Gouge – Doomed To Death

 , , , , ,

Dreckig! Verdammt dreckig, was GOUGE da mit ihrem ersten Lebenszeichen präsentieren! Da wundert es mich nicht, dass „Doomed To Death“ ohne Umwege über ein selbstfinanziertes Demo direkt als 7″ über Hells Headbangers erschienen ist. Dazu ist die Aufmachung auch richtig schick, wenn ich den Bildern aus dem Internet glauben darf – mir liegt leider wiedermal nur eine digitale Kopie zum Besprechen vor. Rotes Vinyl eingepackt in „grim red paper“ mit passend ranzigem Artwork. Ein feines Gesamtbild, was man hierzulande beispielsweise über High Roller Records für €6,- bekommt.

Im ersten Eindruck erinnern GOUGE aus Norwegen etwas an frühe Autopsy und Repuked. Doch dazu kommen sehr coole thrashige Riffs und Grooves und in „Nuclear Vomit“ (geiler Liedtitel) richtig derbe Blastbeats, die in ihrer Gewalt an Terrorizer erinnern. In Ergänzung durch die simplen, aber griffigen Melodien ist der Song echt ein totales Brett! Die anderen drei Songs der EP stehen dem in nichts nach, denn „Doomed To Death“ hält permanent ein hohes Niveau. Dreckiger, straighter Death Metal mit coolen Soli und griffigen Riffs, eine grandiose Mischung.

Viel mehr kann man an dieser Stelle auch gar nicht schreiben. Ich habe größten Respekt vor dem furiosen Duo aus Kolbotn, Norwegen, die es gerade mal seit 2011 gibt und dann schon so einen Rabatz machen. Ich kann jedem nur den Stream zu „Doomed To Death“ auf Bandcamp empfehlen und wieder auf den Shop von HRR verweisen!

Infos:
Hells Headbangers Records – 29.06. 2012
7″ EP – 4 Lieder / 11:24 Min.

https://www.facebook.com/GOUGE.NEKRO
http://hellsheadbangers.bandcamp.com/album/doomed-to-death
http://www.hellsheadbangers.com/
https://www.facebook.com/hellsheadbangers