Assumption – Mosaic Of The Distant Dominion

Bereits beim Bandlogo weiß der geneigte Fan Bescheid: ASSUMPTION haben sich mächtig von den australischen disEMBOWLMENT, respektive später d.USK und nun Inverloch beeinflussen lassen. Entsprechend gibt es auf dem ersten Demo der Band, „Mosaic Of The Distant Dominion„, auch nur den zähesten und düstersten Doom/Death Metal. Für vier Lieder lässt sich das italienische Duo gut […]

Artikel weiter lesen »


Desecresy – The Doom Skeptron

Schwermütige Figurenbilder waren die Hauptthemen in Picasos blauer Periode. In monochromer Farbigkeit verbildlichte der Künstler die Isolation. DESECRESY pflegen eine ähnlichen Monochromatik. Ihr erstes Album „Arches Of Entropy“ in rot gehalten, gleich dem animalischen Charakter des Debüts. Das Zweitwerk „The Doom Skeptron“ schlägt die Analogie zu Picaso und zeigt sich in blau-schwarz. Das Zepter des […]

Artikel weiter lesen »


Purtenance – Members Of Immortal Damnation

PURTENANCE hatten nur eine kurze Lebensdauer. 1990 als PURTENANCE AVULSION gegründet, verlor man nach dem selbstbetitelten Demo den Namenszusatz und brachte 1991 eine 7″ EP heraus. Nach dem Debüt-Album „Members Of Immortal Damnation“ im Jahre 1992, war dann mehr oder minder Schluss. Dennoch verdiente sich die finnische Band in Szene-Kreisen einen guten Namen. Das Album, […]

Artikel weiter lesen »


Vastum – Carnal Law

VASTUM offerieren ihr erstes Lebenszeichen mit der Streuweite einer Cluster-Bombe. „Carnal Law“ erscheint sowohl auf Kassette (mit abweichendem Artwork) als auch auf CD und LP. Dank der Netz-Offenheit von 20 Buck Spin, die sich für die CD-Variante des Demos verantwortlich zeigen, kann man „Carnal Law“ sogar als Stream über Bandcamp anhören und als MP3-Dateien erwerben. […]

Artikel weiter lesen »

Necros Christos – Doom Of The Occult

„Doom Of The Occult“ macht seinem Namen alle Ehre. Das Zweitwerk der Berliner NECROS CHRISTOS ist ein bitterböser, unpopulärer Batzen Musik. Irgendwo im zähen, dunklen Schleim zwischen Death Metal und Doom Metal mit leicht finnischer Note gibt es 73 Minuten lang die Tonkulisse für eine unheilige Trance. Dabei ist es anfänglich vielleicht etwas schwierig, in […]

Artikel weiter lesen »

Throng Of Shoggoths

THRONGS OF SHOGGOTHS sind eine verdammt dreckige Doom/Sludge/Death Metal Band aus Birmingham, Alabama, USA. Sie haben gerade mal ihr erstes Demo draußen und sind – wie alleine schon der Bandname andeutet – eine totale H.P. Lovecraft-Affinität. Ein Aspekt, der sie eh schon sehr sympathisch macht. Doch ihre räudige Musik spricht auch so für sich. Wer […]

Artikel weiter lesen »