Noisear/Deparment of Correction – Split EP


Noisear - Deparment of Correction - Split EP

Brutaler, schneller, gewalttätiger, das sind wohl die Attribute, die NOISEAR ausmachen. NOISEAR dürften ja mittlerweile bekannt sein, hauten sie in letzter Zeit schon so einige akustische Handgranaten in die Meute. Hier gibt es 6 mal extrem schnellen Grindcore/Powerviolence zu hören, der durchaus mit Insect Warfare, Agoraphobic Nosebleed und ähnlich schrägen Vögeln mithalten kann. Wahnsinn, was man an Gewalteruptionen in Form von Musik pressen kann. Normalerweise gehört so was in eine Zwangsjacke gesteckt, was allerdings schade wäre, denn NOISEAR sind einfach zu geil, um darauf verzichten zu können.

Auf der anderen Seite geht es dann mit den mindestens genauso gestörten Franzosen weiter. Alter, alleine das Cover ist so was von grenzdebil, dass ich mich echt frage, was zum Henker ist bei denen in der Kindheit schief gelaufen? Aber egal, es geht hier schlussendlich um die Mucke, und die ist…. na? Natürlich, verrückter und chaotischer und wüster Grindcore mit ein paar anderen wirren Einflüssen. Acht Gewaltattacken, die nur so von kranken und wilden Ideen angetrieben werden. Klingt in etwa so, als wenn du Brutal Truth die Drogen wegnehmen würdest, haha. Auch hier herrscht der totale Wahnsinn, mir gefällt der Scheiß jedenfalls, den die Franzgickel hier verzapfen. Franzosen dürfen das, denn die haben es ja ohnehin schon schwer. Und genau aus diesem Grunde zeigen uns DEPARTMENT OF CORRECTION, dass auch sie was auf der Pfanne haben und sich vom alten Krach aus Noise, Grind und was weiß ich noch was alles beeinflusst sehen.

Sollte man haben.

Infos:
Power It Up Records – 2012
7″-Split-EP – 14 Lieder / ?? Min.

https://www.facebook.com/Noisear
http://noisear.bandcamp.com/

http://departmentofcorrection.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/departmentofcorrection

https://www.facebook.com/pages/Power-it-up/423461250157
http://www.power-it-up.de/