichende Bedingung für Grindcore. In all diese Schubladen aber wurden die ehemaligen Iron Horse, mit dem Relapse-Debüt unter dem Moniker CALL OF THE VOID firmierenden Wüteriche gepackt.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Razors / Yacøpsæ – Live-Split

Razors - Yacopsae - SplitDieses Mal scheinen es Tom und Fabio von Power It Up ziemlich gut (obwohl gut hier unterschiedlich ausgelegt werden kann) mit mir zu meinen: Erst bekomme ich eine Ladung Promos in Vinylform zugeschickt, und jetzt vor ein paar Tagen gibt es eine erneute Promosendung, dieses Mal mit CDs, wo ein zweites Mal genau diese Split-Scheibe hier vertreten ist. Oh Mann, ich sage es ganz offen, ich tue mich mit beiden Bands ENORM(!!!) schwer, denn beide Bands treffen nicht ansatzweise meinen Geschmack.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Hexis – Abalam

Hexis - AbalamVor einem Jahr erschien endlich das Debütalbum von HEXIS. Und diese junge dänische Band zeigt auf „Abalam“ locker einem Großteil der traditionellen Metalwelt, wo der Hammer hängt. Angefangen vom erstklassigen Artwork der Scheibe über das umwerfend gut produzierte Video zu „Tenebris“ hin zur eigentlichen Musik, stimmt hier eigentlich alles. Obwohl, oder gerade WEIL HEXIS sich unterschiedlicher Zutaten bedienen. Aus Hardcore, Sludge, Doom und Black Metal entsteht einfach ein fieser und intensiver Hassklumpen, der in seiner Einheit von 35 Minuten vollends funktioniert!… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Mammoth Grinder – Underworlds

Mammoth Grinder – UnderworldsMAMMMOTH GRINDER dürften wahrscheinlich eher wenigen Leuten ein Begriff sein, obwohl es momentan einen großen Haufen Bands gibt, die einen guten Hardcore/Death Metal verschnitt spielen. Dabei rede ich jetzt weniger von Bands wie Trap Them oder Nails, die doch irgendwie schon durchgebrochen sind, sondern von Bands wie Skinfather, Deathrite oder eben Mammoth Grinder.

Die Band um Power Trip Schlagzeuger und Hatred Surge Gitarrist Chris Ulsh bringt mit „Underworlds“ ihr drittes Album unters Volk und lässt eine höchst interessante Entwicklung erkennen, da das erste Album der Band doch eher ein krustiges Hardcore-Punk Album mit ein Paar Doom-Ausflügen war und das anschließende Album „Extinction Of Humanity“ all das wieder über den Haufen warf und sehr stumpfen Death Metal-lastigen „Ufta-Hardcore“ enthielt.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Massgrav – Extra Nitad

Massgrav - Extra NitadMASSGRAV sind vielleicht eine kontroverse Band. Sie haben den Ruf nicht immer politisch korrekt zu sein – was dank der schwedischen Texte und Liedtitel hierzulande wohl die wenigsten berühren dürfte – und auch schon mal ordentlich gegen die eigene Szene zu wettern. Wie war das? „Killlar med liten kuk gillar grind„, Typen mit kleinem Schwanz mögen Grind? Ein Liedtitel vom Album mit nicht minder provokantem Titel „This War Will Be Won By Meateaters„.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Protes Bengt – In Bengt We Trust

Protest Bengt - In Bengt We TrustHaha, na, das ist doch mal ein geiles, künstlerisch wertvolles Cover, oder? Ich find diese Handzeichnung dermaßen komisch und nahezu kindisch amüsant, dass ich sie schon wieder cool finde. Genau das war auch der Grund, weshalb ich letzten Endes auf die EP überhaupt aufmerksam geworden bin. Hier haben wir es mit einer kultigen und angestaubten Wiederveröffentlichung zu tun, denn das Teil kam ursprünglich schon mal im Jahr 1985 heraus.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Dephosphorus – Ravenous Solemnity

Dephosphorus - Ravenous SolemnityOh, sehr habe ich mich auf dieses Album gefreut. DEPHOSPHORUS haben bereits mit ihrem Debüt „Axiom“ einen schweren Eindruck bei mir Hinterlassen. Mit „Night Sky Transform“ ändert sich der Stil ein wenig und die Griechen konnten ihren Einstand deutlich übertreffen. Entsprechend waren die Erwartungen an „Ravenous Solemnity“ verdammt hoch. Die Ankündigung der Doppel-LP schürte die Neugier auf die neuen, womöglich epischen Dimensionen, etwaige musikalische Weiterentwicklungen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , , ,

Ancst – In Turmoil LP

Ancst - In Turmoil LP

Das wurde aber auch mal Zeit! Endlich bekommt man die gesammelten Werk von ANCST auf LP. Zumindest die bisher veröffentlichten Songs, abzüglich der Ambient-Experimente. „In Turmoil“ ist die Compilation der Blackened Crust Tracks von den bisherigen Demo, EP und Splits. Zuvor gab es bereits eine Zusammenstellung unter dem gleichen Namen von Fragile Branch auf Kassette. Doch nicht nur das neue, audiophilere Medium bietet einen erneuten Kaufanreiz, sondern auch die Erweiterung um fünf zusätzliche Songs.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Sévices – Demotape 2014

Sevices - Demo 2014Magst du es gerne schnell, also richtig schnell? Vielleicht noch dreckig mit ein paar Wutausbrüchen und Faustschlägen? Ja hey, dann bist du hier aber sowas von richtig. Mal abgesehen von dem etwas simplen Frontcover, gibt’s hier richtig ordentlich und brachial was auf die Ohren. SÉVICES aus Frankreich brettern einem mit schier unbändiger Wut und Aggression, aber auch mit viel spielerischem Können einen wahren HC/Fastcore/Powerviolence Hassbolzen entgegen.… weiterlesen

 Download Dungeon, Reviews  , , , , ,

Poppy Seed Grinder – Promo 2014

Poppy Seed Grinder - Promo 2014Sechs Jahre nach dem letzten Album „Humanophobia“ (2008) wollen POPPY SEED GRINDER noch mal ein neues Full-Length rausbringen. Das Songwriting ist gerade in den letzten Zügen, also geht die tschechische Band schon mal auf Labelsuche. Dazu wurden bereits drei Songs als „Promo 2014“ aufgenommen. Zu Werbezwecken als CDr verschickt, aber für den interessierten Fan auch im Stream und als kostenlosen Download auf Bandcamp erhältlich.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,