Dementia Senex – Die Welt ist bereits voll von Copycats


Dementia Senex - Logo

DEMENTIA SENEX bieten einen erfrischenden Bastard des Extrem Metals. Wie ihre Landsleute Nero Di Marte oder Viscera/// mischen sie Elemente aus Doom, Sludge, Post-Rock und Death Metal. Das Ergebnis ist die Heartworm„-EP, ein großartiges Stück intelligenter, moderner Musik. Ich musste Sänger Chris einfach eine handvoll Fragen über die Bandgeschichte und die absehbare Zukunft stellen, zu sehr machen die drei Songs Lust auf mehr!


553713_10151346931610984_2022278291_n1. Hey Chris, wie geht es Dir? Vielen Dank, dass Du mein kurzes Interview beantwortest! Nimm Dir ein kaltes Bier, leg eine gute Platte auf und wir können direkt mit dem Gespräch anfangen!

Ein Sierra Neva und Terra Tenebrosas „The Purging“ liegen bereit, lass uns anfangen!

2. DEMENTIA SENEX begann bereits 2008 und hatten bis 2011 ihre „Embryonalphase“. Kannst Du mir einen kurzen Überblick über eure Geschichte geben und mir erklären, warum ihr das Jahr 2012 als einen wichtigen Meileinstein in eurer Entwicklung seht?

Diese Band startete als recht rohe oldschool Death Metal Nummer und nur Mattia (unser Drummer) und ich waren immer dabei. Vier Jahre nach Gründung fanden wir endlich die richtigen Leute und den richtigen Weg für uns. Wir hatten viele Probleme und das hat uns etwas aufgehalten, machte uns aber auch klüger und stärker.
In 2010 habe ich am Bass in einem instrumentalen Post-Metal Side-Projekt von Filippo ausgeholfen. Als sich diese Band dann 2011 auflöste, fragte ich ihn, ob er bei uns als neuer Gitarrist und Komponist anfangen mag. Nach unserem Konzert mit Ulcerate, Svart Crown und Murder Therapy im Februar 2012 in Cesena (Italien), kam Marco von Carnality dazu und hat auch beeindruckende Musik für uns geschrieben. Entsprechend war 2012 wirklich ein wichtiges Jahr für die Band.

3. Könntest Du mir den Bandnamen erklären? Ich habe ehrlich keine Ahnung, was „Senex“ heißen könnte…

Dementia Senex heißt „senile Demenz“, eine Symptom, das mentalen Zerfall im Alter beschreibt. Es wird normalerweise für Leute verwendet, die zwei oder mehr lebenswichtige Funktionen zerstört oder verloren haben, wie beispielsweise die Erinnerung, Wahrnehmung oder logisches Denken; sie verlieren oft die Kontrolle über ihre Emotionen und Verhalten, verändern ihre Persönlichkeit und verlieren die Fähigkeit Probleme zu lösen. Das ist das Grundkonzept, was ich ausdrücken will. Die Inspiration kam mir im Studium in einer Unterrichtsstunde über Italo Svevo. „Senex“ ist das lateinische Wort für „senil“.

318569_10150481523845984_1079702289_n

4. Wenn ich Metal-Archives.com glauben darf, habt ihr bereits ein Demo in 2009 veröffentlicht. Aber in eurer Bio wird diese Release nicht weiter aufgeführt. Wart ihr mit dem Teil nicht zufrieden? Da ich nur eure aktuelle EP kenne, kannst Du mir die Musik beschreiben und mir verraten, wo die Unterschiede zu eurem aktuellen Stil sind? Kann man irgendwo in euer altes Zeug reinhören?

Du bist wahrscheinlich der erste, der nach genauen Infos zu dieser Release fragt. Wir waren gerade mal 18 Jahre alt und wussten nicht mal ansatzweise, wie man professionell arbeitet. Wir haben 50 Stück angefertigt und einfach begonnen, den Namen Dementia Senex bekannter zu machen. „Sun Goes Down Behind“ klingt wirklich sehr roh, und ist schrecklich weit von dem entfernt, wie wir heute klingen. Wir sind mittlerweile wesentlich technischer, fokussierter und atmosphärischer. Ich denke, dass es noch irgendwo auf irgendwelchen okkulten Bootleg-Blogs verfügbar ist. Wenn Du At The Gates, Slayer und Entombed magst, wird es Dir vielleicht gefallen. Aber ich rate Dir, dass Du eher auf unsere kommende Veröffentlichung warten solltest, das wird sich mehr lohnen.

