Ekranoplan – Ekranoplan

Gemischter Krach ist (fast) immer spannend. Wenn eine Band Elemente aus unterschiedlichen Stilistiken vermengt und einen eigenen Cocktail braut, der konsequent eine gerade Linie verfolgt, entsteht schnell interessanteres Tonmaterial, als es ausgetretene Pfade mit Scheuklappenblick erlauben. So ist auch das erste Material von EKRANOPLAN in seinen Ansätzen eine ziemliche Wand. Wütend und furios, aber dennoch […]

Artikel weiter lesen »

Maruta – Remain Dystopian

Mit „Remain Dystopian“ legen MARUTA ihr Labeldebüt bei Relapse Records vor, nach zwei Alben via Willowtip sicher ebenfalls eine beste Wahl für den gebotenen Stil: Moderner, technischer Grindcore. Hektisch, hysterisch, aggressiv, dissonant, streckenweise vertrackt, schweinezerstörend voll auf Discordance Axis getrimmt. So tötet man den Klienten. 17 Mal erbarmungslos kurz und knapp auf die Glocke und […]

Artikel weiter lesen »


Ulcerous Phlegm-Phlegm As A Last Consequence

Mit dieser coolen Wiederveröffentlichung schickt uns P.I.U. auf eine Zeitreise und dokumentiert mit vorliegender LP, was die Bayern damals in ihrer Jugend und somit Sturm- und Drangzeit zwischen 1990-92 musikalisch so getrieben haben. Obwohl es 2008 und 2009 schon mal zwei Compilations gab, die über zwei unterschiedliche Labels herauskamen, einmal als Kassette und später auf […]

Artikel weiter lesen »


Supreme Gore Delicatessen – Sophisticatus Glamour Extravaganza

Das schräge und zugleich mutierte Frontcover machte schon mal neugierig und erweckt nicht zuletzt wegen der Ähnlichkeit zur Pungent Stenchs Scheibe „Been Caught Buttering“ weitere Aufmerksamkeit. Die Chilenen sind ein durch und durch wilder, abgedrehter Haufen, von denen ich zuvor weder was las noch in irgendeiner Form hörte. Schon mal danke an Kumpel Alex für […]

Artikel weiter lesen »

Exhumed – Gore Metal: A Necrospective 1998-2015

Nachdem Impaled vor einigen Jahren ihr Debüt „The Dead Shall Dead Remain“ eher aus pragmatischen Gründen, nämlich der Unerreichbarkeit der Rechte daran für ein Re-Release des lange ausverkauften Semiklassikers wegen, eben dieses neu aufnahmen, so schicken sich ihre Brüder EXHUMED an, eine komplette Neuaufnahme des klassischen Debüts „Gore Metal“ aus dem Jahre 1998 nun auf […]

Artikel weiter lesen »

GRINDED INTO SLUDGE – ein Fanzine aus Mallorca, zwischen Grindcore und Sludge

Mit dem GRINDED INTO SLUDGE hat ein Enthusiast aus Mallorca, Spanien, ein richtig cooles und professionelles Untergrund-Fanzine rausgebracht! Sowohl Fans von schnellen Grindcore wie dreckigen Sludge sollten das Teil definitiv lesen! Abseits von einschränkenden Grenzen, werden hier Bands mit diversem Hintergrund beleuchtet, von Crust zu Gore, von doomy zu dirty. Ich bin Fan! Und deswegen […]

Artikel weiter lesen »

Napalm Death . Apex Predator – Easy Meat

Die ersten drei Frühwerke von NAPALM DEATH gehören wohl zu den Alben, die mich musikalisch am meisten beeinflusst und geprägt haben. Obwohl ich zugeben muss, dass mich Veröffentlichungen der Harris, Steer, Embury, Dorrian Besetzung am meisten beeindruckt haben. Trotzdem war auch „Harmony Corruption“ immer einen Griff ins Regal wert, vor Allem wegen der exzellenten Gitarrenarbeit […]

Artikel weiter lesen »