VA – Party.San 2010 DVD

 , ,

Erst kürzlich habe ich darüber nachgedacht, dass meine Musik-DVDs im Regal mehr Staub ansetzen, als dass ich sie wirklich ansehe. Irgendwie ist dieses Medium nicht wirklich etwas für mich, da stehe ich mehr auf das richtige „Live-Gefühl“. Und passend zu diesen Gedanken landet auf einmal die neue Party.San Metal Open Air 2010 DVD in meinem Briefkasten. Irgendwie doppelt passend, da mein Chef mir meinen Urlaub für den diesjährigen Festivalbesuch gestrichen hatte…

Als Untertitel hat das Doppel-DVD-Paket „Apycalypse 2010„. Wer damals vor Ort war, wird direkt verstehen, alle anderen werden später noch verstehen (; Dem Titel gerecht ziert eine apokalyptische Darstellung der Hölle das Cover.

Die erste DVD bietet einen kleinen Rundumschlag durch die Bands des Festivals. 34 Lieder von 27 Kapellen bringen die Scheibe auf eine Spieldauer von gut zweieinhalb Stunden. Nach welchem Kriterium manche Truppen mit zwei Songs auf die DVD gebannt wurden, offenbart sich mir auf Anhieb nicht. Im Falle von AUTOPSY, NAPALM DEATH, ASPHYX oder auch MILKING THE GOATMACHINE freue ich mich einfach über diesen Umstand. Besonders bei letztgenannten macht die Bühnen-Action mit dem Typen im Wolfskostüm und seiner aufblasbaren Gitarre oder der Supersoaker einiges her! Sehr nettes Eyecandy. ASPYHX sind ebenfalls einfach nur großartig und hinterlassen auch eine schöne „Fuck Off“-Ansage.
Nach dem Song von TRIBULATION wünsche ich mir definitiv den kompletten Mitschnitt der Show! So viel Energie und Aggression zeigt keine andere Band auf der DVD! Dennoch sind DESASTER oder LOCK UP nicht minder energiegeladen und zählen auch zu besseren Auftritten dieses audio-visuellen Samplers. Bei LIVIDITY oder DEVOURMENT macht das zuschauen zwar auch Spaß – besonders der Bassist mit dem Pferdekopf von DEVOURMENT ist der Hammer – aber auf Dauer wären die Bands wohl doch etwas zu monoton.
Dass NAPALM DEATH keinen schlechten Auftritt abliefern können, ist wohl genau so klar, wie ich an dieser Stelle nichts zu SUFFOCATION schreiben muss. Einfach nur Killer!

Etwas außerhalb des ganzheitlichen Konzepts stehen zwei Bands, die aber auch eine sehr gute Figur abliefern: GHOST BRIGADE, die sehr kraftvoll sind und THE DEVIL’S BLOOD. Doch gerade bei den niederländischen Okkult-Rockern sind die Kamera-Schnitte, die sonst gut zur Musik passen, etwas zu schnell und nehmen dem Ganzen an Vibe und Atmosphäre. Hingegen bei WAITAN funktioniert das Zusammenspiel perfekt. Die Schnitte passen, der Bühnenaufbau ist sehr geil und die Show kommt super evil rüber. Definitiv das Highlight der DVD, hiervon hätte ich auch gerne einmal den kompletten Mitschnitt, danke!

Ich persönlich hätte mir vielleicht noch einen Clip von ORIGIN, DYING FETUS oder NECROPHAGIST gewünscht. Doch in Anbetracht der bereits erreichten Spieldauer, kann man auch gerne auf diese drei Bands verzichten. Dafür sind Bild- und Ton-Qualität sehr gut. Doch dank dem aktuellen Stand der Technik entspricht die Umsetzung wohl den selbstverständlichen Standards eines jeden Festivals. Die Zeiten von billigen Handkamera-Mitschnitten sind selbst beim Obscene Extreme mittlerweile vorbei (;

Auf der zweiten DVD wird etwas hinter die Kulissen des Party.Sans geschaut. Sehr interessant und informativ werden verschiedene Aspekte des Festivals beleuchtet. Zwischen kurzen Gesprächen mit Bands und Besuchern wird immer wieder zu Brutz und Brackel geschwenkt, die scheinbar immer gute Laune haben. Doch irgendwie schwingt immer wieder unheilvoll das Unwetter von 2010 über der Dokumentation. Die Sorgen und Bemühungen der Veranstalter stehen ihnen überdeutlich ins Gesicht geschrieben – und lassen den perfekten Ablauf der ersten DVD in einem deutlich anderen Licht erscheinen. Diese Bonus-DVD stellt einen definitiven Mehrwert für das Package dar und ist wirklich sehr interessant anzusehen!

Auch wenn nicht immer das richtige Konzert-Gefühl bei den Auftritten rüberkommt, wenn manche Band doch etwas statisch wirkt und somit den Mitschnitt nicht unbedingt mitreißend macht, sind doch sehr unterhaltsame Momente auf der Party.San 2010 DVD. Nicht zuletzt wegen der spannenden Hintergrund-Infos der zweiten DVD ist das Teil der Anschaffung wert.

Infos:
War Anthem Records – Oktober 2011
2 DVD, Gesamtspielzeit ca. 175 Min., DVD 1 DVD9 / DVD 2 DVD5
Bild: 16:9 PAL
Ton: 5.1 Surround

http://www.war-anthem.de/