5. Leider kenne ich von „Heartworm“ auch nur die digitale Version als Grundlage für mein Review und dieses Interview. Doch es gibt auch eine physische Version, veröffentlicht durch ThePathLessTreveled aus den USA. Kannst Du mir etwas über die CD erzählen? Wie ist die Aufmachung? Ist es eine gepresste CD oder eine gebrannte CDr? Wie groß ist die Auflage? Wie sieht das Booklet aus, Artwork und so weiter? Und die wichtigste Frage: Wo kann ich hier in Europa eine CD kaufen? Direkt von euch? Und soweit ich gesehen haben, kann man bei Drown Within Records aus Italien auch bestellen…

Die physische Version gibt es in kleiner Auflage von 250 Einheiten im Digipak über Drown Within Records, Don Carlos Productions oder direkt von uns. Das Artwork ist eine Kollaboration von Marco und unserem guten Freund Simone Bertozzi (The Heartwork), dem Gitarristen von The Modern Age Slavery und einer handvoll weiteren Bands. Man sieht auf dem Motiv drei Schädel (Tod), durchbohrt von Wurzeln (Leben), ein direktes und starkes Bild, das einem in Erinnerung bleibt. Meine Idee war die direkte und unbequeme Umgebung, mit den schummrigen Lichtern.
Diese EP ist das erste wichtige Ziel für unser Projekt und wir sind ziemlich stolz, wie sie umgesetzt wurde. Steve von Hierophant hat alles aufgenommen, gemischt und gemastert, das Endergebnis ist sehr cool. The PathLessTraveled hat alles über digitale Plattformen (iTunes, Amazon, Spotify…) veröffentlicht. Wir mögen das Label sehr und sind natürlich auch Fans ihrer anderen Bands, Flourishing, Patrons Of The Rotting Gate und Abstracter allen voran. Hoffentlich arbeiten wir auch zukünftig mit TPLT für die USA und weltweite Distrubution. Wir sind aber auch offen für andere Deals und Kollaborationen mit anderen Labels in weiterer Zukunft.

a0548936025_10

6. Was hat euch motiviert eine Band wie DEMENTIA SENEX zu starten? Welche Einflüsse hattet ihr am Anfang und wie würdest Du nun eure Inspirationen bezeichnen? Musikalisch höre ich Riffs von Gorguts, eine Atmosphäre zwischen Neurosis/Isis und Ulcerate, einige vorwärtsdenkende Ideen und moderne Elemente von Nero Di Marte/ex-Murder Therapy, einige experimentelle Momente von Alchemist (Australien), Death Metal Düsternis und Post-Hardcore-Vibe. Viele Aspekte aber alles in einer umwerfenden und intelligenten Verbindung in extremer, moderner Musik!

Wir haben als Death Metal Band im Stil von Entombed, Obituary und Morgoth begonnen und wollten laute und wütende Musik spielen. Heute mögen wir diese Bands immer noch, aber die Änderungen im Line-Up und unseren Einflüssen hat uns in eine obskurere und verstörendere Richtung bewegt. Wir mögen die Bands, die Du aufgezählt hast und darüber hinaus hören wir eine Menge unterschiedliche Musik, von Black/Death Metal zu Progressive Rock, von dissonantem Hardcore zu Post-Rock. Wir wollen uns selber ausdrücken und spielen was wir fühlen. Wir wollen nicht wie irgendeine andere Band klingen. Die Welt ist bereits voll von Copycats.

7. „Heartworm“ wurde bereits vor einem Jahr veröffentlicht. Aber es scheint, dass ihr immer noch recht unbekannt seid und es nur eine handvoll Reviews zu der EP gibt. Kannst Du mir sagen, warum es kaum Promo für diese Veröffentlichung gab? Ich erinnere mich an Nero Di Marte, die überwältigendes Feedback durch Invisible Oranges bekamen, als sie gerade mal ein Proberaum-Video veröffentlichten. Es ist eine Schande, dass ihr unter den Fans von progressiver und moderner Spielart des extremen Metals nicht bekannter seid… Wie würdest Du die Rückmeldungen zu eurer Musik bisher beschreiben?

Gerade mal eine EP und ein Jahr mit Auftritten und Promotion reicht nicht aus, um unseren Kram bekannter zu machen. Aber wir sind sehr zufrieden, wie sich bisher alles entwickelt hat. Wir haben kürzlich eine handvoll positiver Reviews bekommen und wir werden im Verlauf des Jahres noch einige europäische Festivals spielen. Das ganze Nero Di Marte-Ding macht durchaus Sinn, denn sie sind bei einem sehr großen Label (Prosthetic Records), was ihnen geholfen hat, besonders in den USA. Außerdem waren sie ein paar mal auf MetalSucks.

