Bones – Demo 2013

Bones - Demo 2013Wer bis jetzt noch nicht zugeschlagen hat, bekommt hier noch mal eine kleine Chance, das großartige Demo von BONES zu erhaschen. Den belgischen BONES aus Antwerpen, nicht den – gleichermaßen guten – Bones aus Chicago, USfuckingA. Nachdem das selbstveröffentlichte Tape von Anfang 2013 schnell ausverkauft war, und die kleinstauflage von 50 Stück über so ein indonesisches Label wohl kaum hierzulande erhältlich war, hat der Weed Hunter Hannes kurzerhand eine Nachpressung in 166 handnummerierten Kassetten angefertigt.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Life Crime – Ordinay Madness Excess

Life Crime - Ordinay Madness ExcessBrutal Truth sind Geschichte. Zum 50sten Geburtstag von Dan Lilker hört die abgedrehte Grind-Combo auf und hinterlässt eine große Lücke im vorwärtsdenkenden Grindcore. Richtig füllen wird sie wohl so schnell niemand können. Aber wenigstens ein bisschen Trost schenken. Da kommt das Debüt-Album von LIFE CRIME nämlich genau richtige!

Das 2010 in Graz, Österreich, gegründete Trio hat auf „Ordinary Madness Excess“ ordentlich Einschlag von den abgedrehten und dissonanten Ideen zwischen „Need To Control“ und „Sounds Of The Animal Kingdom„.… weiterlesen

 Reviews  ,

Enthrallment – The Voice Of Human Perversity

Enthrallment - The Voice Of Human PerversityENTHRALLMENT sind seinerzeit mit ihrem Debüt „Smashed Brain Collection“ mächtig in meiner Anlage eingeschlagen. Doch seither habe ich die Bulgaren etwas aus den Augen, respektive Ohren verloren. Mein letzter Kontakt war nebenläufiger Konsum von „Immerse Into The Bloody Bliss„, dem zweiten Album von 2008. Irgendwie zündete es aber nicht direkt, vielleicht waren die Erwartungen etwas zu Hoch gesteckt. Schlussendlich verpasste ich den 2012er-Output „People from the Lands of Vit„.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Dementia Senex – Die Welt ist bereits voll von Copycats

Dementia Senex - Logo

DEMENTIA SENEX bieten einen erfrischenden Bastard des Extrem Metals. Wie ihre Landsleute Nero Di Marte oder Viscera/// mischen sie Elemente aus Doom, Sludge, Post-Rock und Death Metal. Das Ergebnis ist die „Heartworm„-EP, ein großartiges Stück intelligenter, moderner Musik. Ich musste Sänger Chris einfach eine handvoll Fragen über die Bandgeschichte und die absehbare Zukunft stellen, zu sehr machen die drei Songs Lust auf mehr!

Heartworm by Dementia Senex


553713_10151346931610984_2022278291_n1.… weiterlesen

 Interviews

Golem – Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon

Golem - Re-ReleasesZeit für eine kleine Geschichtsstunde! FDA Rekotz führt uns in die Mitte der 1990er Jahre und präsentiert uns die ersten Beiden Alben der Berliner GOLEM. Wie so oft bei einem Re-Release, dürfte diese Neuauflage primär für die jüngere Generation gedacht sein. Wer sich hingegen etwas länger mit der hiesigen Szene auseinandergesetzt hat, dürfte an GOLEM kaum vorbeigekommen sein, auch wenn die faule Bande seit ihrem letzten Album „Dreamweaver“ (2004) nichts mehr rausgebracht hat.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Burning Butthairs – Dirty Sanchez

Burning Butthairs - Dirty SanchezEigentlich könnte ich mir jedwede Worte sparen, das Cover-„Artwork“ spricht schon Bände. Direkt auf den ersten Blick weiß der geneigte Hörer, was ihn erwartet: Stumpfer Death-Grind mit Einschlägen aus Gore/Porn, irgendwo zwischen Vulgarität und „Humor“. Dabei sind die Protagonisten in der Szene keine unbekannten mehr, BURNING BUTTHAIRS sind nun seit 2001 unterwegs und haben schon einige Shows abgerissen. „Dirty Sanchez“ ist nunmehr ihr zweites Album, das über Rebirth The Metal Productions (Deutschland) und Satanath Records (Russland) in die öbszöne Menge gehauen wird.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Borow – The Pnakotic Manuscript

Borow - The Pnakotic ManuscriptMit „The Pnakotic Manuscript“ öffnen BOROW ihr drittes Necronomicon. Elf Verse in einer vierzigminütigen Messe. Visuell verdammt gut aufgemacht. Das Artwork ist konsequent und stimmig, wirkt wie gefundene Seiten aus dem Notizbuch Abdul Alhazreds, zeigen den Vernichtungszug des großen Cthulhus. Es ist ein Augenschmaus.
In die Welt getragen werden die Waisen um den kosmischen Horror und die tiefste See mannigfaltig. Veröffentlicht wurde die CD von Rebirth The Metal Productions (Deutschland) und Santanath Records (Russland).… weiterlesen

 Reviews  , ,

Hellcraft – Tyranny Of The Middle Ages

Hellcraft - Tyranny Of The Middle AgesUrsprünglich in kleiner Auflage vom russischen Label Satanath Records 2012 auf CDr veröffentlicht, trägt nun Rebirth The Metal Productions die „Tyranny Of The Middle Ages“ in die Welt. Mitunter durch die Hilfe von Abnormality Distribution und Sevared Records für die USA. Die 2007 gegründeten HELLCRAFT aus der Ukraine werden dadurch sicherlich einem breiterem Publikum zugänglich gemacht. Doch braucht man deren Zweitwerk unbedingt?

Ehrlich gesagt: Nein.… weiterlesen

 Reviews  , ,

PERVERSITY – düsterer als zuvor!

Perversity - Logo

Auch wenn wir nun das zweite Quartal von 2014 beschreiten, ist das Jahr dennoch vergleichsweise frisch. Und bereits im Januar haben PERVERSITY ein leckeres Fressen für Freunde von blasphemischen, bösartigen und dissonanten Death Metal losgelassen. Wer auf Immolation, Hate Eternal und Südamerikanische Schule steht und noch etwas eigenen Vibe in der Mucke zu schätzen weiß, der sollte „Infamy Divine“ definitiv anhören! Die EP erschien bei Lavadome Productions im schicken Digipak mit ungewöhnlichem Formfaktor.… weiterlesen

 Interviews