Zombiefication – Midnight Stench

 , ,

Die aktuelle Retro-Welle beschränkt sich nicht nur auf den europäischen Kontinent. Selbst im weit entfernten Mexiko wird dem Death Metal der alten Schule gehuldigt. Und es klingt dabei erstaunlich skandinavisch.

Angefangen hat es 2009 mit der Gründung von ZOMBIEFICATION und im selben Jahr wurde noch eine Promo veröffentlicht. Ein Jahr später, 2010 wurde dann das Debüt-Album „Midnight Stench“ über Aspyxiate Records auf CD und über Chaos Records auf LP raus gebracht. Als kleiner Geheimtipp war das Album dann scheinbar schnell ausverkauft, denn bereits im März diesen Jahres erschien „Midnight Stench“ wieder, diesmal über Osmose Productions. Und erweitert um den Bonus-Track „Blood And Disgorge„.

In erster Linie dürften ZOMBIFICATION Fans von Dismember ansprechen. Dank vieler melodischer Momente vielleicht sogar von Fred Estbys Necronaut. Und an einigen Stellen erinnern Riffs und Leads gleichsam an alte Edge Of Sanity. Allesamt keine sonderlich schlechten Einflüsse, zumal ZOMBIEFICATION diesen Ikonen sehr brauchbar Tribut zollt. „Antheme To The Deathmarch„, „Last Resting Place“ oder „The Early Years“ sind richtig gute Death Metal Hits, die sich vor ihren Vorbildern nicht verstecken brauchen. Und „Sleepless Mutter“ ist handwerklich ein einfach nur wunderschön kreiertes Monster! Ich muss gestehen, ich hätte nie gedacht, dass aus dem anfänglich monoton schleppenden Song so eine kraftvolle Walze wird. Respekt, hier hat jemand die Abendschule für spannendes Songwriting besucht!

Doch zwischendrin gibt es immer wieder Momente, wo ZOMBIEFICATION etwas zu generischen Schwedentod spielen und einfach nur nett sind. Eigentlich kein großes Problem, ein gewisses Grundniveau können sie immer noch für „Midnight Stench“ halten. Doch ein paar der genannten, richtig fetzigen Songs mehr hätten dem Album schon gut getan. Besonders in Anbetracht der aktuellen Konkurrenz.

Nichtsdestotrotz sollte man als Fan von Bands wie Revolting, alten Edge Of Sanity und Necronaut mal ZOMBIEFICATION eine Chance geben. Zum Beispiel mit „Last Resting Place“ als Youtube-Clip:

[rating:4]

Infos:
Asphyxiate Records (CD) / Chaos Records (LP) – 2010/2011
CD/LP – 12 Lieder / 44:54 Min.

http://www.zombiefication.com
http://www.chaos-records.com
http://www.asphyxiaterecordings.com/
http://www.osmoseproductions.com/

„Midnight Stench“ bei Amazon kaufen (Import Doppel-CD)
„Midnight Stench“ bei Amazon kaufen (MP3)
„Midnight Stench“ bei Blackscaped.de kaufen (Digipak-CD)
Zombification - Midnight Stench