God Disease – Rebirth Of Horror

Kurz ist die bisherige Geschichte von GOD DISEASE. Laut Metal Archives existiert die Band bereits in der zweiten Inkarnation. Die erste Konstellation lebte nur von 2010 bis 2012, ohne ein weitreichendes Lebenszeichen. Seit der Wiedergeburt 2013 folgten aber schlussendlich dann ein Demo und drei EPs. Letztere erschien zunächst über die Band. Digital und wahrscheinlich als […]

Artikel weiter lesen »


The Hyle – The Hyle

Manchmal kommen sie wieder. Und wenn sie das erste Mal nur auf Tape und limitiert auf wenige Einheiten da waren – umso besser! Das gilt in diesem Fall besonders für das großartige Demo von Dänemarks THE HYLE. Psychedelischer Doom Metal der massif-en Sorte, lavaartig walzend, fies wetzend, zugedröhnt und abgehoben, mit viel angestaubtem Horrorfeeling und […]

Artikel weiter lesen »

Party.San Open Air 2016

Das PATRY.SAN. In mitten schier unendlicher Weitern der ostdeutschen Felderlandschaft erstreckt sich Schlotheims beschaulicher Flugplatz Obermehler, Schauplatz des feinsten Metal-Familienfestes unseres Landes. 9000 Metalheads sollen es in diesem Jahr gewesen sein, die gemütlich und friedlich auch diese Auflage unserer liebsten Party befeierten. Wir waren einmal mehr dabei!   Donnerstag, 06.08.15   Nach der üblichen Begrüßung […]

Artikel weiter lesen »

Bitterness Exhumed – Doomridden

BITTERNESS EXHUMED sind mittlerweile recht bekannt im Sludge/Doom/Hardcore-Underground, haben einen beschaulichen Back-Katalog und just ihre Split 12″ mit Optimist veröffentlicht. Dank Matt von Ecocentric Records kann ich mich auch noch mal in die Anfangstage der Kaiserslauterner reinhören. Denn 2011 erschien das Debüt „Doomridden“ dort auf CD in ungewöhnlicher Verpackung und ist scheinbar immer noch erhältlich. […]

Artikel weiter lesen »

Omega Soul – Void

Wenn man nicht stur auf ein Musik-Genre fixiert ist, dann ist FDA Rekotz ein sehr sympathisches Label. Denn trotz des guten Händchens für guten Death Metal, schaut Rico immer mal wieder über den Tellerrand und veröffentlicht auch schon mal gerne Sachen aus anderen Sparten. Früher, in den Anfangstagen des Labels vornehmlich Crust und Grind (was […]

Artikel weiter lesen »


Electric Wizard – Time To Die

Man könnte meinen, dass ELECTRIC WIZARD sich wirklich viel Zeit gelassen haben, schließlich sind seit „Black Masses“ schon vier Jahre vergangen. Doch dem ist leider nicht so, denn laut Jus Oborn sei das Album schon seit 2013 fertig. Es konnte nur aufgrund von irgendwelchen Querelen mit dem langjährigen Partner Rise Above Records nicht veröffentlicht werden. […]

Artikel weiter lesen »