Possession – Exorkizein

Nachdem POSSESSION bereits mit ihrem Demo und der „Anneliese“-EP im Untergrund ordentlich auf sich aufmerksam gemacht haben, und seit Bandgründung jedes Jahr kontinuierlich kleine Appetithappen unter’s Volk geworfen haben, wurde es letztes Jahr vergleichsweise Still. Der Grund war scheinbar die Arbeiten am ersten Full-Length „Exorkizein“, das im April diese Jahres veröffentlicht wurde. Und Die Belgier setzten konsequent den bisher eingeschlagenen Weg fort.

An nicht wenigen Stellen wird die Band ihrem Namen mehr als Gerecht!… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , , ,

Vampire – Vampire

Vampire - VampireAm dritten März erschien „Vampire„, das, wiedermal selbstbetitelte, Debütalbum der schwedischen VAMPIRE. Spätestens seither sollte sich der Name wie ein Lauffeuer rumgesprochen haben und dieses Review eigentlich obsolet sein. Besonders, wenn ihr noch eine der LP-Versionen der ersten Pressung haben wollt, die waren wohl ziemlich schnell ausverkauft. Sowohl die reguläre, schwarze LP, wie auch die Die-Hard-Edition in 200 braunen Kopien, inklusive Patch. Aber mittlerweile gibt es wohl eine schwarze und dunkelgrüne Neuauflage des Vinyls.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Age Of Woe – Inhumanform

Age Of Woe - Inhumanform
Ich muss ja gestehen, so recht verstehe ich es nicht. Diverse Magazine feiern „Inhumanform“ richtig ab, darunter CVLT Nation, American Aftermath oder das Close-Up. Häufig unter dem Banner „Death Metal“ wird das Debüt-Album von AGE OF WOE als organische Mischung zwischen Converge und Entombed verkauft. Jajaja, ihr mich auch.

Denn eigentlich sind die Death Metal-Einflüsse auf „Inhumanform“ doch recht gering. „Cold Cycle“ hätte diesen gewissen Touch.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Abyssal – Novit enim Dominus qui sunt eius

Abyssal - Novit enim Dominus qui sunt eius
Ich kann nicht mehr schlafen! Es ist, als hätte ich Pickmans Modell gesehen. Nur war es keine visuelle Erfahrung. Und um ein Haar wäre ich um diesen Albtraum herum gekommen. Als ich seinerzeit auf ABYSSAL aufmerksam (gemacht) wurde, verschlief ich leider die Möglichkeit der ersten, selbst veröffentlichten Auflage als CDr. Oh, hätte ich doch weiter geschlummert. Doch leider wurde ich der Neuauflage als richtige CD im Digipak, veröffentlicht durch Profunde Lore im April 2013, vier Monate nach der ersten Auflage, bewusst.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,

Graveyard Of Souls – Shadows Of Life

Graveyard Of Souls - Shadows Of Life
Meine Hochachtung an FDA Rekotz! Das kleine deutsche Label hat sich in der aktuellen Retro-Death Metal-Welle einen ordentlichen Namen gemacht. Doch wider des Trends veröffentlicht Rico kurzerhand ein klassisches Gothic Metal Album von einer unbekannten spanischen Band. Und nein, es ist nicht der Rotz, wo dünner Frauengesang auf ein bisschen Gegrunze trifft und dann als „Gothic“ verkauft wird. „Shadows Of Life“ erinnert vielmehr an die melancholische Ausprägung von Doom/Death Metal, wie ihn Paradise Lost zu „Gothic„-Zeiten prägten und Amorphis, Tiamat oder R.E.T.weiterlesen

 Reviews  , ,

Nominon – The Cleansing

Nominon - The Cleansing
NOMINON sind eine Institution im schwedischen Death Metal. Zwar sind sie nicht so populär, wie ihre Landsleute von Dismember, Grave oder Entombed, dennoch schon seit zwanzig Jahren im Geschäft. Ihr fünftes Album „The Cleansing“ kam leider etwas zu früh (2012) heraus, um dieses Jubiläum zu zelebrieren. Dennoch kann man mit dem Album ordentlich feiern gehen.

Wo NOMINON drauf steht, ist natürlich NOMINON drin.

weiterlesen

 Reviews  ,