Purgatory – Deathkvlt – Grand Ancient Arts

Purgatory - Deathkvlt - Grand Ancient Arts
Es ist mal wieder soweit, das deutsche Death Metal Urgestein PURGATORY meldet sich mit einem neuen Album zurück. Seit Bandgründung Anno 1993, ist dies mittlerweile die siebte Full-Length neben einer Hand voll Splits und EPs. Obwohl der Band die große Aufmerksamkeit leider bisher verwehrt blieb, sollte zumindest diese Beharrlichkeit jedem Underground-Lunatic bekannt sein. Und entsprechend sollte man eigentlich auch schon wissen, was einem auf „Deathkvlt“ erwartet.… weiterlesen

 Reviews  ,

Hammerheart Fanzine – Ausgabe 7

2013 - Hammerheart - Ausgabe 7
Irgendwie bin ich zwiegespalten. Rein von der Aufmachung und der Qualität des Inhaltes, ist die neueste Ausgabe des Hammerheart Fanzines wiedermal ganz großes Kino! In konsequenter Tradition braucht sich dieses Fanzine vor keinem Kioskblatt zu fürchten. Offset-Druck, vierfarbiges Cover, glossy Seiten und ein sehr sauberes Layout. Dennoch bleibt eine coole Grundstimmung erhalten. Dazu trägt sicherlich auch das typische Cover aus der digitalen Feder von Frank Melech bei.… weiterlesen

 Reviews  

Abyssal – Novit enim Dominus qui sunt eius

Abyssal - Novit enim Dominus qui sunt eius
Ich kann nicht mehr schlafen! Es ist, als hätte ich Pickmans Modell gesehen. Nur war es keine visuelle Erfahrung. Und um ein Haar wäre ich um diesen Albtraum herum gekommen. Als ich seinerzeit auf ABYSSAL aufmerksam (gemacht) wurde, verschlief ich leider die Möglichkeit der ersten, selbst veröffentlichten Auflage als CDr. Oh, hätte ich doch weiter geschlummert. Doch leider wurde ich der Neuauflage als richtige CD im Digipak, veröffentlicht durch Profunde Lore im April 2013, vier Monate nach der ersten Auflage, bewusst.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , , ,

Dissouled – Inject The Grind-Cure

Dissouled - Inject The Grind-Cure
Da haben mich DISSOULED wirklich überrascht! Ich fand bereits die Idee beim Vorgänger sehr interessant, Grindcore, Rock’n Roll und Groove mit einem gewissen Augenzwinkgern zu vermischen. Leider war der damalige Versuch recht ermüdend, weil „Rock A Beatin Grind“ doch etwas monoton und nach Schablone F ablief. Diese Kritik haben sich die Wolfburger Grinder wohl sehr zu Herzen genommen und liefern drei Jahre später ein sehr unterhaltsames und abwechslungsreiches Album ab.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Dehuman Reign – Destructive Intent

Dehuman Reign - Destructive Intent
Oldschool Swedish Retro Death Metal Übersättigung? Nicht mit FDA Rekotz! Wo einem die ganzen Entombed– und Dismember-Kopien langsam zum Hals rauskommen, pfeffert das Qualitätslabel erfrischende Abwechslung heraus; angefangen von traditionellem Gothic Metal mit Graveyard Of Souls oder Crust Death Metal von Wound. Nun gibt es mit DEHUMAN REIGN auch den Beweis, dass die alte amerikanische Schule nicht gänzlich vergessen wurde, und dass abseits von Morbid Angel und Suffocation auch andere Bands ihren Einfluss auf das heutige Musikbild hatten.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Zom – Multiversal Holocaust

Zom - Multiversal Holocaust
Dublin? Das überrascht mich! Vom Sound her klingen ZOM viel mehr nach Südamerika oder Norwegen. Auf jeden Fall nach Leder, Nieten, Patronengurten, toten Tieren auf der Bühne, nein, im Proberaum und sogar im Bett! ZOM spielen die primitive Art von Metal, die auch keine Genre-Bezeichnung braucht. „Multiversal Holocaust“ schwingt irgendwo zwischen „Show No Mercy„, alten Possessed, Weregoat, Archgoat, Blasphemy, Sacrophago.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Ancient Crypts – Devoured By Serpents

Ancient Crypts - Devoured By Serpents
Musik ist mehr als nur eine Aneinanderreihung von Tönen. Musik ist nicht einfach nur Technik oder Originalität, es ist ein Gefühl. Und gerade solche Nischen wie Death Metal leben von der Attitüde. Derer fehlt es ANCIENT CRYPTS zu keiner Sekunde, denn auf ihrem Demo „Devoured By Serpents“ gibt es 20 Minuten lang schlichtweg brutalen und finsteren Doom/Death Metal.

Dabei ist es eigentlich schon eine gewisse Kunstform, wie Duo Skullfukk (Drums, auch Invincible Force) und Nyarlathotep (Gitarren, Gesang, auch Unaussprechlichen Kulten) mit extrem reduzierten Mitteln ihre Message transportieren.

weiterlesen

 Reviews  , , , ,

PYRE

Pyre - Entrapment - Split
Pyre - Logo

Oldschool Swedish Death Metal anywhere!!! Diesmal aus Russland. Einigen könnte PYRE bereits von der gemeinsamen Split mit den mighty Entrapment bekannt sein. EP kam via Soulseller. Stream kommt, wie immer, via Bandcamp. Viel Spaß!

PYRE / ENTRAPMENT Split 12" MLP by PYRE

http://pyreofdeath.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/pages/PYRE/183665955062494… weiterlesen

 Bandcamp  , ,

Sodom – Epitome of Torture

Sodom - Epitome of Torture
Na also… geht doch! Nach dem meiner Meinung nach eher schwächeren Vorgänger „In War and Pieces“ legt Angelripper eine wahre Thrashgranate hin, was man so nicht wirklich erwartet hätte. Auf der Vorgängerscheibe waren so einige Lückenfüller und vergeigtes Material am Start, ich sag nur „Knarrenheinz und Co„, was sehr tief blicken ließ! Ich finde, mit den neuen Songs werden SODOM wieder einiges gut machen können, denn „Epitome of Torture“ ist vollgepackt mit richtig fetten, Energie geladenen Thrashnummern und jeder Menge Enthusiasmus.… weiterlesen

 Reviews  ,

Dr. Doom – Everyone Is Guilty

Dr. Doom - Everyone Is Guilty
Gerade mal vor einem Jahr habe ich DR. DOOM kennen gelernt und war von ihrer selbstbetitelten Scheibe dermaßen beeindruckt und weggeblasen worden, dass ich mir vor Kurzem endlich dieses Album zulegte, was allerdings schon im Jahr 2012 heraus kam, aber egal. Und nun ist die Band mehr oder weniger schon wieder Geschichte, da fast alle Mitglieder noch in anderen Bands aktiv sind und die wohl größere Priorität haben.… weiterlesen

 Reviews  , , ,