Dead – Wir können mit diesem Genre selbst nicht so richtig was anfangen…

DEAD haben mit „In The Bondage Of Vice“ ein richtig derbes, dreckiges oldschool Brett abgeliefert! Wenn das mal kein Anlass war, um etwas nach Zukunft und Vergangenheit der Porngrind-Legende zu fragen? Wobei die Band sich nicht wirklich zu diesem Genre zugehörig sehen mag… Aber mehr darüber, und warum Dany nun einzig verbliebenes Gründungsmitglied der Band […]

Artikel weiter lesen »



Ulcerate – Die Essenz des Konformismus

So düster, böse und dissonant das aktuelle Album von ULCERATE ist, so realistisch, bescheiden und elloquent ist Drummer Jamie Saint Merat, der bei seiner Band auch Co-Songwriter, Grafik und Layout sowie den Tonmensch macht! Das Übersetzen des Interviews war ein kleines bisschen tricky, aber ich hoffe, das Ergebnis liest sich nicht zu holprig. Verzeiht, wenn […]

Artikel weiter lesen »

Irate Architect – Mittelaltermetal oder sonstige geistige Umnachtungen

Die Hamburger IRATE ARCHITECT haben mich mit ihrem Debütalbum „Visitors“ voll und ganz überzeugen können! Für mich ist das gut 40 Minuten lange Teil jetzt schon ein intelligenter Genre-Klassiker im sonst doch recht stumpfen Death-Grind-Sumpf. Da musste ich direkt mal eine eMail an Sänger Christoph schicken, der mir auch bereitwillig ein paar Antworten zurückgeschickt hat. […]

Artikel weiter lesen »

Ephel Duath – Melodien die wie Sand schmecken

Interview für das 2009er Album „Through My Dog’s Eyes“ – 15.01.2009 EPHEL DUATH sind extreme Avantgardisten in der Metal-Szene. Sie machen keinen Halt vor stilfremden Einflüssen aus Blues, (Stoner) Rock, Industrial, Drum’n Bass oder (Post-) Hardcore und ziehen konsequent ihr (!) Ding durch – Was auch schon mal heißen kann, dass sie ihr Konzept radikal […]

Artikel weiter lesen »

Afgrund – …denn das ist eine lange Geschichte

Afgrund 05.11.2008 Die finnisch/schwedisch/italienische Grindcore-Band AFGRUND hat mich mit ihrem Debütalbum dermaßen aus den Latschen gehauen, wie es schon lange kein Album mehr getan hat! Als ich dann erfahren durfte, dass die Band gerade mal ein Jahr existent ist, bin ich beinahe nochmal aus den Schuhen gekippt – so genial vermischt AFGRUND brutalen, düsteren Grindcore […]

Artikel weiter lesen »

Enthrallment – more brutal, more gore, more sick!!!

Verdammt, es gibt doch noch Bands, die sich nicht in heillosen Geschwindigkeitsorgien und verdammter Frosch-Krach monotonie verlieren und dennoch moderne und ultra brutale Elemente des neuen amerikansichen Death Grinds verwenden! Hinzu kommen sehr geile Einflüsse von alten Florida und New-Yorker Bands und eine Portion Eigenständigkeit und man hat die bulgarischen ENTHRALLMENT! Nachdem das Debüt „Smashed […]

Artikel weiter lesen »

Trepan Dead – Niemand schläft mit Niemanden!

In Frankreich gibt es einen Haufen lohnenswerter Death/Grind-Kapellen. Eine davon ist TREPAN DEAD, von denen ich Chris, einen der Sänger, für ein Interview vor den Rechern schleifen konnte! Hi Chris! Wie geht’s dir? Wie ist das Wetter in Frankreich? Hier in Deutschland ist es momentan verfickt kalt! (Das Interview wurde im März verfasst – Anm. […]

Artikel weiter lesen »

Obscenity – Gay Edition

OBSCENITY lärmen schon seit gut 17 Jahren in der Szene rum und konnten ihre Fanbasis mit ihren letzten 2 Alben „Intense“ (2000) und „Cold Blooded Murder“ (2002) – beide über Morbid Records – sehr gut ausbauen! Das neue Album „Where Sinners Bleed“ kommt diesemal über das noch kleine Armageddon Music auf den Markt, kann dafür […]

Artikel weiter lesen »