Arthedain – Arias Exalted

Ein ordentliches und zugleich rasantes Brett aus Black und Death Metal zocken hier ARTHEDAIN. Angefangen und gegründet als reines Soloprojekt von Charles Wolford, fand er in Tobias Schuler recht schnell den passenden Weg- und Musikgefährten, der hier sehr gute Arbeit am Schlagzeug leistet. Die zwei Macher brauchen nur knappe 15 Minuten, um dem aufgeschlossenen Black […]

Artikel weiter lesen »


Obscure Infinity – Death Metal mit der gewissen schwarzen Aura

Wer sich im Underground wenigstens ein bisschen auskennt, der weiß, dass OBSCURE INFINITY seit Jahren im Death Metal der alten und rasanten Schule verankert und zu Hause sind. Mit „Perpetual Descending Into Nothingness“ treiben sie es auf die Spitze und erschaffen ein wahres Death Metal Monstrum aus technischer Raffinesse, dem richtigen Gespür für eingängige, aber […]

Artikel weiter lesen »


Fatal Underground # 43

Leo holt ein weiteres Mal zum metallischen Rundumschlag aus und haut mittlerweile seine 43. Ausgabe heraus, Respekt! In der momentan aktuellen Ausgabe gibt’s ne ganze Menge an gutem und unterhaltsamem Lesestoff. Los geht’s mit einem sehr ausführlichen Gespräch mit Mr. Deichkot (Eastfrisean Terror, u.a.), der scheinbar auch nachts im Schlaf arbeitet, denn die Liste, wo […]

Artikel weiter lesen »

Obsolete Incarnation – New Breed Of An Uncurable Disease

Brutaler und technischer Death Metal ist meist ein schwieriges Thema. Viele Bands vergessen gänzlich den eigentlichen Song, und verlieren sich lieber in Superlativen. Schneller, komplexer, tiefer, brutaler. Am Ende versumpft die Musik in einem Einheitsbrei aus Saitengewichse, monotonem Bree-Bree oder stumpfsinnigem Gekloppe. Da ist es umso erfrischender, dass OBSOLETE INCARNATION den schwierigen Spagat zwischen Brachialität, […]

Artikel weiter lesen »

Kalopsia – Sanguine Epitaph

Zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Amongst The Ruins„, melden sich KALOPSIA mit einem kurzen Leckerbissen zurück! „Sanguine Epitaph“ ist dabei eine konsequente Fortsetzung des bisherigen Stils. Vielleicht mit weniger Thrash-Passagen. Dafür immer noch richtig gut gemachter Death Metal abseits von aktuellen Trends. Mit guten Riffs und geschickten Momenten, die die Songs immer wieder um […]

Artikel weiter lesen »

Call Of The Void – Ageless

Metallischer Hardcore als Genre-Kontainerbegriff ist ja heutzutage an sich mindestens genauso überfrachtet wie Schubladen wie Doom Metal, Sludge oder Post Metal. Dennoch hat er meiner Meinung nach seine absolute Berechtigung, denn nicht alles metalbeeinflusst ist, ist gleich Metalcore, nicht alles mit tiefen Klampfen Death Metal, nicht alles mit D-Beats gleich Crust und Blastbeats sind noch […]

Artikel weiter lesen »