Das alte Eisen

Irgendwie ist es schon ironisch, dass die abfällige Redewendung „zum alten Eisen gehören“ nun auf ein Heavy Metal Magazin bezogen wird. Dabei ist der NecroSlaughter eigentlich noch recht „jung“, schreibe ich doch erst seit 2003 meinen Senf zur Musik in den virtuellen Nexus. Andere Fanzines sind da schon wesentlich länger in der Szene aktiv.

Doch eigentlich bezieht sich die Überschrift auf etwas anderes. Schön wesentlich länger geht mir der Gedanke im Kopf herum: Haben Musik-Kritiken in Zeiten des Internets noch eine Daseinsberechtigung? Immerhin bieten Plattformen wie Myspace, Facebook, Youtube, Bandcamp, Reverbnation oder Soundcloud die Möglichkeit um seine Musik anderen zur Verfügung zu stellen – oder im Wechselschluss sich die Musik von jemand anderen anzuhören. Tausende illegale Quellen ermöglichen es weitergehend, sich mit einem Release auseinanderzusetzen und eine Meinung zu bilden.
Der „Musik-Kritiker“ war schon immer ein Mittelsmann, dem man vertrauen konnte, oder auch nicht. Nun ist er aber mehr oder weniger zum fünften Rad am Wagen mutiert.

Vor wenigen Tagen wurde das Thema auch beim Kollegen Cosmo Lee auf Invisible Oranges aufgegriffen. Im Endeffekt hat er Recht. Ich persönlich lese nur noch wenige, ausgewählte Kritiken. Und oft nehme ich die Meinung eines anderen auch nicht als alleinigen Kaufanreiz. Vielmehr als Hinweis, mich selber mal genauer mit einer Band oder einem Album zu beschäftigen.

Darum bin ich schon vor einiger Zeit einen weiteren Schritt für den NecroSlaughter gegangen. Wenn eine Band ihr neustes Album als kostenlosen Download anbietet, werde ich die Scheibe nicht besprechen, sondern widme ihnen einen Artikel im „Download Dungeon„.
Nun gehe ich noch einen Schritt weiter und erlaube meinen Lesern noch etwas mehr Autonomie. In der neuen Rubrik „Spotlight“ werde ich Bands und Releases vorstellen, von denen man sich über Hörbeispiele selber ein Urteil bilden kann.

Einhergehend habe ich die Startseite hier noch mal weiter überladen. Zwischen den Neuigkeiten um NecroSlaughter.de und den News aus der Szene finden sich nun die letzten vier Beiträge aus den Downloads und dem Spotlight. Viel Spaß damit und zum Schluss noch die Anmerkung: Ich freue mich immer über etwas Rückmeldung (;