Unaussprechlichen Kulten / Godless – Split 7″

Unaussprechlichen Kulten - Godless - Split
Ohh, dies ist eine absolut böse EP! Gerade mal etwas über elf Minuten, gerade mal zwei Songs. Aber die geballte chilenische Kraft von UNAUSSPRECHLICHEN KULTEN und GODLESS verströmt genug Dunkelheit, um den gesamten Mainstream Death Metal-Krempel zurück in den Kindergarten zu schicken! Amon Amath? Children Of Bodom? Debauchery? Ach, geht Kacken! Das hier ist Death Metal wie er sein sollte, dreckig, finster und absolut wütend!… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Dehuman Reign – Destructive Intent

Dehuman Reign - Destructive Intent
Oldschool Swedish Retro Death Metal Übersättigung? Nicht mit FDA Rekotz! Wo einem die ganzen Entombed– und Dismember-Kopien langsam zum Hals rauskommen, pfeffert das Qualitätslabel erfrischende Abwechslung heraus; angefangen von traditionellem Gothic Metal mit Graveyard Of Souls oder Crust Death Metal von Wound. Nun gibt es mit DEHUMAN REIGN auch den Beweis, dass die alte amerikanische Schule nicht gänzlich vergessen wurde, und dass abseits von Morbid Angel und Suffocation auch andere Bands ihren Einfluss auf das heutige Musikbild hatten.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Parlamentarisk Sodomi – Regnskog, Fred Og Vegetarmat

Parlamentarisk Sodomi - Regnskog, Fred Og Vegetarmat

PARLAMENTARISK SODOMI ist eine der heftigsten und wichtigsten Grindcore-Bands aus Norwegen. Ich habe von dem Norweger schon einige Grindwaffen in meinem Bestand, und ich bin immer wieder aufs Neue beeindruckt, was der Typ hier auffährt.

Hier gibt es Grindcore mit leicht progressiven Einflüssen, messerscharfen Gitarrenriffs (klingt komisch, ist aber so) und Hochgeschwindigkeits-Schlagzeug mit viel Punk im Blut! Hier bekommst du Undergroundsound pur geliefert, so wie er Anfang der 80er erschaffen wurde, was allerdings nicht heißt, dass es sich hier um Rumpelsound handelt.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Bölzer – Aura

Bölzer - Aura
Mit ihrem Konzept-Demo „Roman Acupuncture“ waren BÖLZER irgendwie ein Geheimtipp. Ohne großes Aufsehen, hat ihre unkonventionelle Interpretation des Death Metals eine Hand voll Fans ansprechen können, darunter auch Patrick / Iron Bonehead Productions, der das Teil kurzerhand noch mal neu aufgelegt hat. Dies war auch die Basis für die folgende Zusammenarbeit, die 12″-EP „Aura„.

Auf den ersten Blick mag es vielleicht etwas mager erscheinen, für 12 Euro gibt es drei neue Songs – zuzüglich einer Minute Outro.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Strange Facts In The Scalpel Case – Monolith

Strange Facts In The Scalpel Case - Monolith
STRANGE FACTS IN THE SCALPEL CASE sind nicht die ordinäre Oldschool Death Metal Band. Sie sind kein generischer Entombed/Dismember-Klon, sondern bestechen mit düsterer Atmosphäre von Incantation und den verrückten Melodien von Immolation oder Demilich. Dies bewiesen sie schon eindrucksvoll mit ihrer Debüt-EP „Unearthed„ im Jahre 2012. Nun gibt es einen kleinen Ausblick auf die Dinge, die kommen.

Monolith“ sind nur zwei Tracks.

weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Strange Facts In The Scalpel Case – Unearthed

Strange Facts In The Scalpel Case - Unearthed
Vielleicht geht es auch nur mir alleine so. Aber dank einiger Beispiele aus Metal- und Deathcore, bin ich persönlich ein bisschen vorbelastet, wenn eine Band einen mehr oder minder vollständigen Satz als Namen wählt. STRANGE FACTS IN THE SCALPEL CASE hinterlässt aber bereits mit ihrem Logo ein klares Statement. Das fies-krakelige Wort „Scalpel“ deutet schon eher in frühen Death Metal und Grindcore. Die Typografie um die restlichen Worte erinnern etwas an Venenum.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Der Faustmörder – Der Faustmörder

Der Faustmörder - Der Faustmörder
Seit dem Debütalbum von Irate Architect sind fünf Jahre vergangen. Mittlerweile gibt die Band wieder das ein oder andere Lebenszeichen von sich, aber in der Zwischenzeit war es verdammt still. Da ist es verständlich, dass das ein oder andere Bandmitglied vielleicht einen Nebenschauplatz eröffnet. Bei Drummer Philipp ist es DER FAUSTMÖRDER, der nun seine selbstbetitelte Debüt-EP über Frontcore Records veröffentlicht.

Man darf aber nicht zu viele Parallelen zwischen Irate Architect und DER FAUSTMÖRDER erwarten.

weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,

Convulse – Inner Evil

Convules - Inner Evil
CONVULSED muss man wohl keinem Fan des finnischen Death Metals vorstellen, veröffentlichten sie doch 1991 mit „World Without God“ ein kleines Meisterwerk. 1994 folgte noch ein Album mit Namen „Reflections“ und dann löste sich die Band auf… Aus irgend einem Grund fand man sich jedoch 2012 wieder zusammen. Ob man nun böswillig den aktuellen Retro-Trend und die Aussicht auf ein paar Kröten unterstellen will, muss wohl jeder selber wissen.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Red Apollo / Gottesmörder – Split

Red Apollo - Gottesmörder - Split
Wenn man sich nur inzestuös im eigenen Sud aufhält, dann entgeht einem so manch interessante Entwicklung. Zum Beispiel entwächst gerade eine spannende Gegenbewegung zu gängigen Klisches; aus dem Crust und Hardcore entspringt so manche, erfrischende Black Metal Band. Ideologisch sind Wolves In The Throne Room oder Altar Of Plagues sicher die bekanntesten Vertreter, musikalisch gibt es mit Embers, Unru, Ancst oder den mittlerweile avancierteren Downfall Of Gaia deutlich innovativere Kapellen.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Obscure Infinity / Deathronation – Split 7″

Obscure Infinity - Deathronation - Split EP
Oh verdammt, wie konnte mir das nur passieren? Bereits Mitte Januar kam dieses kleine Schätzchen heraus und liegt sogar seit Ende Februar bei mir zu Hause neben der Anlage, wo es schon einige Rotationen auf dem Plattenspieler hinter sich hat. Aber irgendwie habe ich das entsprechende Review bisher verschwitzt. Schande über mein Haupt!
Die Rede ist von der gemeinsamen Split zwischen OBSCURE INFINITY, die für mich zur Speerspitze des deutschen Death Metals gehören (wenn nicht sogar diese sind) und DEATHRONATION, die ich mit dieser 7″ erst kennenlernen durfte.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,