Keitzer – The Last Defence

Keitzer - The Last DefenceKEITZER ziehen konsequent ihr Ding durch. Und sind damit erfrischend eigenständig. Nicht nur spielen sie wider der Retrowelle modernen Death-Grind mit Einflüssen aus dem Hardcore. Sie interpretieren das Genre mit ihrem starken Melodieeinfluss und Harmonieverständnis auch sehr eigenständig. „The Last Defence“ ist dabei mittlerweile das fünfte Album der Münsteraner und das zweite über FDA Rekotz.

Verglichen zum direkten Vorgänger „Descend Into Heresy„, haben KEITZER nochmal einen Satz nach vorne gemacht; „The Last Defence“ gefällt mir einen Ticken besser.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Poppy Seed Grinder – Promo 2014

Poppy Seed Grinder - Promo 2014Sechs Jahre nach dem letzten Album „Humanophobia“ (2008) wollen POPPY SEED GRINDER noch mal ein neues Full-Length rausbringen. Das Songwriting ist gerade in den letzten Zügen, also geht die tschechische Band schon mal auf Labelsuche. Dazu wurden bereits drei Songs als „Promo 2014“ aufgenommen. Zu Werbezwecken als CDr verschickt, aber für den interessierten Fan auch im Stream und als kostenlosen Download auf Bandcamp erhältlich.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

Burning Butthairs – Dirty Sanchez

Burning Butthairs - Dirty SanchezEigentlich könnte ich mir jedwede Worte sparen, das Cover-„Artwork“ spricht schon Bände. Direkt auf den ersten Blick weiß der geneigte Hörer, was ihn erwartet: Stumpfer Death-Grind mit Einschlägen aus Gore/Porn, irgendwo zwischen Vulgarität und „Humor“. Dabei sind die Protagonisten in der Szene keine unbekannten mehr, BURNING BUTTHAIRS sind nun seit 2001 unterwegs und haben schon einige Shows abgerissen. „Dirty Sanchez“ ist nunmehr ihr zweites Album, das über Rebirth The Metal Productions (Deutschland) und Satanath Records (Russland) in die öbszöne Menge gehauen wird.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Gulguta – Gultuga

Gulguta - GultugaIm ersten Moment war ich ja positiv angetan. Das Artwork ist sehr stimmig. Hauptsächlich in Blautönen und Schwarz, mit dezenten roten Akzenten, ist das Motiv eine absurde Collage aus sakralen Rosetten, tentakel-Aliens, religiösen und konspirativen Symbolen. Dazu bioorganische Verwachsungen, Strukturen und auf der Rückseite den Sündenfall Adam und Evas in einer sehr interessanten Interpretation. Optisch haben GULGUTA wirklich alles richtig gemacht und liefern ein angenehm eigenständiges, wie auch ansprechendes Bild ab.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Embalming Theatre / Exulceration – Buried With Friends

Embalming Theatre - Exulceration - Buried With FriendsGelegentlich passiert es, dass sich eine Band kurz nach den Aufnahmen eines neuen Albums auflöst, und das finale Werk niemals offiziell veröffentlicht wird. Doch manchmal ist ein Bandmitglied so gnädig und lässt wenigstens den ein oder anderen Freund oder Bekannten an dem teilhaben, was hätte sein können. Dies war auch der Samen für die Zusammenarbeit zwischen den schweizer Bands EMBALMING THEATRE und EXULCERATION. Dank den Liner-Notes im Booklet, kann man sich die Geschichte richtig gut vorstellen: Die untriebigen EMBALMING THEATRE haben mit Dani von Revenge Productions über dieses „damals®“ und Sammlerstücke aus dieser Zeit gequatscht.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Embalming Theatre – Unamused Rancid Flesh

Embalming Theatre - Unamused Rancid FleshAuf EMBALMING THEATRE ist Verlass. Als Konstante in der Grindcore-Szene haben sie zwar nicht den Kultstatus mancher Relikte aus den 80ern und sind vielleicht nicht so angesagt wie manch andere Bands – die oftmals nach ein paar Jahren wieder in der Versenkung verschwinden. Dafür gibt es seit 2000 (fast) jedes Jahr eine gepflegte Menge Split-Releases von den Schweizern. Ein Medium, was sich in seiner Kompaktheit für eine intensive Musikrichtung wie dem Grindcore als perfekte Maßeinheit etabliert hat.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Fun At The Morgue – Massoula

Fun At The Morgue - MassoulaOh, natürlich mag der NecroSlaughter etwas FUN AT THE MORGUE! Nicht umsonst ist der eigentliche Name dieses Webzines „Necro’s Laughter“, harhar! Und wenn der Spaß nicht zu plakativ und stumpf ist, wie beispielsweise bei den Excrementory Grindfuckers, sondern musikalisch von Bands wie Discharge, Carcass oder Bolt Thrower beeinflusst wurde, lächelt das in Formaldehyd eingelegte Herz gleich doppelt. Diese Einflüsse gibt die junge schweizer Band nämlich offen zu.… weiterlesen

 Reviews  ,

Among Rats – Intact World

Among Rats - Intact WorldDas Auge isst mit, das hat schon die Frau Großmutter gesagt. Doch im ersten, visuellen Eindruck steht noch nicht ganz fest, wonach „Intact World“ wohl schmeckt. Farbgebung und Ausführung erinnern eher an Punkrock, die sozialkritische Botschaft legt einen Vergleich zum klassischen Grindcore nahe. Am wenigsten wäre ich wohl darauf gekommen, dass AMONG RATS oldchool Death-Grind mit dickem Schlag Thrash Metal spielen. Naja, so ganz mein Geschmack ist das „Artwork“ von Patrick Brandstätter nicht, auch wenn es die Release sicherlich aus der Klischee-Suppe anderer Veröffentlichungen abhebt.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Exhumed – Necrocracy

Exhumed - Necrocracy
Vielleicht ist es nur eine Sache der Erwartungshaltung. Von der neuen Carcass hatte ich mir eigentlich nichts erhofft – und wurde positiv überrascht! Nach dem grandiosen Comeback-Album „All Guts No Glory“ waren meine Erwartungen in EXHUMED immens hoch. Es ist ein furioses, fast schon chaotisches Album, voller Hits. Entsprechend freudig ging ich an „Necrocracy“ heran…

Der erste Durchlauf war ernüchternd. Ja, es sind noch EXHUMED, aber so richtig fetzen tut die Scheibe nicht.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Dehuman Reign – Destructive Intent

Dehuman Reign - Destructive Intent
Oldschool Swedish Retro Death Metal Übersättigung? Nicht mit FDA Rekotz! Wo einem die ganzen Entombed– und Dismember-Kopien langsam zum Hals rauskommen, pfeffert das Qualitätslabel erfrischende Abwechslung heraus; angefangen von traditionellem Gothic Metal mit Graveyard Of Souls oder Crust Death Metal von Wound. Nun gibt es mit DEHUMAN REIGN auch den Beweis, dass die alte amerikanische Schule nicht gänzlich vergessen wurde, und dass abseits von Morbid Angel und Suffocation auch andere Bands ihren Einfluss auf das heutige Musikbild hatten.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,