Lautstürmer – Depopulator

 , , ,

Aus ehemaligen und aktiven Mitgliedern von Driller Killer ist LAUTSTÜRMER hervorgegangen. Und das Debütalbum „Depopulator“ ist ein ordentlich angefressener Crust-Bastard geworden! 12 wütende, fast schon verzweifelte Songs in gut 25 Minuten zeigen: Hier gibt es keine Altherren-Musik!
Natürlich ist das Korsett von LAUTSTÜRMER straff geschnürt. Variation in Geschwindigkeit und Riffing ist kaum möglich, dennoch haut die Truppe so viel Rock’n Roll in die Songs, dass immer wieder sehr eigenständige und griffige Hits dabei rum kommen: „Bow To Noone„, „In The Line Of Fire“ oder „Coffinshaker“ haben verdammt geile Riffs, Leads und Soli, die im Ohr kleben bleiben und alleine schon kaufberechtigung für „Depopulator“ darstellen!
Unter den anderen Songs gibt es aber auch keinen einzigen Ausfall! Das düstere „Time To Die„, das anschließend wütend lospreschende „Nothing’s Changed„, das rotzige „Hold The Hellevator„, alles kurzweilige Songs für eine kaputte Welt – so wie man seinen Crust’n Roll haben will! Quasi Motorhead auf Speed und ohne Perspektive!
Langzeitunterhaltung bietet dieser simple Punk vielleicht nicht. Doch wer auf einen solchen Hassklumpen wie Bastard Child Death Cult, Driller Killer oder LAUTSTÜRMER steht, wird wohl eh nicht an das Morgen denken! Los ihr abgefuckten Rocker, kauft euch das Teil!

[rating:4.5]

Infos:
Power It Up Records – 21.05.2010
CD/LP – 12 Lieder / 25:51 Min.