Possession – Exorkizein

Nachdem POSSESSION bereits mit ihrem Demo und der „Anneliese“-EP im Untergrund ordentlich auf sich aufmerksam gemacht haben, und seit Bandgründung jedes Jahr kontinuierlich kleine Appetithappen unter’s Volk geworfen haben, wurde es letztes Jahr vergleichsweise Still. Der Grund war scheinbar die Arbeiten am ersten Full-Length „Exorkizein“, das im April diese Jahres veröffentlicht wurde. Und Die Belgier […]

Artikel weiter lesen »

Vampire – Vampire

Am dritten März erschien „Vampire„, das, wiedermal selbstbetitelte, Debütalbum der schwedischen VAMPIRE. Spätestens seither sollte sich der Name wie ein Lauffeuer rumgesprochen haben und dieses Review eigentlich obsolet sein. Besonders, wenn ihr noch eine der LP-Versionen der ersten Pressung haben wollt, die waren wohl ziemlich schnell ausverkauft. Sowohl die reguläre, schwarze LP, wie auch die […]

Artikel weiter lesen »

Age Of Woe – Inhumanform

Ich muss ja gestehen, so recht verstehe ich es nicht. Diverse Magazine feiern „Inhumanform“ richtig ab, darunter CVLT Nation, American Aftermath oder das Close-Up. Häufig unter dem Banner „Death Metal“ wird das Debüt-Album von AGE OF WOE als organische Mischung zwischen Converge und Entombed verkauft. Jajaja, ihr mich auch. Denn eigentlich sind die Death Metal-Einflüsse […]

Artikel weiter lesen »

Abyssal – Novit enim Dominus qui sunt eius

Ich kann nicht mehr schlafen! Es ist, als hätte ich Pickmans Modell gesehen. Nur war es keine visuelle Erfahrung. Und um ein Haar wäre ich um diesen Albtraum herum gekommen. Als ich seinerzeit auf ABYSSAL aufmerksam (gemacht) wurde, verschlief ich leider die Möglichkeit der ersten, selbst veröffentlichten Auflage als CDr. Oh, hätte ich doch weiter […]

Artikel weiter lesen »


Nominon – The Cleansing

NOMINON sind eine Institution im schwedischen Death Metal. Zwar sind sie nicht so populär, wie ihre Landsleute von Dismember, Grave oder Entombed, dennoch schon seit zwanzig Jahren im Geschäft. Ihr fünftes Album „The Cleansing“ kam leider etwas zu früh (2012) heraus, um dieses Jubiläum zu zelebrieren. Dennoch kann man mit dem Album ordentlich feiern gehen. […]

Artikel weiter lesen »