V.A. Vestibule From Hell (Comp. LP)

VA - Vestibule Of HellEin bisschen musste ich schon grinsen, als diese Compilation-LP bei mir eintrudelte. Besser spät als nie, will man meinen, denn das Projekt zog sich schon über so einige Monde hin – und wurde bei einer mir persönlich bekannten Band schon zum Running Gag. Nun liegt also endlich die „Vestibule From Hell“ Compilation-LP via dem Qualitätslabel Wolfsbane exklusiv auf Vinyl mit ebensolchen Songs bestückt in verschiedenen Farben vor, gewohnt hochwertig, dazu liebevoll gestaltet und mit Booklet versehen, in dem jede Band mit einem eigenen Design präsentiert wird.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Agathocles – The LP’s 1989 – 1993

Agathocles - The LPs 1989 - 1993AGATHOCLES sind sicherlich die umtriebigste Band der Welt. Wohl kaum eine andere Band hat so unglaublich viele Splits veröffentlicht, wie das belgische Mincecore-Urgestein Da den Überblick zu behalten, ist sicherlich nicht einfach. Zwischen zweifelhaften Output in der Qualität von Liveaufnahmen oder Proberaum-Mitschnitten, dürfte selbst das bessere Studiomaterial so manchen Sammler auf eine schier endlose Suche schicken. Wer sich für die „Full-Lengths“ der frühen Tage interessiert, hatte bereits zuvor die Gelegenheit, die Split-LP-Beiträge von den gemeinsamen Schallplatten mit Drudge und Lunatic Invasion zu erwerben.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Planks – Left Us As Ghosts

Planks - Left Us As GhotstsPLANKS sind nicht mehr. Traurig, aber war. Kurz, aber intensiv war ihre Lebensdauer. Und ob alsbald eine ähnlich massive, furiose und angepisste Band mit einer vergleichbar breiten Palette an Einflüssen und Ideen diese Lücke schließen kann, ist noch ungewiss. Denn trotz einer gewissen Verordnung im Hardcore, haben PLANKS immer über den Tellerrand geschaut, metallische Elemente eingebaut, tonnenschweren Doom instrumentalisiert, garstige Ausbrüche in den Grindcore unternommen, im Post-Punk und Wave geträumt und verzweifelt im Neo-Crust gewütet.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Ulcerous Phlegm-Phlegm As A Last Consequence

Ulcerous Plegm - Phlegm As A Last ConsequenceMit dieser coolen Wiederveröffentlichung schickt uns P.I.U. auf eine Zeitreise und dokumentiert mit vorliegender LP, was die Bayern damals in ihrer Jugend und somit Sturm- und Drangzeit zwischen 1990-92 musikalisch so getrieben haben. Obwohl es 2008 und 2009 schon mal zwei Compilations gab, die über zwei unterschiedliche Labels herauskamen, einmal als Kassette und später auf CD, macht diese LP dennoch Sinn, denn es befinden sich hier ein paar Sachen drauf, die eben bisher noch nicht ausgegraben wurden.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Massgrav – Extra Nitad

Massgrav - Extra NitadMASSGRAV sind vielleicht eine kontroverse Band. Sie haben den Ruf nicht immer politisch korrekt zu sein – was dank der schwedischen Texte und Liedtitel hierzulande wohl die wenigsten berühren dürfte – und auch schon mal ordentlich gegen die eigene Szene zu wettern. Wie war das? „Killlar med liten kuk gillar grind„, Typen mit kleinem Schwanz mögen Grind? Ein Liedtitel vom Album mit nicht minder provokantem Titel „This War Will Be Won By Meateaters„.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Agathocles – The LPs 1989-1991

Agathocles - The LPs 1989-1991AGATHOCLES sind sicherlich die umtriebigste Band der Welt. Wohl kaum eine andere Band hat so unglaublich viele Splits veröffentlicht, wie das belgische Mincecore-Urgestein. Bei all diesen Veröffentlichungen verliert man schnell den Überblick. Komplettismus ist an dieser Stelle vergebene Liebesmühe. Ich bezweifele, dass die Band selber all ihre Sachen im Regal stehen hat. Dazu verlieren sich einige Beiträge in gewisser Belanglosigkeit, zwischen Live-Aufnahmen und Proberaummitschnitten.

Dennoch gab es zwei Splits, die durchaus mit ihren schlechten Toneigenschaften einen gewissen historischen Wert darstellen.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Disturbance Project – Grita Mientras Puedas

Disturbance Project - Grita Mientras PuedasAnfangs glaubte ich, es handelt sich endlich um das Debütalbum der umtriebigen Spanier, aber nichts da. Es handelt sich lediglich um eine Compilation von DISTURBANCE PROJECT. Die letzte Zusammenfassung ihrer zahlreichen Splits gab es erst im Jahr 2009. Über Sinn und Zweck solcher VÖ, gerade im Grindcore Bereich, lässt sich durchaus diskutieren. Keine Frage, DISTURBANCE PROJECT zählen zu den wenigen noch vorhandenen Grindcore-Horden aus Spanien, die echt was drauf haben und sich zum Glück nicht, wie in España sehr oft anzutreffen, im Gore-Schweinescheiße Grind Fäkalienmorast suhlen.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Ancst – In Turmoil LP

Ancst - In Turmoil LP

Das wurde aber auch mal Zeit! Endlich bekommt man die gesammelten Werk von ANCST auf LP. Zumindest die bisher veröffentlichten Songs, abzüglich der Ambient-Experimente. „In Turmoil“ ist die Compilation der Blackened Crust Tracks von den bisherigen Demo, EP und Splits. Zuvor gab es bereits eine Zusammenstellung unter dem gleichen Namen von Fragile Branch auf Kassette. Doch nicht nur das neue, audiophilere Medium bietet einen erneuten Kaufanreiz, sondern auch die Erweiterung um fünf zusätzliche Songs.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , , ,

Electric Funeral – Total Funeral

Electric Funeral - Total FuneralBeim Namen ELECTRIC FUNERAL, dann noch in Verbindung mit einem Southern Lord Release, wird so mancher erst einmal an Doom Metal denken müssen, nicht? Wirft man einen Blick auf die Tracklist: Pustekuchen! 53 Songs auf zwei Zwölfzollern, das schaffen nicht mal Noothgrush als Doom durchzuboxen. Nein, stattdessen gibt es derb-dreckigen D-Beat und noisigen Crustcore – und ziemlich geilen dazu.

Southern Lord Record veröffentlichen mit „Total Funeral“ eine DoppelLP mit allen bisherigen Releases des Ein-Mann-Rawpunk-Projekts um den überaus aktiven Schweden Jocke D-Beat, seines Zeichens u.a.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , , ,

VA – Undead – A Tribute To Disrupt

VA - Undead - A Tribute To Disrupt

Man glaubt es ja kaum. Aber so ein Sampler macht hinter den Kulissen eine ganze Menge Arbeit. Besonders wenn man nicht einfach beliebige Bands zusammenkrallt und auf CD bannt, sondern thematisch zusammengefasst einer bestimmten Band Tribut zollen will. Dennoch hat sich Dirk Wettlaufer, seines Zeichens eigentlich Gitarrist von MY COLD EMBRACE und ehemals Schreiber bei diversen Underground-Zines, der unliebsamen Aufgabe angenommen für seinen Helden DISRUPT eine Ehrerbietung zusammenzustellen.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,