The Last Hangmen – Servants Of Justice

 , ,

An und für sich haben THE LAST HANGMEN ihre Hausaufgaben gemacht. Sie wissen ganz genau, was der Freund von Melodic Death Metal haben will – und gehen leider zu sehr auf Nummer sicher. Ein schönes Mittelalter Cover, ein episches, fast schon cineastisches Orchestral-Intro – was wirklich äußerst gut gelungen ist! – und metallisch interpretiertes Folk-Feeling.

Großes Vorbild waren an dieser Stelle wohl Suidakra, denen an häufig in Riff und Songaufbau gehuldigt wird. Gerade die ersten Songs des selbstveröffentlichten Debütalbums „Servants Of Justice“ wimmeln vor Ehrerbietung. Alles ordentlich gemacht und Grundsolide. Nur fehlt es THE LAST HANGMEN deutlich an Profil, um irgendwie markant im Gedächtnis zu bleiben.

Dezenter als dieser Haupteinfluss sind hingegen gelegentliche Ideen aus dem härteren Power Metal. Zeichnet sich gegen Ende von „Crash Course Dying“ bereits eine metallisierte Folk-Interpretation ab (Falconer grüßen), erinnert gerade „Little Ease“ sehr an härtere Nightwish(*). Damit läuten die Dresdener dann auch schon die deutlich schwächere Albumhälfte ein. „Hang ‚Em High“ zeigt zwar immer noch deutlichen Suidakra-Bezug, ist aber mit den verstärken Keyboard-Teppichen schon ein wenig poppig und nervend. Im zehnminütigen Epos „Knocking Tombstones Down“ braucht man an dieser Stelle keine Besserung erwarten. Im Gegenteil, trotz vieler Songbausteine ist der Ablauf relativ unspektakulär. „Cloak And Dagger Operation“ ist sogar verdammt unrund und zerhakt.

Wo „Servants Of Justice“ mittelmäßig, wenn auch ordentlich beginnt, lassen THE LAST HANGMEN leider sehr schnell nach. Ihre Lieder tun unterm Strich niemanden Weh und hinterlassen nicht mal leichte Kratzer. Fans von Suidakra und Konsorten werden vielleicht kurzzeitig Unterhaltung in diesem Debütalbum finden. Doch für nachhaltiges Hörvergnügen sind THE LAST HANGMEN einfach zu stereotyp und seicht.

[rating:2.5]

Infos:
Eigenproduktion – 2011
9 Lieder / 41:11 Min.

http://www.thelasthangmen.com/

(*) Ich freue mich schon auf die ersten Kommentare, die einen simplen Vergleich direkt als Diskreditierung interpretieren (;