Supreme Carnage – Quartering The Doomed

SUPREME CARNAGE stehen auf Folterungen. Bereits das Cover von „Quartering The Doomed“ ziert ein Holzstich-ähnliches Motiv, wo ein armer Probant zur Belustigung der anwesenden Perückenträger ordentlich mit Messern, Lanze und Schraube gepiesackt wird. Entsprechend zieren auch weiterhin mittelalterliche Darstellungen dieses Prozesses das Booklet und illustrieren die passenden lyrischen Ergüsse zu dem Thema. Aber nicht ganz […]

Artikel weiter lesen »


Rubufaso Mukufo – Remolab

Nachdem RUBUFASO MUKUFO mit ihrer letzten Split mit Destructive Explosion Of Anal Garland schon mal musikalisch wie optisch auf sich aufmerksam machen konnten, legt Michal, Trommler der Truppe und gleichzeitig auch Labelboss von Khaaranus das Full-Length der Band nach. Wiedermal wird der Tonträger sehr ansprechend im schönen Digipak mit Patch und Aufkleber ausgeliefert. Die limitierte […]

Artikel weiter lesen »



Greed Killing – Conspiracy Theories

Die Grindpunks mit dem Dead Kennedys-Rip-Off-Logo sind wieder zurück! Doch ob „Grindpunks“ für GREED KILLING noch die richtige Bezeichnung ist, ist fraglich. Denn der letzte Output „Another Lesson In Resistance“ hatte kaum mehr Bezüge zum Grindcore und den Namensgebern der Band, Napalm Death. Mit „Conspiracy Theories“ geht man wieder etwas back to the roots und […]

Artikel weiter lesen »


Spasm – Paraphilic Elegies

Willkommen zurück in Tschechien, dem Land des Grindcores und der sexuell Perversen mit ungewöhnlichen Paraphilien! So könnte ich eigentlich die Kritik zu SPASMs „Paraphilic Elegies“ stehen lassen und geneigter Fan ist voll im Bilde. Doch so einfach mache ich es mir nicht, ein paar mehr Worte verdient die CD auf jeden Fall! Die Tschechen haben […]

Artikel weiter lesen »

Dead – In The Bondage Of Vice

Wer sich auch nur ansatzweise für Porngrind interessiert hat, ist sicherlich auch über das Urgestein DEAD gestolpert! Anders als viele ihrer damaligen Kollegen im Grindcore/Goregrind und ihrer heutigen Mitstreiter im Porngrind selber, hat das Trio aus Nürnberg nicht primär Wert auf möderische Geschwindigkeit und Harmonizer-verzerrte Vocals gelegt, sondern bewusst mit langsameren, groovenderen Tempo eine dreckige […]

Artikel weiter lesen »

Birds Of Prey – The Hellpreacher

Manchmal liebe ich ja die Aussagen von Promoagenturen: „‚The Hellpreacher‚ ist der perfekte Soundtrack für diese ganzen Filme, in denen sich eine Gruppe doofer, verwöhnter Kids irgendwo im Süden der USA verfährt und auf einen Haufen sicker Hillbillies trifft. Wie so was ausgeht, weiß man ja…“ Und wie sich sowas anhören sollte, kann man sich […]

Artikel weiter lesen »