Krypts – Unending Degradation

Krypts - Unending Degradation
Ach ne, was habe ich mich auf dieses Debüt gefreut. Nachdem mir bereits die selbstbetitelte 7″ ordentlich das Wasser im Munde zusammenlaufen lies, musste ich aber noch zwei Jahre warten. Immer wieder wurde das Album angekündigt. Zunächst über Detest Records, die die Platte aber auch nach ihrem Ende noch veröffentlichen wollten, später haben Dark Descent mich und andere Fans immer wieder vertröstet.

Als es dann endlich soweit war, legte ich mir das Teil beiseite.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Necroccultus – Solemnelohim, Bringer of Death

Necroccultus - Solemnelohim, Bringer Of Death
Achtung! Falls ihr diese 12″ LP noch nicht euer eigen nennt, ist dieses Review der Startschuss für eure Jagd! Denn beim Plattenlabel Blood Harvest Records ist das Schätzchen bereits ausverkauft. Kein Wunder, bei der limitierten Auflage von gerade mal 300 Stück – und der dargebotenen Qualität von NECROCCULTUS. Vielleicht findet sich aber noch das ein oder andere Exemplar bei einem Distro? Angeblich soll noch eine CD-Version mit einem Bonus-Track folgen, aber dazu fehlt es mir leider an jedweder Information.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Despondent Soul

Despondent Soul - Conspiracy Of Torture
Despondent Soul - Logo

Viele Leute möppern ja über Facebook. Aber immer wieder gibt es ein paar (leider oft kurzlebige) Seiten, die spannende Neuentdeckungen bieten. Heute wurde über Old School Finnish Death Metal beispielsweise DESPONDENT SOUL vorgestellt. Ein Solo-Projekt aus Sipoo, Finnland.

Angefangen hat DESPONDENT SOUL wohl schon 2008. Erstes Material wurde dann 2010 geschrieben und wiederum 2011 erst aufgenommen. Die Vocals kamen abermals später, nämlich 2013 hinzu. Nun ist das erste vorzeigbare Ergebnis endlich fertig und findet sich auf Bandcamp, das Demo „Conspiracy Of Torture„.… weiterlesen

 Bandcamp  , , , ,

Austerymn – Promo 2013

Austerymn - Promo 2013
Irgendwann in den frühen neunzigern begann alles unter dem Namen Godless Truth. Mittlerweile sind von dieser britischen Formation nur noch Rik Simpson und Steven Critchley übrig, die seit 2007 unter dem Namen AUSTERYMN firmieren. Seither war das Duo nicht gerade sonderlich fleißig, brachte es gerade mal auf ein Demo aus dem Jahr der Umbenennung.

Nun soll es aber voran gehen und das Debütalbum demnächst erscheinen.

weiterlesen

 Reviews  ,

Sulphurous – K-Town Death Metal

Sulphurous - Logo

SULPHUROUS haben gerade mal ein Demo-Tape mit zwei Songs draußen. Aber die beiden Tracks fetzen schon mal richtig fett, irgendwo zwischen südamerikanischer Schule, Incantation, Deicide und Konsorten. Ansonsten gibt sich die Band im Internet aber eher bedeckt. Sicher eine gute Ausgangsbasis für ein paar investigative Fragen. Nur schade, dass dieses Interview beinahe unbebildert bleibt…

Demo 2012 by Sulphurous


1. Hey J! Wie geht es Dir?… weiterlesen

 Interviews  

Tribulation -Die Karte der Pfade, die wir wandern…

Tribulation - Logo

The Formulas Of Death“ sind schlicht das Album des Jahres. Vergesst Immolation, Altars und Gorguts, die hatten ihre Chancen. TRIBULATION haben sie einfach ergriffen und hauen überraschenderweise ihre Transzendenz vom ordinären Death/Thrash Metal zu einer gewaltigen Neu-Interpretation des extremen Metals heraus. Scheiß auf die Genre-Schubladen Death, Black, Thrash Metal, scheiß auf Psychedelic Rock, scheiß auf Crust-Punk, „The Formulas Of Death“ ist alles gleichzeitig und doch nichts.… weiterlesen

 Interviews  , , , ,

Hate Force One – Wave of Destruction

Hate Force One - Wave of Destruction
Also rein optisch präsentieren sich HATE FORCE ONE gar köstlich! In schwarz-weiß-roter Tricolore hat Sebastian Jerke (der mir zuvor auch kein Begriff war) ein wunderschönes Gesamtkonzept erschaffen. Angefangen von dem umfassenden Cover, das sich über Vorder- wie Rückseite des Booklets erstreckt und irgendwo zwischen Evil Ernie, Spawn und Hellboy-Comics und der biomechanischen Alptraumwelt früher Egoshooter wie Quake oder Doom bewegt, über das wunderschöne Zombie-Bandbild im inneren des Beipackzettels.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Voices From The Darkside – Issue 1-10

Voices From The Darkside - Collection
Eigentlich widerspricht es meinem eigenen Qualitätsgedanken. Ich will eigentlich nur Reviews veröffentlichen, wenn ich mich intensiv und komplett mit einem Medium auseinandergesetzt, ein Album/Demo mehrmals intensiv gehört oder ein Fanzine von vorne bis hinten komplett gelesen habe. Aber wenn ich in absehbarer Zeit meine Meinung zur dicken Anthologie des VOICES FROM THE DARKSIDE Fanzines veröffentlichen will, dann komme ich nicht um eine Kompromisslösung rum. Denn: Die Zusammenfassung des wohl wichtigsten deutschen Fanzines hat nicht weniger als 872 Seiten.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

Desordem E Regresso/Aberrant – Split LP

DER - Aberrant - Split

Diese Scheibe habe ich mir eigentlich nur wegen ABERRANT gekauft, da die Amis seit jeher für ihren schnellen und wütenden Grindcore bekannt sind und mich bisher nie enttäuschten.

Auf Seite A geht es mit den Brasilianern DESORDEM E REGRESSO (D.E.R.) los, die mir bis dato absolut kein Begriff waren. Mann, was für Hochgeschwindigkeitsgranaten werden hier denn abgefeuert? Es ist der helle WAHNSINN, wie D.E.R.

weiterlesen

 Reviews  , ,