1450852_10152170750375984_1696113060_n

8. Momentan ist die italienische Szene sehr spannend. Kürzlich habe ich The Beyond interviewt, habe über die The Bleeding EP geschrieben, und mag sehr die traditionellen Bands wie Into Darkness, Eroded, Undead Creep. Aber neben dieser Oldschool Bewegung gibt es noch einige Bands die alles weiterentwickeln. Wie bereits erwähnt, mag ich Nero Di Marte oder Viscera///, zwei moderne und sehr intelligente Bands mit Wurzeln im extremen Metal, sowohl Death wie auch Black, DYI/HxC-Attitüde und moderen Soundsphären, entnommen dem Post-Rock/Shoegaze/Experimental/Progressive-Krempel. Und ich warte immer noch auf das Release des neuen Ad Nauseam-Albums… Wie siehst Du die Szene eures Landes? Hörst Du auch diesen Retro-Kram? Wird DEMENTIA SENEX in der Szene toleriert, oder seid ihr „zu modern“? Wieso sind Bands wie Nero Di Marte, Viscera/// oder DEMENTIA SENEX gerade in einer Zeit des Retro-Revivals und einem Land wie Italien entsprungen?

Es gibt eine Menge interessanter Bands in Italien: Viscera/// und Nero Di Marte sind brillante Beispiele und wir sind stolz mit beiden befreundet zu sein. Ihre Musik ist wirklich inspirierend. Andere Bands, die wir mögen, sind Sunpocrisy, Hungry Like Rakovitz und Lento, aber die Liste könnte unendlich weitergehen. Im klassischen „retro“ Death Metal spielen Emrevoid und Unkreated guten brutalen Death/Black Metal und sind beide aus unserer Stadt. Unser Drummer Mattia ist großer oldschool Fan und spielt auch in einer Thrash/Death Metal Band. Einer unserer Gitarristen steht sehr auf diesen Brutal Death Metal und technischen Kram, der andere Gitarrist mag eher diesen Post-Krempel und experimentelle Musik. Unser Bassist ist im Hardcore und 90s Post-Hardcore/Mathcore daheim. Uns kümmert es nicht, ob nun „modern“ oder „retro“, solange die Musik gut gemacht ist!

9. Seit der Veröffentlichung von „Heartworm“ ist ein Jahr vergangen. Habt ihr bereits neue Songs geschrieben? Wann gibt es neues Material von DEMENTIA SENEX? Kommt da was in absehbarer Zeit? Gibt es eine neue EP? Oder eher ein Full-Length? Vielleicht eine Split mit entweder Viscera/// oder Nero Di Marte, vielleicht auf Vinyl? Das wäre einfach perfekt! Oder bevorzugt ihr digitale Medien? Arbeitet ihr weiter mit ThePathLessTraveled oder sucht ihr nach einem neuen Label?

Ja, wir sind gerade mitten im Songwriting und werden hoffentlich bald aufnehmen und das Debütalbum nächstes Jahr veröffentlichen. Und es kommt eine Split-Vinyl mit unseren Landsleuten Sedna, hoffentlich diesen Herbst. Deine Idee ist sehr cool, Nero Di Marte und Viscera/// sind phantastische Bands und gute Freunde, vielleicht können wir mal zusammenarbeiten. Das ist nicht etwas, was uns noch nie in den Sinn gekommen ist. Wir wissen noch nicht, ob wir einen neuen Deal mit einem neuen Label für diese Release unterschreiben, eigentlich sind wir mit der Arbeit von ThePathLessTraveled sehr zufrieden und wollen unsere Musik sowohl physisch wie auch digital verbreiten.

10. Chris, ich danke Dir für deine Antworten zu meinem kleinen Interview. Ich freue mich schon wirklich auf die nächsten Sachen von euch! Das ist das Ende unserer Unterhaltung, also ist noch eine Menge Platz, nur für Dich. Hinterlasse ein paar letzte Worte für meine Leser, eure Fans und den digitalen Nexus!

Es war mir eine Freude Deine Fragen zu beantworten, danke Dir und dem NecroSlaughter-Webzine! Haltet ein Auge auf unsere Facebook-Seite und spread the sickness!!

http://www.facebook.com/dementiasenex