Surrender is not an option!


Früher konnte ich es ja nicht verstehen. Wenn auf einmal die Leute ihre Fanzines/Webzines immer sporadischer befüllt, und schlussendlich dann komplett eingestellt haben. Das Problem „Zeitmangel“ war im jugendlichen Enthusiasmus so abstrakt, wie Quantenphysik. Heute ist zumindest ersteres recht bekannt…

Fehlende Freizeit bremst ein Musikmagazin in der Tat aus. Lange Zeit stand deswegen auch die große Entschuldigung auf der Startseite: „Wenig Zeit und viel Hilfe“. Mittlerweile hat sich meine persönliche Situation wieder etwas beruhigt und es gibt wieder regelmäßig neuen Inhalt. Nur gab es irgendwie kein Thema, das an die prominente Stelle für Meldungen rund um NecroSlaughter.de treten konnte. Vielleicht werde ich den Platz in Zukunft nur noch temporär füllen und nach ein paar Tagen wieder ausblenden? Oder es könnten Blog-artige Inhalte her! „Schaut mal dieses Black Metal Kätzchen!!!!“

Dennoch muss jetzt endlich mal etwas Bewegung rein, nicht erst irgendwann, in einer ungewissen Zukunft! Und deswegen auch dieser Text, als Hinweis, dass es nun wieder wie gewohnt weitergeht. Also: Weitermachen!