Massive Assault – Death Strike

Ein Todes-Schlag mit Panzern und Flammenwerfern gegen Seelen-saugende, rote Drachen auf einem Friedhof? Nun, so ganz verstehe ich das Konzept des Artworks von „Death Strike“ nicht. Doch die zusammengewürfelten Themen sind auf jeden Fall so sehr Heavy Metal, wie es auf die Musik von MASSIVE ASSAULT ist! Seit knapp elf Jahren toben sich die Niederländer nun im Underground aus und bringen just diese Woche ihr zweites Full-Length über FDA Rekotz raus.… weiterlesen

 Reviews  , ,

Keitzer / Das Krill – Split 7″

Auch wenn diese Split 7″ bereits 2007 erschienen ist, ist es eigentlich keine Entschuldigung, dass ich das entsprechende Review auch mit unglaublicher Verzögerung verfasst habe. Denn Simon, Label-Inhaber von 7 Degrees Records und Bassist von KEITZER, hat mir diese wunderschöne 7″ bereits Mitte letzten Jahres zugeschickt. Darum an dieser Stelle ein tausendfaches Sorry, es tut mir wirklich aufrichtig Leid!

An und für sich ist diese Zusammenarbeit zwischen KEITZER und DAS KRILL ein wunderschönes Zeugnis der Underground-Kultur.

weiterlesen

 Reviews  , , ,

Retarded Noise Squad – Bananas

Lange ist es her, das letzte Lebenszeichen von RETARDED NOISE SQUAD. Doch im Frühjahr 2005 konnte die eigenwillige Interpretation des Thrash Metals auf „Plastic Surgery And World Domination“ meinen Kollegen Martin so sehr überzeugen, dass er von den „heißesten Newcomern des Jahres“ sprach und empfahl, den weiteren Werdegang der Band im Auge zu behalten. Die Jahre zogen ins Land und nichts geschah. Mittlerweile haben wir 2011 und RETARDED NOISE SQUAD hat mittlerweile ein neues Album am Start.… weiterlesen

 Reviews  , , , , , ,

Gadget – The Funeral March

The Funeral March“ ist wohl eines der besten Grindcore-Alben der Post-2000er-Ära. Bereits zur originären Veröffentlichung über Relapse Records im Jahre 2006, bekam das Album sehr gute bis hervorragende Kritiken. Seither waren GADGET leider etwas faul und haben lediglich eine Split mit Phobia veröffentlicht. Dafür sah sich nun aber 7 Degrees Records, das kleine, engagierte Label von Keitzer-Bassist Simon, in der Verantwortung und hat unter Lizenz von Relapse RecordsThe Funeral March“ zum ersten Mal als sehr leckere Vinyl-Scheibe neu aufgelegt.… weiterlesen

 Reviews  , , ,

RazorRape – Revenge Of The Hermaphrodite Whores

Martin Schönherr singt nicht mehr bei Deranged. Dafür kann er sich wieder mehr seinem eigenen Projekt RAZORRAPE hingeben. Drei Jahre nach dem Debüt (Label-Inhaber Marco behauptet, es wäre nur ein Jahr gewesen) „Unleashing The Shemales Of Vengeance“ gibt es nun die „Revenge Of The Hermaphrodite Whores“. Wesen mit sexuellen Merkmalen beider Geschlechter scheinen es Herrn Schönherr angetan zu haben. Das liebevoll illustrierte Artwork untermalt diese doch etwas ungewöhnliche Liebe.… weiterlesen

 Reviews  ,

15.02.2012 – Sloth und Finisterre im AZ Aachen

Infos:
Dienstag, 15.02.2011 im AZ, Aachen
Einlass: 20:30h (*hust*) // Beginn: ~22:00h
Damage: 4,-

Bands: Sloth, Finisterre

Es war feutchkalt. Vor der Türe stehen fünf dunkel gekleidete Männer. Die Türen des Autonomen Zentrums zu Aachen waren noch zu. Obwohl offizieller Einlass 20:30h war und somit schon zehn Minuten zurück lag. Obwohl durch die schwere Eisentüre bereits lauter Lärm aus den Kellerräumen des Bunkers klang.… weiterlesen

 Live-Berichte  , ,

Bastard Priest – Ghouls Of The Endless Night

Nun ist es wohl soweit, die Welt ist „Under The Hammer Of Destruction“ erlegen. Übrig bleiben Schutt und Asche. Neben den mutierten, degenerierten Überbleibseln dieses nuklearen Infernos, kann sich wohl nur eine Spezies behaupten, die dreckigen Hausbesetzer, die sich schon seit je her so einen Winter herbeigesehnt haben. Und nun brettert ein unaufhaltsamer, schwer gepanzerter Hot-Rod durch die leergefegten Straßen dieses postapokalyptischen Szenarios. Ohne Bremsen.… weiterlesen

 Reviews  , ,

No One Gets Out Alive – Like A Lamb To The Slaughter

Das ist ja mal ein Ding! Eine CD mit Animal Liberation-Thematik über Rotten Roll Rex? Über das kleine, perverse Label, wo Label-Inhaber Marco mit seinen GUT und Satans Revenge On Mankind eine Split veröffentlicht hat? SROM postulieren bekanntlich „Anti-Vegan und Pro-Atom“. NO ONE GETS OUT ALIVE zieren ihren Silberling hingegen mit „Good Night Human Pride“. Auch Songtitel wie „Stop Animal Experiments (Use Rapists!)“ sprechen eine deutliche Sprache und erinnern an die Attitüde von Cattle Decapitation.… weiterlesen

 Reviews  , ,