God Disease – Rebirth Of Horror

god-disease-rebirth-of-horrorKurz ist die bisherige Geschichte von GOD DISEASE. Laut Metal Archives existiert die Band bereits in der zweiten Inkarnation. Die erste Konstellation lebte nur von 2010 bis 2012, ohne ein weitreichendes Lebenszeichen. Seit der Wiedergeburt 2013 folgten aber schlussendlich dann ein Demo und drei EPs. Letztere erschien zunächst über die Band. Digital und wahrscheinlich als selbstgebrannte CD – wobei das an dieser Stelle lediglich meine Mutmaßung ist; ich kenne nur die Veröffentlichung auf Kassette.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

RAGING DEATH DATE 2016

RAGING DEATH DATE 2016 – Neustadt/Orla, 26. + 27.3.2016

2016 - RDD - header SAMSTAG

R: Was macht man zu Ostern? Richtig, man fährt auf ein Festival. Aber nicht auf irgendein Festival, sondern aufs Raging Death.

K: Das Raging Death Date hat sich für uns in den letzten Jahren zur festen Ostertradition entwickelt, an der wir auch 2016 wieder festhalten wollten. Spätestens, als wir die Leipziger ANTLERS auf der Liste der angekündigten Bands entdeckten, war die Entscheidung gefällt.… weiterlesen

 Live-Berichte  , , , , ,

The Hyle – The Hyle

The Hyle - The HyleManchmal kommen sie wieder. Und wenn sie das erste Mal nur auf Tape und limitiert auf wenige Einheiten da waren – umso besser! Das gilt in diesem Fall besonders für das großartige Demo von Dänemarks THE HYLE. Psychedelischer Doom Metal der massif-en Sorte, lavaartig walzend, fies wetzend, zugedröhnt und abgehoben, mit viel angestaubtem Horrorfeeling und irgendwo tiefschwarz.

Natürlich klingeln bei so einer Beschreibung gleich alle Electric-Wizard-Alarmglocken.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

Party.San Open Air 2016

PSOA - 2015Das PATRY.SAN. In mitten schier unendlicher Weitern der ostdeutschen Felderlandschaft erstreckt sich Schlotheims beschaulicher Flugplatz Obermehler, Schauplatz des feinsten Metal-Familienfestes unseres Landes. 9000 Metalheads sollen es in diesem Jahr gewesen sein, die gemütlich und friedlich auch diese Auflage unserer liebsten Party befeierten. Wir waren einmal mehr dabei!

 

Donnerstag, 06.08.15

 

Nach der üblichen Begrüßung durch Vertreter des Festivals und des Ortes eröffneten DEGIAL den Reigen auf der Hauptbühne.… weiterlesen

 Live-Berichte  , , , , ,

Bitterness Exhumed – Doomridden

Bitterness Exhumed - DoomriddenBITTERNESS EXHUMED sind mittlerweile recht bekannt im Sludge/Doom/Hardcore-Underground, haben einen beschaulichen Back-Katalog und just ihre Split 12″ mit Optimist veröffentlicht. Dank Matt von Ecocentric Records kann ich mich auch noch mal in die Anfangstage der Kaiserslauterner reinhören. Denn 2011 erschien das Debüt „Doomridden“ dort auf CD in ungewöhnlicher Verpackung und ist scheinbar immer noch erhältlich.

Nicht als Jewelcase, sondern mit einem sechseitigen Booklet in Größe Din A5 kommt die CD in einer Plastiktüte daher.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Omega Soul – Void

Omega Soul - VoidWenn man nicht stur auf ein Musik-Genre fixiert ist, dann ist FDA Rekotz ein sehr sympathisches Label. Denn trotz des guten Händchens für guten Death Metal, schaut Rico immer mal wieder über den Tellerrand und veröffentlicht auch schon mal gerne Sachen aus anderen Sparten. Früher, in den Anfangstagen des Labels vornehmlich Crust und Grind (was heute ja auch durchaus noch vorkommt, siehe Keitzer) und „aktueller“ mit der Gothic Metal Bands Graveyard Of Souls und Decembre Noir oder den ungewöhnlichen Bovine.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Albez Duz – The Coming Of Mictlan

Albez Duz - The Coming Of MictlanEs vergeht in der Tat kein Monat, in dem nicht irgendwas saugeiles, außergewöhnliches oder auch einfach nur was total abgefucktes (was hier positiv gemeint ist) über Iron Bonehead herauskommt und weggeht wie warme Semmeln. Iron Patrik hat sich zum Glück nicht auf ein spezielles Metal-Genre spezialisiert, nein, Hauptsache ist, die Musik bringt das gewisse Etwas mit. Angefixt durch ein sehr geiles Review und ein kurzes Hineinhören bestellte ich diese LP rein interessehalber einfach mal mit.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Electric Wizard – Time To Die

Electric Wizard - Time To DieMan könnte meinen, dass ELECTRIC WIZARD sich wirklich viel Zeit gelassen haben, schließlich sind seit „Black Masses“ schon vier Jahre vergangen. Doch dem ist leider nicht so, denn laut Jus Oborn sei das Album schon seit 2013 fertig. Es konnte nur aufgrund von irgendwelchen Querelen mit dem langjährigen Partner Rise Above Records nicht veröffentlicht werden.
Wie die Querelen ausgingen sieht man nun auf der Rückseite der Platte.… weiterlesen

 Reviews  ,

Hooded Menace – Gloom Immemorial

Hooded Menace - Gloom ImmemorialGloom Immemorial“ ist quasi Service am Fan! Es ist eine Compilation mit Raritäten, Split-Beiträgen, Demo-Songs und der „Labyrinth Of Carrion Breeze„-EP von HOODED MENACE. Alles längst ausverkauft und wenn überhaupt nur noch für dickes Geld über Ebay zu beziehen. Das fanden scheinbar Band-Mastermind Pyykkö und Doomentia, die einen Großteil der Sachen veröffentlicht hatten, nicht so toll. Darum gibt es nun eine retrospektive Zusammenstellung des zuvor vinyl-only Materials auf CD.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Horn Of The Rhino – Summoning Deliverance

Horn Of The Rhino - Summoning DeliveranceIrgendwie ist es sympathisch, dass HORN OF THE RHINO sich in keine Genre-Grenzen zwängen lassen. Sie mischen munter Doom, Sludge, etwas Thrash und dezenten Elementen aus Death und Black Metal. Das birgt Potential! Nicht zuletzt haben Bands wie Mantar oder Primitive Man durch weitere Einflüsse in Doom und Sludge für aufsehen gesorgt. Mit dem mittlerweile vierten Album unter diesem Namen – von 2004 bis 2010 war die Band scheinbar alleinig unter dem Banner Rhino aktiv – sollte also ein interessanter und abwechslungsreicher Stilmix durchaus drin sein, oder?… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,