Pyromancer – Demo MMXV


Pyromancer - Demo MMXVUrsprünglich als Demo klassisch auf Kassette veröffentlicht, bringt nun das polnische Label Godz Ov War das erste Lebenszeichen von PYROMANCER erneut auf CD raus. Gerade mal 5 Songs in gut 13 Minuten. Doch das ruppige Black/Death Gebräu hat es echt in sich! Fans von Bands wie Possession oder Beyond, oder dem allgemeinen Output der Labels Detest Records oder Iron Bonehead Production werden sich die Finger nach dem Teil lecken.

Zugegeben, an manchen Stellen sind PYROMANCER etwas chaotisch oder gar hektisch. Gerade das ange-thrashte „Violent God“ überschlägt sich an einigen Stellen etwas. Doch gerade dieses furiose Feuer macht das Demo so unterhaltsam. Roh, dreckig und rotzig ohne Ende. Besonders „Abyssal Crucifixion“ macht diese Eigenschaften zur Tugend, spielt das simple Riff so aus, dass es gleichzeitig eingängig wie brutal ist. Gleiches kann man über das tief angeschwärzte „Inferno“ sagen, das mit rockigem Groove und dicken Doublebass-Teppichen echt Spaß macht. Oder auch der leicht Portal-artige Vibe aus „Barbaric Wrath“. Ach, die Demo macht einfach Spaß!

Ungezwungen, authentisch und räudig wie Bolle. So muss ein Black/Death-Bastard klingen! Dazu ein paar Momente, die auch im Ohr hängen bleiben und nicht einfach nur im eintönigen Geschepper untergehen und die Wiederveröffentlichung vom „Demo MMXV“ hat schon ihre Berechtigung. Das Duo PYROMANCER darf man also gerne im Auge behalten. Solange bitte einmal den Bandcamp-Stream anhören und bei Interesse auch gerne die CD bei Godz Ov War eintüten. Danke!

5 Lieder / 13:16 Min. / 2015 / Godz Ov War Productions (Re-Release 2016)

https://www.facebook.com/PyromancerBlackDeath/
https://pyromancer.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/GodzOvWar/
http://godzovwar.com/
https://godzovwarproductions.bandcamp.com/