Haemorrhage – We Are The Gore

HAEMORRHAGE melden sich mit ihrem siebten Album zurück. Nachdem „Hospital Carnage“ eher einen fahlen Beigeschmack hatte, zu sehr nach Selbstwiederholung und Handbremse geklungen hat, war ich nicht gerade gespannt auf „We Are The Gore„. Dazu ein Cover-Artwork, dass deutlich an die „Severed Survival“ von Autopsy erinnert, und ich war zusätzlich skeptisch. Teilweise sollten meine Zweifel […]

Artikel weiter lesen »

Knüppel Aus Dem Sack Vol. III – 17.01.2015 im AZ Aachen

Mittlerweile aus der dritten Runde, etabliert sich das KNÜPPEL AUS DEM SACK zu einer festen Institution in Aachen. Damit füllen es nicht nur eine Lücke, die durch das Wegfallen der bisherigen Konzertreihen Mosh It Up, Metallize oder Operation Bang Sensation entstanden ist, sondern bringt noch mal frischen und definitiv anderen Wind in die ansonsten eher […]

Artikel weiter lesen »

Burning Butthairs – Dirty Sanchez

Eigentlich könnte ich mir jedwede Worte sparen, das Cover-„Artwork“ spricht schon Bände. Direkt auf den ersten Blick weiß der geneigte Hörer, was ihn erwartet: Stumpfer Death-Grind mit Einschlägen aus Gore/Porn, irgendwo zwischen Vulgarität und „Humor“. Dabei sind die Protagonisten in der Szene keine unbekannten mehr, BURNING BUTTHAIRS sind nun seit 2001 unterwegs und haben schon […]

Artikel weiter lesen »


Gruesome Stuff Relish – Sempiternal Death Grind

Eigentlich hat es sich der Goregrind ja mit mir verdorben. Die aktuelle Ausrichtung des Genres hat kaum noch was interessantes zu bieten, Harmonizer und übertriebenes Geballer machen aus vielen Bands nur noch Einheitslärm. Selbst bei einstigen Helden wie Haemorrhage scheint ein wenig die Luft raus zu sein. Da kommen ausgerechnet GRUESOME STUFF RELISH, und bieten […]

Artikel weiter lesen »

Boiler – Der Mann umgekehrt proportional zur eigenen Maske

Zu ihrer letzten Veröffentlichung, der 2009 erschienenen Promo „Mit Druckluft durch die Prärie„, war ich BOILER noch sehr wohlwollend gesonnen. Ich mochte die selbstironische und untypische Herangehensweise außerhalb der Musik. Das Steampunk-Comic-Cover der Promo war richtig schnieke und auch so Wortwitzen wie „Atüla der Druckluftkönig“ (Debüt-Album von 2008) stießen bei mir auf Gefallen. Musikalisch musste […]

Artikel weiter lesen »

RazorRape – Revenge Of The Hermaphrodite Whores

Martin Schönherr singt nicht mehr bei Deranged. Dafür kann er sich wieder mehr seinem eigenen Projekt RAZORRAPE hingeben. Drei Jahre nach dem Debüt (Label-Inhaber Marco behauptet, es wäre nur ein Jahr gewesen) „Unleashing The Shemales Of Vengeance“ gibt es nun die „Revenge Of The Hermaphrodite Whores“. Wesen mit sexuellen Merkmalen beider Geschlechter scheinen es Herrn […]

Artikel weiter lesen »


Spasm – Taboo Tales

SPASM sind wieder zurück mit ihren sexuellen Gelüsten. Doch zunächst überrascht das tschechische Trio mit der visuellen Seite ihrer „Taboo Tales„. Eigentlich ist man aus dem Genre recht explizite, infantile oder billige Cover gewohnt. „Taboo Tales“ überzeugt mit einer gewissen simplen, aber stimmungsvollen Ästhetik. Ein eher unscheinbares Bild präsentiert sich auf der Vorderseite des Jewelcases. […]

Artikel weiter lesen »

Haemorrhage – Hospital Carnage

Eigentlich habe ein besonderes Verhältnis zu HAEMORRHAGE. Seinerzeit waren sie eine der ersten Goregrind-Bands, die ich kennenlernte und über die sich mir ein gänzlich neues Genre eröffnete. Seither rotieren in schöner Regelmäßigkeit die Klassiker „Grume„, „Anatomical Inferno“ und „Morgue Sweet Home“ in der Anlage. Und auch die Compilation „Haematology“ läuft mindestens genau so häufig wie […]

Artikel weiter lesen »