WOUND – „Inhale The Void“ – Das Special mit Stream, Track-By-Track, Interview und Review

Logo_mit_weißer_Kontur Ancient Spirit und NecroSlaughter.de präsentieren:

Schon seit einigen Jahren werden wir Zeuge einer Renaissance unmoderner todesmetallischer Klänge allerlei Fasson: Rancid, purtid oder rotten, schlicht old school oder auch als bestial betitelt. Mal schwärzer, mal traditionell-beeinflusst, dann wieder doch eher von den Wirbelstürmen Südamerikas geprägt. Ja, vieles, was in den (80ern und frühen 90ern fast Gang und Gebe in eher undergründigen Zirkeln metallischer Subkulturen war und – so meinen böse Zungen – dem kommerziellen Erfolg einiger weniger in Mitten der 90er Jahre zum Opfer fiel, erfreut sich heutzutage zunehmend an Beleibtheit: Bands wie auch Minimalstlabels sprießen aus dem modrigen Friedhofsacker der Fangemeide, Vinyl, Tapes, Undergroundgigs, Fanzines… eine neue oder revitalisierte Subszene ist entstanden und zwischen alldem musste es einem irgendwann einmal auffallen, blieb ein Stil ja nahezu unberücksichtigt.… weiterlesen

 Blog, Interviews, Specials  , , ,

STRANGE FACTS IN THE SCALPEL CASE – Belgische Grabräuber mit Spaß an viktorianischen Detektivgeschichten

Strange Facts In The Scalpel Case - Logo

Düsterer und obskurer Death Metal aus Belgien. STRANGE FACTS IN THE SCALPEL CASE klingen wie eine furiose Mischung aus Demigod, Demilich, Incantation und Immolation. Und dabei haben sie noch ein sehr cooles Konzept, das an viktorianische Detektivgeschichten mit mystischen Touch angelehnt ist. Fett. Kein Wunder, dass mich die Debüt-EP „Unearthed“ und die Preview auf das kommende Full-Length, die 2-Track Promo „Monolith“ so sehr begeistern konnten.… weiterlesen

 Interviews

Sulphurous – K-Town Death Metal

Sulphurous - Logo

SULPHUROUS haben gerade mal ein Demo-Tape mit zwei Songs draußen. Aber die beiden Tracks fetzen schon mal richtig fett, irgendwo zwischen südamerikanischer Schule, Incantation, Deicide und Konsorten. Ansonsten gibt sich die Band im Internet aber eher bedeckt. Sicher eine gute Ausgangsbasis für ein paar investigative Fragen. Nur schade, dass dieses Interview beinahe unbebildert bleibt…

Demo 2012 by Sulphurous


1. Hey J! Wie geht es Dir?… weiterlesen

 Interviews  

Tribulation -Die Karte der Pfade, die wir wandern…

Tribulation - Logo

The Formulas Of Death“ sind schlicht das Album des Jahres. Vergesst Immolation, Altars und Gorguts, die hatten ihre Chancen. TRIBULATION haben sie einfach ergriffen und hauen überraschenderweise ihre Transzendenz vom ordinären Death/Thrash Metal zu einer gewaltigen Neu-Interpretation des extremen Metals heraus. Scheiß auf die Genre-Schubladen Death, Black, Thrash Metal, scheiß auf Psychedelic Rock, scheiß auf Crust-Punk, „The Formulas Of Death“ ist alles gleichzeitig und doch nichts.… weiterlesen

 Interviews  , , , ,

Revel In Flesh – Death Metal für die Basis

Revel-In-Flesh-Logo

Nur ein Jahr und einen Monat nach ihrem Debütalbum, melden sich REVEL IN FLESH schon mit ihrem zweiten Full-Length zurück. Und zwischenzeitlich gab es neben diversen Auftritten auch noch eine gemeinsame Split-7″ mit Revolting. Fleißig, fleißig, und das Ergebnis, „Manifested Darkness“ erzielt bei Fans und Medien Höchstnoten.

