Phalluskult – Notaus

Phalluskult - NotausNicht verwirren lassen! PHALLUSKULT aus Coburg spielen nicht etwa genitalfixierten Porngrind. Vielmehr ist der Bandname sozialkritik, wird im Bandlogo wunderschön durch das abstürzende Symbol für das männliche Geschlecht konterkarriert. Gleichermaßen ist „Notaus“ eine zynische Betrachtung unserer kaputten Welt. Eigentlich genretypisch für Punk, Crust, Hardcore. Aber dennoch mit einem besonderen Twist.

Seit dem letzten Output ist einige Zeit verstrichen. Ein Jahr nach Bandgründung (2006) erschien die EP „Filet Wellington“ (2007).… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Raging Death Date 2014

Raging Death Date 2014, Festivalbericht
19.-20.4.2014, Neustadt/Orla

Raging Death Fest 2014 - Banner

K: Schon 2013 bei unserem ersten Besuch auf dem Raging Death Date hatte uns neben der Bandauswahl vor allem die undergroundige Atmosphäre sehr angesprochen. Auch dieses Jahr lag der Festivaltermin wieder arbeitnehmerfreundlich am Osterwochenende, so dass schnell klar war, dass wir 2014 wieder nach Neustadt fahren würden. Außerdem sieht man hier auch mal Bands, die nicht auf jedem dritten Festival mit von der Partie sind.… weiterlesen

 Live-Berichte

Blockheads – 24 Jahre Grindcore aus Frankreich

BLOCKHEADS - Logo

Frankreich holt in den letzten Jahren mit neuen Killer-Bands wie z.B. Chiens, Doomsisters, Whoresnation oder auch SATAN im Grindcore-Bereich enorm auf. Aber auch alte Recken wie eben BLOCKHEADS, die es nun schon seit über 20 Jahren gibt, können mit der jüngeren Generation locker mithalten, ja sogar noch einen oben drauf setzen, denn deren aktuelles Album hinterließ nicht nur eine heruntergeklappte Kinnlade, auch meine Boxen qualmten wie bekloppt aufgrund dieser unglaublichen Intensivität, die hier über einen hereinbricht.… weiterlesen

 Interviews

Décembre Noir – A Discouraged Believer

Decembre Noir - A Discouraged BelieverRetro-Bewegung hin oder her. Manche Genre scheinen ausgestorben. Oder zumindest fast. Denn gelegentlich gibt es ein Aufbegehren einzelner Bands. Dann bekommen auch die unvergessenen Frühwerke von Katatonia, Paradise Lost oder My Dying Bride wieder eine kleine Rennaissance. Für diese seltenen Momente der hauchdünnen Schnittmenge zwischen Doom, Death und der frühen, guten Interpretation des Gothic Metals, für tonnenschwere Riffs und harte Doublebass vermengt mit tottrauriger Melancholie, da hat Rico von FDA Rekotz schon einmal ein geschicktes Händchen gehabt.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Vorbericht zum KILL-TOWN DEATH FEST 2014

KTDF Header 2014

Bereits zum fünften, leider auch zum letzten Male in Folge öffnet Kopenhagens Club Loppen und das Ungdomshuset die Tore, um Death Metal Maniacs aus aller Welt zum KILL-TOWN DEATHFEST zu laden!

Das Kill-Town Deathfest hat es sich zur Aufgabe gemacht, ganz gemäß der der Hardcoreszene zu eigenen DIY-Ethik, kleinen und aufstrebenden, der alten Schule verhafteten Bands, sowie altgedienten und doch hoch exklusiven Kapellen eine Bühne zu bieten.… weiterlesen

 News

Stench – Stench

Stench - StenchIrgendwie ist es eine Schande! Da kommt die neue EP von STENCH raus, und kaum einer bekommt es mit. Die Band selber schweigt sich auf ihrem Facebook-Profil aus. Letzten Hinweis auf den Release-Termin am 17. Februar 2014, gab es Mitte Dezember. Und bei Agonia Records wurde das Shop-Update um die neue EP auch nur beiläufig erwähnt. Fast hätte ich die gute 7″ verpasst. Dabei ist diese Veröffentlichung kontextuell doch so unglaublich spannend und interessant!… weiterlesen

 Reviews  , ,

Paramnesia / Unru – Split

Paramnesia - Unru - Split

Gerade steht mein persönliches Highlight im Black Metal anno 2014 so was von fest! Wiedermal sind die Bielefelder UNRU involviert, die bisher noch keine Sekunde schlechte Musik serviert haben. Auf der Gegenseite befinden sich PARAMNESIA aus Frankreich, die bisher eher marginal in meiner Wahrnehmung waren – aber nun definitiv unter strenge Beobachtung kommen! Beide Bands liefern ähnliche Ansätze, atmosphärisch dichter Black Metal, emanzipiert von gängigen Klischees, majästetisch, episch, unglaublich gut vorgetragen.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,