Severe Torture – Slaughtered

 , , ,

Slaughtered“ – welch simpler und prägnanter Titel. Und gleichsam so repräsentativ! Denn mit „Slaughtered“ hinterlassen SEVERE TORTURE wirklich ein brutales Gemetzel, das dem Hörer in Erinnerung bleiben wird! Nachdem man sich mit „Fall Of The Despised“ vom doch recht stumpfen Geböller verabschiedet hat und sich mehr dem oldschool Death Metal zugewendet hat, war spätestens nach „Sworn Vengeance“ die neue Maschrichtung von SEVERE TORTURE abzusehen. Dennoch schaffen es die Niederländer mit „Slaughtered“ erneut zu überraschen! Der eigene Stil scheint gefunden und nun perfektioniert, die Liebe zum alten Krach aus Florida bleibt ungebrochen, ergänzt durch die unaufhaltsame Brachialität, die man aus den Anfangstagen von „Feasting On Blood“ und „Misanthropic Carnage“ kennt.

Mit einem verdammt guten Gespür für die richtigen Tempo-Wechsel, griffige Riffs und geile Soli der alten Schule strotzt „Slaughtered“ einfach nur so vor prägnanten Hits! Fast jeder Song bleibt auf Anhieb im Gedächtnis kleben, ist aber dennoch unglaublich brutal und drückend. Gerade die schweren und stellenweise atmosphärischen Parts zeigen: SEVERE TORTURE haben den Death Metal verstanden und präsentieren uns hier ihre Vorstellung dieser Musik! Ob nun deutlich von Cannibal Corpse und alten Tampa-Helden beeinflusst, wie in „Deride Jesus“ oder dem richtig geilen „Defective Fornication„, unglaublich brutal und fickenschnell wie in „Swallowing Decay“ oder mit sinistrer Atmosphäre wie in „Feeding On Cadavers“ und dem Instrumental „To Relieve The Mental Flesh Of Pain„, das selbst Immolation kaum besser hinbekommen hätten! Ebenso gut hätte das Album auch „No Fillers, just Killers“ heißen können.

Death Metal der alten Schule hat im Jahr 2010 ein frisches und eigenständiges Gesicht! „Slaughtered“ ist definitiv ein Pflichtkauf!

[rating:5.5]

Infos:
Seasons Of Mist – 17.06.2010
CD – 10 Lieder / 37:45 Min.