Altars / Heaving Earth – Engulfed (Split-Tape)

 , , , , , ,

Altars - Heaving Earth - Engulfed
Eigentlich ist es ja ein wiedersehen mit alten Bekannten. Wenn der Gab über sein Hauptlabel Nihilistic Holocaust etwas veröffentlicht, dann überzeugt dies meist mit hervorragender Qualität. Und wenn er dann noch großartige Bands wie ALTARS und HEAVING EARTH für eine gemeinsame Split zusammen bekommt, steht außer Frage: „Engulfed“ ist ein absoluter Pflichtkauf für den Death Metal Maniac!

Wenige dürften ALTARS bisher kennen. Eine wahre Schande, doch das mag auch daran liegen, dass die Band vergleichsweise faul ist. Der letzte Output der Australier, war die gemeinsame Split mit Tzun Tzun, mit denen man sich auch den grandiosen Drummer Alan Cadman teilt. Dies war im Jahre 2009 und seither wartete man vergebens auf neues Material. Da kommt „Engulfed“ gerade recht, enthält es doch zwei neue Lieder in gut acht Minuten. Im direkten Vergleich sind ALTARS nun roher als auf „Nephenthe… Sepulcher / Ko‘ muso„. Doch gerade diese neue, ungehobelte Art steht dem aberwitzigen Trio verdammt gut zu Gesicht! Die Musik ist noch wahnsinniger, noch zerstörerischer, noch brutaler und schlichtweg obskur.
Die Riffs sind messerscharf und zersägen einfach alles. Mürbende Monotonie wird ebenso geschickt eingesetzt, wie waghalsige Breaks und finsterster Groove. Dabei stützt das originelle Drumming von Cadman die Musik, bricht immer wieder in unterschiedlichste Blastgeschwindigkeiten aus und setzt sehr eigenständige Akzente. Wenn man die Band mit anderen Bands beschreiben müsste, dann klingt es so, als ob Tzun Tzun mit Bloody Sign eine unheilige Messe abhalten.
Die Produktion ist gleichermaßen ziemlich roh. Dennoch kann man alle Instrumente, inklusive dem Bass, gut heraushören. Und irgendwie stützt dieser archaische Klang auch die infernalische Atmosphäre dieses Splitbeitrags. Ein absoluter Gewinner, der mehr als zuvor Lust auf weitere Musik von ALTARS macht!

HEAVING EARTH sind bereits etwas bekannter als ihre Splitpartner. Zum einen über das Demo „Visions Of The Vulture, das gleichermaßen von Nihilistic Holocaust auf CDr veröffentlicht wurde, wie auch über ihr Full-Length „Diabolic Prophecies„. Oder man kennt vielleicht die andere Band von Tomas und Michal, Brutally Deceased.
Wer bereits die diesjährige EP „Redemption Ablaze“ kennt, bekommt auf „Engulfed“ leider nichts Neues geboten. Denn die beiden Songs „I Am Nothing“ und „Into The Depth Of Abomination“ finden hier lediglich ihre Wiederverwertung.
Wem diese zwei Songs hingegen noch nicht geläufig sind, der hat an dieser Stelle den zweiten Grund, warum „Engulfed“ eine Pflichtveranstaltung ist! Besonders der Song „I Am Nothing“ ist Death Metal in Perfektion! Anfänglich mit Technik und wahnwitziger Geschwindigkeit der Marke Hate Eternal, wechselt der Track ab der Hälfte in Immolation-mäßige Majestätik. Spätestens ab dem Instrumentalpart kann man nur noch von kompositorischer Kunst sprechen, die absurde Welten erschafft, derweil sie die uns bekannte niederreißt. Ein grandioser Song!
An diese Intensität kommt „Into The Depth Of Abomination“ zwar nicht ran, ist aber immer noch ein verdammt düsterer Song, so wie Death Metal sein sollte. Zwischen Immolation und Morbid Angel sind HEAVING EARTH einfach eine verdammt mächtige Band, die locker aus der Hüfte zwei tödliche Geschosse rausgehauen hat.

Auf lila Papier, ist das Booklet dieser Split-Kassette auch mit einem sehr obskuren Artwork versehen, passend zur Musik Auch die beiden anderen Flaps dieses einseitig bedruckten Einlegers, haben die entsprechende Ästhetik und runden das Gesamtbild ab. Für günstige zwei Euro zuzüglich Porto und Verpackung, ist „Engulfed“ wahrlich ein essentieller und gegenwertiger Release des dahingeschiedenen Jahres 2012. Ein Nichterwerb wäre unverzeihlich!

Infos:
Nihilistic Holocaust – November 2012
Split-Tape – 4 Lieder / 20:16 Min. (Altars: 2 Lieder / 8:18 Min., Heaving Earth: 2 Lieder / 11:57 Min.)

https://www.facebook.com/pages/Heaving-Earth/174011709288245
http://heavingearth.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/pages/Altars/162746229229
https://www.facebook.com/pages/NIHILISTIC-HOLOCAUST-Webzine-Distro/211271322274546
http://nihilistic.voila.net/
http://nihilisticholocaustrecs.bandcamp.com/