Ancst – In Turmoil LP


Ancst - In Turmoil LP

Das wurde aber auch mal Zeit! Endlich bekommt man die gesammelten Werk von ANCST auf LP. Zumindest die bisher veröffentlichten Songs, abzüglich der Ambient-Experimente. „In Turmoil“ ist die Compilation der Blackened Crust Tracks von den bisherigen Demo, EP und Splits. Zuvor gab es bereits eine Zusammenstellung unter dem gleichen Namen von Fragile Branch auf Kassette. Doch nicht nur das neue, audiophilere Medium bietet einen erneuten Kaufanreiz, sondern auch die Erweiterung um fünf zusätzliche Songs.

Wie bereits auf der Tape-Edition, eröffnet wieder die grandiose „Humane Condition„-EP „In Turmoil„. Es ist schön, dass diese Songs nun endlich auf Schallplatte verfügbar sind, zählen sie nach wie vor zu meinen Lieblingsliedern von ANCST. „Circles“ ist wiederum der digitalen „(We Built The World And) Miss The Stars„-Compilation entliehen und auf auf keinem anderen physischen Tonträger erhältlich – außer eben besagtem „In Turmoil“ 1.0.
Nach dem Material von der Split mit Hiveburner, gibt es das den großen Unterschied zur Kassetten-Version der Compilation: Die vier Lieder vom schnell ausverkauften Split-Tape mit Smuteční Slavnost.

Der Song „Frailty“ ist gänzlich neu und wurde zuvor auf keinem Tonträger veröffentlicht. Zu Beginn stärker im Black Metal daheim, zeigen sich schnell die typischen Trademarks, dreckiger Crustcore, angeschwärzte Harmonien, wütender Gesang. Und dann kommt wieder das Anfangsthema, wird schön variiert. Definitiv auch ein Kaufgrund für „In Turmoil„.

Zum Abschluss folgt dann der Blick in die Vergangenheit und das erste Demo von ANCST beendet die Zusammenstellung. Roher, ungeschliffener und etwas anders als die späteren Veröffentlichungen. Doch sicherlich nicht nur als Geschichtsstunde um ANCST interessant.

In Zusammenarbeit mit Wooaaargh Records, Vendetta Records und dem Schlafzimmer-Kassetten-Label der Band, Yehonala Tapes, kommt „In Turmoil“ in einer Auflage von 500 Platten. 100 in weiß und natürlich schon ausverkauft. Die restlichen 400 sind schwarz – und wahrscheinlich auch alsbald weg! Also ranhalten.
Der matte Karton hat eine wunderschöne Haptik und Optik. Auf dem bedruckten Innersleeve finden sich die Texte, ein paar Anmerkungen dazu, Infos, woher die Songs ursprünglich stammen und woher das Artwork entliehen wurde. Tom is the Bastard war mal wieder für Layout und die Anpassungen der Grafiken zuständig und hat einen sehr guten Job gemacht. Was ich allerdings vom neuen Logo halten soll, das weiß ich nicht. Irgendwie fand ich das alte schmissiger…

Wie immer schlagen ANCST (und an dieser Stelle auch Wooaaargh) die Brücke zwischen der analogen und der digitalen Welt. Der Schallplatte liegt ein Download-Code für Bandcamp bei, wo man alle Lieder in allen möglichen Formaten runterladen kann. Ein feiner Service und selbst im Jahr 2014 keine Selbstverständlichkeit. Darum: Vielen Dank!

Dank Bandcamp kann man sich auch selber eine Meinung von der Compilation machen, „In Turmoil“ komplett online anhören. Natürlich gibt es auch noch meine anderen Reviews zur Kassette von „In Turmoil oder der Split mit Smuteční Slavnost. Doch bei all dem Lesestoff solltet ihr nicht zu lange zögern! Denn mit Sicherheit ist die schwarze Schallplatte auch bald ausverkauft. Und dann ist das Gejammer wieder groß.

Ancst - In Turmoil - White-LP
Ancst - In Turmoil - Ad

Infos:
Wooaaargh Records / Vendetta Records / Yehonala Tapes – 2014
LP – 13 Lieder / 41:07 Min.

https://www.facebook.com/angstnoise
http://angstnoise.bandcamp.com/
http://ancstblackmetal.tumblr.com/

http://wooaaargh.bandcamp.com/
http://www.wooaaargh.com/
https://www.facebook.com/WOOAAARGH