Rogash – Rogan era

Rogash - Rogan EraAn sich interessieren mich Download-Geschichten einen Scheiß. Aber was bleibt einem verdammt noch mal anderes übrig, wenn eine Band bisher noch nichts herausgebracht hat und ihr Demo eben nur zum Herunterladen anbietet?

ROGASH, die mir bis dato Null Komma gar nichts sagten, legten vor ein paar Wochen im Tübinger Epplehaus ein Death Metal Brett hin, das es dermaßen in sich hatte, dass ich noch Wochen danach begeistert bin.… weiterlesen

 Reviews  ,

Retaliação Infernal – Retaliação Infernal

Retaliacao Infernal - Retaliacao Infernal
Der Kollege Rayk vom Hammerheart-Fanzine fragte mich mal, ob er mir ein paar der Promos zuschicken könnte, die er immer wieder bekommt. Ein nettes Angebot, was ich natürlich nicht ablehnen konnte. Kurze Zeit später war ein kleines Päckchen mit ein paar CDs in meinem Briefkasten. Darunter auch das erste Demo der brasilianer RETALIAÇÃO INFERNAL. Für gerade mal zwei Lieder in nicht mal vier Minuten, war das eine verdammt lange Reise für die CDr im Pappschuber.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Jungbluth – Jungbluth

Jungbluth - Jungbluth
Eigentlich wollte ich ja keine Reviews mehr über Veröffentlichungen schreiben, die man legal und kostenlos im Internet herunterladen kann. Ich meine, warum soll ich mir die Finger wund tippen, wenn sich jeder selber ein Bild von der Musik machen kann? Da muss doch niemand mehr zum Kauf überzeugt werden, oder? Doch als ich das selbstbetitelte Demo von JUNGBLUTH aus meinem Briefkasten geholt habe, stand für mich fest: Da muss ich eine Rezension drüber schreiben!… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,

Imprecation – Jehovah Denied

Vielleicht liegt es daran, dass ich zu jung bin. Doch bisher waren mir IMPRECATION absolut kein Begriff. Obwohl die Band bereits vor 20 Jahren ihr erstes Demo veröffentlichte und – wie ich im Nachhinein feststellen musste – im Underground ein gewisses Renomé genießt. Vielleicht liegt es einfach daran, dass die Kapelle aus Missouri bisher lediglich zwei Demos und zwei EPs veröffentlicht hat, und deswegen noch nicht in meine nähere Aufmerksamkeit gekommen ist?… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Into Darkness – Into Darkness

Das ging verdammt schnell! Das Demo-Tape der italienischen INTO DARKNESS war noch nicht ganz aus dem Presswerk, schon waren schon alle Kopien ausverkauft. In Anbetracht der geringen Auflage von gerade mal 100 Kassetten, und dem Umstand, dass gerade der Titeltrack über soziale Medien wie Youtube, Facebook, Tumblr und so weiter rumging wie ein Lauffeuer, ist das aber nicht sonderlich verwunderlich. INTO DARKNESS spielen halt wunderschönen Doom Death Metal, wie ihn Fans früher Derketa oder Asphyx einfach nur liebe müssen!… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Cadaveric Fumes – Macabre Exaltation

CADAVERIC FUMES sind ganz frischer Underground-Scheiß! So frisch und unbekannt, dass ich wahrscheinlich ohne den freundlichen Hinweis von Jerry (ehemals Detest Records) nie auf die Band gestoßen wäre. Großer Dank geht an dieser Stelle an den Maniac, dass er den Song „Vault Of The Haunted Mist“ über Facebook verbreitet, und der jungen Band somit etwas mehr Aufmerksamkeit beschert hat. Mittlerweile findet sich bei Nihilistic Holocaust auch ein Interview mit den jungen Franzosen.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Assumption – Mosaic Of The Distant Dominion

Bereits beim Bandlogo weiß der geneigte Fan Bescheid: ASSUMPTION haben sich mächtig von den australischen disEMBOWLMENT, respektive später d.USK und nun Inverloch beeinflussen lassen. Entsprechend gibt es auf dem ersten Demo der Band, „Mosaic Of The Distant Dominion„, auch nur den zähesten und düstersten Doom/Death Metal. Für vier Lieder lässt sich das italienische Duo gut 20 Minuten Zeit. Zugegeben, „Choir #4“ (gerade 1:00 Min.) ist eher so ein unnützer Lückenfüller mit Chorgesang voller Schwebungen, aber irgendwie passt selbst dieses Intermezzo in das atmosphärische Konzept von ASSUMPTION.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Skeletal Remains – Desolate Isolation

SKELETAL REMAINS sind eine verdammt junge Band. Gerade mal 2011 gegründet, hat die damals aus zwei Leuten bestehende Band direkt im gleichen Jahr ein Demo aufgenommen. Die Auflage war wohl vergleichsweise gering, die Zielgruppe primär der Freundeskreis von SKELETAL REMAINS. Doch schnell wuchs der Interessentenkreis und bald tauchten wurde die Band als kleiner Geheimtipp gehandelt. Natürlich bekam auch Rico von FDA Rekotz Wind von SKELETAL REMAINS und fand glücklicherweise auch gefallen an ihrer Musik.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Gentrification – Part Of The Process

Gentrification beschreibt den baulichen und sozialen Wandel eines Stadtviertels durch einkommensstärkere Bevölkerungsschichten. Ein Phänomen, was in Berlin rege beobachtet werden kann. Und scheinbar auch die Menschen dort beschäftigt. So erwählten im Jahre 2008 Jens Bargmann (Gitarre) und Michael Gückel (Schlagzeug), die beide erst kurz zuvor nach Berlin gezogen waren, GENTRIFICATION als Namen für ihre musikalischen Visionen. Nach einigen Wechseln in der Besetzung, wurde 2011 das erste Lebenszeichen der Band eingespielt, die EP „Part Of The Process„, die seit Juni 2012 offiziell erhältlich ist.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Sucking Void – Scavengers

Was soll man dazu sagen? Eine neue Death Metal Band aus Ulm veröffentlicht ihr erstes Demo, und wo liest man die ersten Worte darüber? Bei Mike Abominator auf MetalManiacs.com! Der einheimischen Metalpresse scheint dieses Schmuckstück entgangen zu sein. Zumindest fast, denn den Hinweis auf SUCKING VOID hat Mike von Ralf Hauber bekommen, der wohl jedem durch seine herausragenden Arbeiten beim Mystical Music Fanzine und seiner Band Revel In Flesh bekannt sein sollte.… weiterlesen

 Reviews  , ,