Pandemia – Feet Of Anger

 , , ,

Pandemia - Feet Of Anger
Welch einen wunderbar aktuellen Bezug der Bandname PANDEMIA dank der Schweinegrippe bekommen hat! Musikalisch versucht die tschechische Band in ihren Death / Thrash Metal auch moderne Bezüge – glücklicherweise abseits von Stakkatos und Breakdowns – einzuflechten. Doch so recht kann mich dieser Stilmix nicht begeistern.
Nette Ideen für coole Riffs finden sich zwar in „Behind The Reason“ oder „Progeny’s Debt„, aber als ganzer Song kann lediglich der reinrassige Death Metal Kracher „Epitaph“ überzeugen. Die anderen Songs verlieren sich oftmals in leichte Black Metal Parts, modernen Thrash Metal oder oftmals – aber zum Glück nicht immer – ziemlich lieblose Blastbeats, was den Songs etwas an Durchschlagskraft nimmt.
Das abschließende „Death Symbols“ zeigt die Band dann von einer etwas experimentelleren, interessanten Seite, wenn klarer Gesang und Akustik-Gitarren in den Song kommen. Doch auch hier wirkt es nicht wirklich kraftvoll.
So bleibt trotz einiger netter Ideen insgesamt eher ein durchschnittliches Album, das in Sachen Extremität und Brutalität nicht so richtig an die gewohnte Qualität Tschechiens kommt und in der Masse an Veröffentlichungen wohl keinen besonderen Eindruck hinterlassen wird.

[rating:3]

Infos:
War Antheme – 16.10.2009
CD – 12 Lieder / 51:10 Min.