Enthrallment – The Voice Of Human Perversity

ENTHRALLMENT sind seinerzeit mit ihrem Debüt „Smashed Brain Collection“ mächtig in meiner Anlage eingeschlagen. Doch seither habe ich die Bulgaren etwas aus den Augen, respektive Ohren verloren. Mein letzter Kontakt war nebenläufiger Konsum von „Immerse Into The Bloody Bliss„, dem zweiten Album von 2008. Irgendwie zündete es aber nicht direkt, vielleicht waren die Erwartungen etwas […]

Artikel weiter lesen »


Orphalis – Human Individual Metamorphosis

„Human Individual Metamorphosis“ ist ein mächtig abstraktes Album. Dabei glaube ich nicht mal, dass ORPHALIS es als solches konzipiert haben. Nun, vielleicht in den Grundzügen. Denn das biomechanische Coverartwork und die futuristische Schrift im Booklet unterstreichen die ungegenständlichen Texte. Hier positioniert sich die 2010 gegründete Band aus Dortmund bewusst in einem kybernetischen Kontext. Und irgendwie […]

Artikel weiter lesen »

Blackwater – Founded On The Shambles

BLACKWATER gehen für ihr erstes Lebenszeichen richtig professionell vor. Die EP der 2008 gegründeten Band aus Kiel erscheint als gepresste CD mit achtseitigem Booklet. Dort finden sich die Texte, die sowohl grafisch sehr ansprechend aufgemacht, wie auch mit Fussnoten zu ihren Ursprüngen ergänzt wurden. Interessant, dass Nietsche oder Schoppenhauer den Brutal Death Metal inspirieren können, […]

Artikel weiter lesen »

Kevlar Skin – Unforseen Consequences

Zunächst mag das Cover von „Unforseen Consequences“ befremdlich wirken. Mit seiner groben, fast schon comic-haften Zeichnung und der rudimentären Koloration, die direkt aus Microsofts Paint entsprungen scheint. Das Motiv zeigt einen bewaffneten, weiblichen Cyborg, der Kopf und Rückgrat eines männlichen Vertreters der gleichen Art hochhält. Alles vor einer dystopischen Ruinenszene. In mehrfacher Hinsicht zeigen KEVLAR […]

Artikel weiter lesen »

Brutal Unrest – Nemesis

Irgendwie hinterlässt „Nemesis“ einen durchwachsenen Eindruck bei mir. Auf ihrem zweiten Album in zehn Jahren Bandbestehen, spielen BRUTAL UNREST sehr eindimensionalen Brutal Death Metal – und positionieren sich dennoch nicht eindeutig. Es ist gar ein absurdes Bild! Zuweilen ist man geneigt, den Musikern durchaus technische Fähigkeiten zuzutrauen. Doch dann stolpert die CD wieder über langweilige […]

Artikel weiter lesen »

Pathology – The Time Of Great Purification

PATHOLOGY sind fleißig, verdammt fleißig! Die Band haut seit 2006 in einer solchen Frequenz neue Scheiben raus, dass ich mit dem Review des letzten Albums „Awaken To The Suffering“ nicht mit ihrem Release-Zyklus mithalten konnte. Verständlicher ausgedrückt, beehren uns PATHOLOGY seit 2006 jedes Jahr mit einer neuen Platte. Doch ist Masse etwa gleich Klasse? Im […]

Artikel weiter lesen »

Velocidad Absurda – Inexorably Doomed To Cataclysm

Nachdem VELOCIDAD ABSURDA für ihr Debüt vierzehn Jahre gebraucht haben, ging es mit dem Nachfolger nun umso schneller. Zugegeben, zwischen der Gründung 1997 und „Reborn For The Extermination“ lag die spanische Brutal Death Metal Band auch mal längere Zeit auf Eis. Das ändert aber nichts daran, dass man in „Inexorable Doomed To Cataclysm“ ruhig etwas […]

Artikel weiter lesen »

Whoretopsy – They Did Unspeakable Things

Ist es eigentlich ein Zeichen von Passion oder bewusster Gegenbewegung, wenn mitten in der OSDM-Welle auf einmal ein neues Label auftaucht und mit einer neuen Band einen momentan absolut un-hippen Style veröffentlicht? WHORETOPSY wurden gerade mal 2011 gegründet und stellen mit ihrem Debüt „They Did Unspeakable Things“ gleichsam das erste Lebenszeichen von Torture Music Records. […]

Artikel weiter lesen »