Horna – Ääniä Yössä

Cover
Oho, mit Black Metal ist es bei mir ja eh immer so eine liebe Sache! Fast über 90% des Zeugs, dass ich mir auf Grund meiner schreiberischen Tätigkeiten beim NecroSlaughter anhören musste, empfand und empfinde ich immer noch als Müll! Aber es gibt hin und wieder auch mal kleine Lichtblicke, wie beispielsweise das neue Werk der finnischen HORNA, das verdammt oldschool und authentisch „nekro“ rüberkommt! Hier wird gegroovt und gerumpelt, ohne dabei billig zu wirken, die sägenden Gitarren wirken wirklich wütend, ohne zu gestellt zu schrammeln und der Gesang ist so angepisst, wie ich schon lange keinen mehr hab singen hören!… weiterlesen

 Reviews  ,

Hills Of Sefiroth – A Draught Of The Seas Of Inquity

Cover
Mal davon abgesehen, dass ich mit den Liedtiteln der Band total überfordert bin, kann ich mit der Musik absolut nix anfangen! Total kalter, stumpfer Nekro-Black Metal, der nicht mit rumpligem Charm oder fesselnden Melodien beeindruckt, sondern lediglich von fies sägenden Gitarren lebt. Tendenziell kann man von einem unterproduziertem Grundrauschen sprechen! Durch die langen Spielzeiten der einzelnen Lieder (im Schnitt etwa 5 Minuten) wird es dann auch noch langatmig und langweilig.… weiterlesen

 Reviews  ,

Poostew / Japanische Kampfhörspiele – Hochzeit aus Hass, Scheidung aus Spaß

Cover

In stilvollem und kostengünstigen, schwarzen Papp-Gatefold kommt diese, von vielen sicherlich heiß erwartete Split-CD (!!) zwischen den Grindnewcomern und den alteingesessenen Andersgrindern. Ja, man hat richtig gelesen, sowohl die Umverpackung und auch die Spieldauer schreien förmlich nach einer Vinyl-Veröffentlichung, aber ist da auch nichts in Planung von Silentstagnation! Schade, denn ich denke auf dem prädestinierten Medium hätte diese Veröffentlichung um einiges mehr Charme als auf CD.… weiterlesen

 Allgemein  , ,

Enthrallment – more brutal, more gore, more sick!!!

enthrallment-logo

Verdammt, es gibt doch noch Bands, die sich nicht in heillosen Geschwindigkeitsorgien und verdammter Frosch-Krach monotonie verlieren und dennoch moderne und ultra brutale Elemente des neuen amerikansichen Death Grinds verwenden! Hinzu kommen sehr geile Einflüsse von alten Florida und New-Yorker Bands und eine Portion Eigenständigkeit und man hat die bulgarischen ENTHRALLMENT! Nachdem das Debüt „Smashed Brain Collection“ in meiner Anlage eingeschlagen ist wie eine Bombe, musste ich selbstverständlich Gitarristen Chris vor den PC zerren, damit er Frage und Antwort steht!… weiterlesen

 Interviews  , ,

Trepan Dead – Niemand schläft mit Niemanden!

Logo

In Frankreich gibt es einen Haufen lohnenswerter Death/Grind-Kapellen. Eine davon ist TREPAN DEAD, von denen ich Chris, einen der Sänger, für ein Interview vor den Rechern schleifen konnte!


Hi Chris! Wie geht’s dir? Wie ist das Wetter in Frankreich? Hier in Deutschland ist es momentan verfickt kalt! (Das Interview wurde im März verfasst – Anm. d. Verf.)

Hi! Yeah, Mir geht es prima, danke!… weiterlesen

 Interviews  

Obscenity – Gay Edition

OBSCENITY lärmen schon seit gut 17 Jahren in der Szene rum und konnten ihre Fanbasis mit ihren letzten 2 Alben „Intense“ (2000) und „Cold Blooded Murder“ (2002) – beide über Morbid Records – sehr gut ausbauen! Das neue Album „Where Sinners Bleed“ kommt diesemal über das noch kleine Armageddon Music auf den Markt, kann dafür aber sicher noch mehr Fans gewinnen! Über den Labelwechsel, das Coverartwork, die lange Zeit zwischen den letzen beiden Alben und noch vieles mehr gibt Gitarrist Henne Auskunft!… weiterlesen

 Interviews

Infected Malignity – Devourment lässt Grüßen!

06infectedmalignity_1

Nachdem das erste Album von INFECTED MALIGNITY, „Malignity Born From Dispair“ in meiner Anlage eingeschlagen ist, wie eine Bombe, musste ich natürlich ein Interview mit Gitarristen Takuma anleiern, der bereitwillig seine Antworten präsentierte. Viel Spaß bei diesem kleinen, etwas exotischen Interview!


Hi Takuma! Vielen Dank für das Interview für unser kleines Webzine! Wie ist das Leben in Japan?

Hi! Danke, dass du mein Interview in euer großartiges Webzine packst!… weiterlesen

 Interviews  , ,

Defloration – „Was gefällt mir am US Death? Einfach alles!“

An dieser Stelle gibt ein kurzes aber, wie ich finde recht gelungenes Interview mit Christian, dem Schlagzeuger der Brutal Deather von Defloration. Auf ihrem Debütalbum „Dripping With Blood“ gibt es die volle Bedingung für alle die auf Suffocation, Dying Fetus u.ä. Bands stehen. Wenn ihr mehr über diese deutsche Death Metal Hoffnung erfahren wollt, seid ihr hier genau richtig. Viel Spass beim Lesen!


Hallo Christian! Macht sich der Frühling bei euch in Jena langsam breit oder sitzt ihr noch zitternd hinterm Ofen?weiterlesen

 Interviews

Soil Of Decay – Es trieft vor Klischees

Irgendwie war ich ja nicht ganz so begeistert von dem Einstandsalbum „Fear Made Flesh“ von SOIL OF DECAY. Da Sänger Sascha aber auch mit einigen meiner Kritikpunkte und Anmerkungen nicht übereinstimmte, habe ich mir gedacht, wir geben ihm und seiner Band mal die Gelegenheit das zu sagen, was wir nicht gesagt haben.


N’abend Sascha! Alles klar bei dir? Auch mittlerweile die Schnauze voll von Winter?

Och joa, noch is alles im grünen Bereich.… weiterlesen

 Interviews

Depression – 15 Jahre Krach

Lange, lange war es geplant. Nun ist es endlich Wirklichkeit. Passend zum 15. Bandjubiläum habe ich eine handvoll Fragen an Kai Sattelkau, Bandleader der wahren Underground-Truppe DEPRESSION, geschickt, die dieser in einem unglaublichen Tempo beantwortet hat. Was zunächst als One-Man-Show mit Kai an sämtlichen Instrumenten und Gesang begann, hat sich zu einer stabilen Einheit aus drei Musikern (Ron und Marc an den Vocals bzw. Bass) entwickelt, die Jahr für Jahr Platten veröffentlichen und sich dabei selbst treu bleiben.… weiterlesen

 Interviews