My Cold Embrace – Der Albumgedanke ist durch

Nach „Hausgeist“ und der Split mit Rapture war es für mich wieder mal eine Pflichtveranstaltung, ein paar Fragen an Dirk von MY COLD EMBRACE zu schicken. Zu meinem dritten Interview mit der Band will ich nicht viel mehr sagen, das Teil ist schön lang und ausführlich geworden! Viel Spaß beim Lesen und wer die Band nicht kennt: Hört sie dir an! Das aktuelle Album gibt die Band für lau weg, Details im Interview (;


1.weiterlesen

 Interviews

Slechtvalk – A Forlorn Throne

Musste ich vor etwa einem Monat noch den Überblick über die letzten 10 Jahre von SLECHTVALK über mich ergehen lassen („An Era Of Bloodshed„), liegt mir auch schon umgehend deren aktuelles Album im Briefkasten! Meine Begeisterung könnt ihr euch vorstellen und auch, dass ich „A Forlorn Throne“ nur sehr zögerlich in meine Anlage gelegt habe. DOCH: Entwarnung! Im Vergleich zu „An Era Of Bloodshed“ liefern SLECHTVALK hier richtig ordentliche Arbeit ab, quasi einen qualitativen Quantensprung!… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

Greed Killing – Conspiracy Theories

Die Grindpunks mit dem Dead Kennedys-Rip-Off-Logo sind wieder zurück! Doch ob „Grindpunks“ für GREED KILLING noch die richtige Bezeichnung ist, ist fraglich. Denn der letzte Output „Another Lesson In Resistance“ hatte kaum mehr Bezüge zum Grindcore und den Namensgebern der Band, Napalm Death. Mit „Conspiracy Theories“ geht man wieder etwas back to the roots und liefert deutlich punkigeres Material ab, das wieder leicht auf die „Police State“ hindeutet.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Entrails – Tales From The Morgue

Der ein oder andere erinnert sich: Anfang des Jahres hatte ich die Tape-Version von ENTRAILSReborn“ besprochen, mit dem Hinweis, dass das Album der Band über FDA Rekotz in Kürze erscheinen soll. Und am 01.06.2010 war dann „Tales From The Morgue“ auch schon erhältich!
Wer sich nicht erinnert: ENTRAILS mit ihrem Entombed-Riff-Off-Logo machen – wie erwartet man es auch anders – schwedischen olschool Death Metal im Stile ihres Schriftzuggebers und Dismember.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Tzun Tzu / Altars – Nephenthe… Sepulcher / Ko‘ muso

Zwei Bands aus Down-Under präsentieren sich hier mit ihrer ungewöhnlichen Musik auf einem ungewöhnlichen Weg! Mit jeweils einem Song bringen ALTARS und TZUN TZU eine Split-CD über Advoco Terra Sonitus Productions heraus. Die Aufmachung ist schon mal auffällig, das schöne Gatefold hält die CD in einer Tasche, anstatt in einem Plastikbett, wird von einer Seite mit einem ungewöhnlichen asiatischen Motiv und auf der anderen Seite mit einem schwarzen Glanzdruck von ALTARS-Logo auf schwarzem Grund geziert.… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Warfield Within – Inner Bomb Exploding

WARFIELD WITHIN sind 2005 aus der Asche von Khaosick hervorgegangen und haben im März diesen Jahres ihr Debütalbum über Yonah Records rausgebracht. Bei ihrem Line-Up mag es beim ein oder anderen klingeln: Spas, der früher mal bei den technischen Bonnern Jack Slater in die Saiten gehauen hat, und Simon, der aktuell bei der selben Band die Stöcke schwingt, komplettieren die alte Khaosick-Truppe. Technisches Niveau kann man also ebenso auf „Inner Bomb Exploding“ erwarten, wie auch ordentlich Geschwindigkeit!… weiterlesen

 Reviews  , , , ,

Son of Aurelius – The Farthest Reaches

Was Nile bereits für die ägyptische Mythologie sind, könnten SON OF AURELIUS für das alte Griechenland werden! Mit technisch anspruchsvollem Death Metal vertont das Junge Quintett aus Santa Cruz auf ihrem Debütalbum die alten Sagen aus dem Land von Pita und Feta und macht damit eine ziemlich gute Figur!
Dabei sind die musikalischen Ähnlichkeiten weniger zu den Ägyptologen ausgeprägt, sondern mehr in die Richtung von The Black Dahlia Murder, Ignominious Incarceration und With Passion – nur wesentlich technischer, an manchen Stellen vielleicht sogar frickliger.… weiterlesen

 Reviews  , , , , ,

De Profundis – wir brauchen nur eine Bühne, die groß genug ist

Freunde von düsteren und progressiven Klängen sollten undbedingt „A Bleak Reflection“ anhören – falls nicht bereits geschehen! Denn DE PROFUNDIS haben mit ihrem zweiten Album ein wirklich beeindruckendes Stück anspruchsvollen Doom/Death Metal erschaffen! Grund genug, um mit Sänger Craig ein kurzes Interview zu führen, denn die Band hat scheinbar große Ziele…


1. Hey Craig! Wie geht es dir? Es ist mir eine große Freude für mich, ein Interview mit dir und deiner düsteren und faszinierenden Band DE PROFUNDIS zu führen!weiterlesen

 Interviews

Update im Backend

Der ein oder andere technik-affine Metaller mag es wissen: Das NecroSlaughter-Webzine läuft auf der Blogging-Software WordPress von der gestern die neuste Version 3.0 rausgekommen ist. Mit der Ablenkung der meisten Menschen durch das heutige Fussballspiel, habe ich mich an ein Upgrade gewagt und soweit scheint alles gut zu funktionieren, auf den ersten Blick sieht alles normal aus. Sollte aber doch jemand ein Problem finden, oder etwas funktioniert nicht richtig, hinterlasst bitte einen Kommentar, Danke!… weiterlesen

 Blog

Setherial – Ekpyrosis

Wäre das Leben gerecht, müsste man heute wohl keinem mehr SETHERIAL vorstellen. Eine schwedische Böller-Black Metal Band, die wie Dark Funeral oder Marduk anfang der 90er gegründet wurde – okay, zugegeben drei Jahre nach Marduk und somit wie Dark Funeral 1993. Nichtsdestotrotz eigentlich die Idealenvoraussetzungen, um einen gewissen Popularitätsgrad in der Szene zu erlangen. Doch das Leben ist nun mal nicht fair und derweil die anderen genannten Bands wohl jedem Metaller zumindest vom Namen her geläufig sind, wurden SETHERIAL bei mir erst mit „Ekpyrosis„, ihrem sechsten Album vorstellig.… weiterlesen

 Reviews  ,