Technology is fatal

… „We will see the future and than we fall“ – Das sangen bereits EDGE OF SANITY 1994 auf „Purgatory Afterglow“ im Song „Blood-Colored„. Und auch wenn das eigentliche Thema dieses Textes nicht unbedingt mit dystopischen Szenarien zu tun hat, schwingt ein gewisser Fatalismus dennoch mit. Früher, ja, in diesem ominösen Früher war es so schön einfach: „Diese Webseite ist optimiert für eine Auflösung von 800×600 Pixeln und den Internet Explorer 5.5„. Zugegeben, das klingt heute schon richtig gruselig, aber das Internet war halt recht überschaubar. Es gab eine Hand voll Display-Auflösungen und eigentlich nur einen relevanten Browser am Markt.

Mittlerweile ist die virtuelle Welt viel bunter und unübersichtlicher. Monitore, Widescreens, mobile Geräte wie Tablets, Netbooks und Smartphones und eine Menge an Browsern, Internet Explorer, Opera, Firefox, Chrome, Safari und weitere Webkit-Derivate. Also vieles, was man beachten muss. Aktuell steht auch noch ein Technologie-Wechsel an, das mittlerweile betagte HTML 4.01 soll in nicht zu ferner Zukunft von HTML5 und CSS3 abgelöst werden. Nun, sicherlich gibt es noch einige alte Gäule dort draußen, aber prinzipiell unterstützen alle modernen Browser bereits diesen neuen Web-Standard. Warum sollte ich da nicht direkt auf dieses neue Pferd setzen? Oder auf ein neues Design-Pattern, was ein flexibles Layout für diverse Auflösungen erlaubt? So wird die Seite für Smartphones, Tablets/Netbooks und normale Monitore bei Bedarf optimiert. Das nennt sich responsitives Webdesign und ist aktuell richtig heiß, hehe. Doch eigentlich interessiert das ja niemanden hier…

Viel interessanter ist an dieser Stelle, ob NecroSlaughter.de bei euch noch funktioniert! Ich selber arbeite unter Linux und kann mir höchstens das Ergebnis im Chrome oder Firefox anschauen. Was aber der IE in seinen unterschiedlichen Versionen aus meiner Seite macht, oder ob sich der Safari verschluckt, kann ich nicht sagen. Wer einen Fehler findet, kann ihn mir gerne per eMail melden. Ein Screenshot wäre nett, aber ich kann auch mit einer guten Beschreibung des Problems leben.

Natürlich ist auch allgemeine Kritik am neuen Design gerne gesehen! Das gesamte Layout ist simpel und minimalistisch gehalten. Wo ich reduzieren konnte, habe ich gekürzt, rausgeworfen und eingekocht. Das schlägt sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in den deutlich besseren Ladezeiten nieder. Aber auch wenn ich versuche meine Ideen und Vorstellungen so gut wie möglich umzusetzen, bin ich weder Grafiker noch Designer oder gar ein Mensch mit einem guten Geschmack. Darum ist sicherlich noch nicht alles perfekt und ich bin für neue Denkanstöße und Meinungen sehr dankbar.

Ganz fertig ist das neue Layout sicher noch nicht. Responsitive Bilder und Youtube-Videos stehen noch genau so auf meiner ToDo-Liste, wie ein schicker „Back-To-Top“-Button oder Endless-Scrolling. Vielleicht fällt euch auch noch ein tolles Feature ein?

In diesem Sinne: Prost! Ich freue mich auf eure Rückmeldungen, hier in den Kommentaren, auf Facebook oder per eMail – für die ganz schüchternen (;