Webzine-Special: Totgehört

totgehört skelett

Totgehört ist ein ein Webzine der jüngeren Generation. Es bildet nicht nur die klassischen Strukturen Review, Interview, Konzertbericht ab, sondern funktioniert eher spielerisch wie ein Blog. Kolumnen finden sich genau so, wie Hörbeispiele von Soundcloud, Bandcamp oder Youtube, dazu kurze Anspieltipps oder schlicht die Scheibe der Woche. Ich mag dieses ungezwungene Format. Darum gibt es nun an Adrian ein paar Fragen.… weiterlesen

 Interviews, Specials  

Wormed – Krighsu

Wormed - KrighsuScience-Fiction Themen sind im progressiven und technischen Death Metal nicht selten. Darum setzen WORMED auf ihrem dritten Album „Krighsu“ das Konzept um den gleichnamigen Protagonisten fort, dem letzten Mensch im gesamten Universum. Dabei erschaffen die Spanier wieder ein stimmiges Gesamtbild aus futuristischem Artwork, kosmischen Chaos und gleichzeitig transhumanistischer Perfektion an den Instrumenten.

Denn „Krighsu“ ist ein so präzises wie gleichzeitig inhumanes Album. Die Geschwindigkeit an der Doublebass ist zuweilen nur Hyperspeed.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,

Funeral Whore – Phantasm

Funeral Whore - PhantasmMit einem Konzeptalbum um den Film „Phantasm“, hierzulande vielleicht besser bekannt als „Das Böse“, liefern FUNERAL WHORE ihr zweites Full-Length ab. Fans „Step into Damnation“ bekommen wiedermal genau das serviert, was sie von der Band und Oldschool Death Metal im Allgemeinen erwarten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und durchaus unterhaltsam.

Vielleicht darf man sich vom Artwork nicht abschrecken lassen. Denn so ein bisschen dilettantisch sieht das Cover von „Phantasm“ schon aus.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,

Carnal Tomb – Rotten Remains

Carnal Tomb - Rotten RemainsZwei Jahre nach Bandgründung, einem Demo und einer EP, erscheint mit „Rotten Remains“ das Debütalbum von CARNAL TOMB, deren Logo schon ein wenig Ähnlichkeit zu dem von Grave Ritual hat. Die berliner Debütanten sind vielleicht nicht ganz so finster, haben dafür aber andere Stärken auf ihrer Seite.

„Rotten Remains“ hat klar den Fokus auf der stockholmer Death Metal Schule. Grave und Vomitory dürften als grober erster Vergleich gerne herhalten.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,

Derelyction – Surrounded By Death

Derelyction - Surrounded By DeathWhat you see is what you get! DERELYCTION machen bereits mit dem Cover von „Surrounded By Death“ ganz klar, was den Hörer erwartet: Dreckiger, apokalyptischer Crustcore. Endzeitstimmung ohne Beschönigung. Roher, wenngleich differenzierter Sound, leicht hektisches Geschepper. Also eigentlich alles, was der Crustie mit seiner Nietenweste und seinen Dreadlocks liebt. Doch auch für den Metalhead gibt es einige Momente auf dem Langspieler.

Stilistisch spielen DERELYCTION irgendwo zwischen Apalachian Terror Unit, Moribund Scum und Children Of Technology.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  , ,

Webzine-Special: Fatalgrind

13933426_10207187909071883_53519402_nDas Fatalgrind gibt es leider nicht mehr. Dabei war der Jörg immer extrem fleißig und hat regelmäßig News, Reviews und Interviews rausgehauen. Für mich war er ein langjähriger Begleiter in meinem Feedreader und im Rahmen dieses Webzine-Specials freue ich mich, dass er mir ein paar Fragen beantwortet hat.

weiterlesen

 Interviews, Specials  

Orphalis – The Birth Of Infinity

Orphalis - The Birth Of InfinityVier Jahre nach „Human Individual Metamorphosis“ erscheint nun das zweite Album der dortmunder Tech-Deather ORPHALIS. Technisch anspruchsvolle Lieder brauchen durchaus ihre Zeit. Und über diesen Zeitraum hat die Band auch an einigen Schwächen ihres Debüts gearbeitet. Als Ergebnis ist „The Birth Of Inifinity“ ein recht gelungenes Teil, das sich sicherlich nicht großartig vor der internationalen Konkurrenz verstecken muss.

Direkt zwei Dinge fallen an „The Birth Of Infinity“ sehr positiv auf: Zunächst ist der Sound deutlich besser.… weiterlesen

 Reviews  ,

Webzine-Special: Hateful-Metal.de

Hateful Metal Logo 2014

Der Deichgoat ist mit Possessed.de zwar ein Urgestein in der Webzine-Szene. Doch Hateful-Metal.de existiert sogar noch länger. Kai betreibt sein Zine bereits seit 2000. Dennoch scheint die Seite nicht annähernd so bekannt, wie andere Kollegen. Schade eigentlich, denn Hateful-Metal.de hat immer sehr gute Reviews. Grund genug, um dieses Webzine mal genauer vorzustellen…… weiterlesen

 Interviews, Specials  

Unru – Über Tiermaskerade und Szeneidentität

Unru - LogoMit ihrem Debüt-Album „Als Tier Ist Der Mensch Nichts“ sind UNRU weiterhin äußerst intensiv. Sicherlich nicht einfach. Sicherlich nichts für Traditionalisten. Und für Leute, die „Gutmensch“ als Schimpfwort gebrauchen und sich gänzlich gegen aktuelle Black Metal Bewegungen sträuben, erst recht nicht. Wer hingegen tief in finstre, verbitterte, nihilistische Klangwelten eindringen mag, ist nach wie vor bei UNRU richtig. Grund genug, mal mit Bassisten Timm über Szene-Scheuklappen und die Details hinter dem Konzept der Band zu quatschen…… weiterlesen

 Interviews  

Harm – The Evil

Harm - The EvilDie deutschen HARM melden sich mit ihrem zweiten Album „The Evil“ zurück. Diesmal mit neuem Label Final Gate Records. Und das Artwork stammt diesmal von ArtWars Mediadesign. Sonst hat sich bei den Berliner allerdings wenig geändert.

Wenn man genau hinhört, klingt „The Evil“ vielleicht ein wenig abwechslungsreicher als „Cadaver Christi„. Doch das ist der Band nicht unbedingt zum Vorteil.… weiterlesen

 Bandcamp, Reviews  ,