Auch ich zertifiziere dem Album durchaus seine Qualitäten. Gleichzeitig sehe ich aber auch die Gefahr, dass REVEL IN FLESH zu stoisch ihren Stiefel durchziehen könnten, und sich ab Platte Nummer drei vielleicht auch selber wiederholen könnten.… weiterlesen

 Interviews

UNRU – Es schiebt sich zwischen uns, wie Schatten

Unru - Logo

Sie sagen „Black Metal Crust“ – ich sage: Verstörende Scheiße! UNRU aus dem AJZ Bielefeld fabrizieren finsterstes Chaos und zerlegen meine Boxen und Hirnwindungen gleichermaßen. Von dieser unheilvollen Zerstörungswut vollkommen fasziniert, verpasste ich leider die erste Auflage des wunderschön aufgemachten Demos. Nachdem ich von der zweiten Edition aber eine handgefertigte Kopie erhaschen konnte, musste ich einfach ein paar Fragen an das Schreckgespenst UNRU verschicken. Macht den Bandcamp-Player an und lasst euch in den Malstrom mitreißen!… weiterlesen

 Interviews  , ,

ANCST – DIY Black Metal und Crust, angepisst von der Welt

Ancst - Logo

Bitterböse, kalte Musik, in der Schnittmenge aus (Post-) Black Metal, Crust und nihilistischem Hardcore. Irgendwo zwischen Fall Of Efrafa, Downfall Of Gaia, Tragedy und norwegischer Schwarzwurzelsuppe stehen ANCST aus Berlin. Die beiden Rabauken Tom und Throsten machen ordentlichen Lärm und präsentieren ihre Musik in schönen DIY-Packages. Nachdem mich die EP „The Human Condition“ bereits auf Bandcamp richtig weggefetzt, und die Aufmachung der dazugehörigen Kassette gleichermaßen umgehauen hat, musste ein Interview mit dem Kollektiv her.… weiterlesen

 Interviews

Vampire – Death, Thrash, Black Metal trifft auf Hardcore-Punk und die Misfits-Verwirrung

Vampire - Logo I: Epilog

Schon seit einer ganzen Weile höre ich Metal und feiere mit dem NecroSlaughter dieses Jahr den 10jährigen Geburtstag. In dieser Zeit wurde ich alt und gelangweilt vom meisten Zeug, was die Szene überschwemmt. Ein großer Teil ist der Musik ist einfach redundant und generisch, hauptsächlich eine seelenlose Ansammlung von Tönen. Aber hin und wieder gibt es auch Veröffentlichungen, die meinen Hintern von der ersten Sekunde an ordentlich durchtreten.… weiterlesen

 Interviews

Voices From The Darkside – Ein Interview zur Anthologie

Voices From The Darkside

Das Voices From The Darkside ist ein legendäres deutsches Fanzine. In der Zeit zwischen 1993 und 1997 sind 10 Hefte erschienen, die schon lange ausverkauft sind und zum gefragten Sammlerobjekt avancierten. Nun nahm sich Iron Bonehead Productions ein Herz und hat alle Hefte und die Kolumnen, die Mastermind Frank Stöver für das Horror Infernal geschrieben hat, in einem mächtigen Wälzer neu aufgelegt. Mit 870 Seiten und 3,5kg Gewicht, ist diese Anthologie ein umfangreiches Zeitzeugnis des extremen Metal-Undergrounds der 90er Jahre.… weiterlesen

 Interviews

Incantation – Keine Musik für den Wochenend-Metaller

Incantation - Logo

Hail Chaos! Denn dieses war mein Interview mit den Legenden INCANTATION irgendwie. Ursprünglich sollte mein reduzierter Fragen-Katalog an das (zweit) jüngste Mitglied Alex Bouks gehen. Am Ende hat aber doch irgendwie jeder aus der Band seinen Senf abgelassen und ein wenig die Fragestellungen meinerseits ad absurdum geführt. Hätte ich das gewusst, hätte ich John McEntee noch ein paar Fragen über Ibex Moon Records und Funerus mitgeschickt.… weiterlesen

 Interviews